Posts by Catweazle1959

    Hallo Patrick,


    Gutes Multiplex kaufe ich bei Sperrholz Zembrod -immer erste Qualität: http://shop.sperrholzshop.de/c…rtikel&ps=6621&subid=6631


    Wenn es mal etwas besonderes an Holz sein soll: Entweder Drechselholz Laschinger oder bei Ebay Kales Holzshop: https://www.ebay.de/str/karlestonundhobbyholzer


    HPL habe ich gestern im Zuschnitt bei Globus geakuft.


    Bei MPX ist auch Hornbach ein guter Tipp: die haben vernünftige Preise für ganze Platten und nehmen für Transportschnitte 1 € je Schnitt. Manchmal muss man ein wenig diskutieren, dass das KERIN Zuschnitt ist, aber das hat bisher immer Funktioniert. Bei Globus ist z.B. der Preis für die ganze Platte identisch mit dem Zuschnittpreis - viel zu teuer.


    Gruß
    Stefan

    Hallo Uwe!


    Ich kann und würde immer wieder die CNC14 empfehlen.
    Da Dein Schwerpunkt nicht auf der Erforschung der diversen Tücken eines Eigenbaus, sondern beim Modellbau liegt ist das m.E. das Beste. Der Riemenantrieb ergibt Genauigkeiten von 0,1 mm, das sollte auch bei Dir reichen ;-)
    Dafür gibt es zwar keinen Baupaln, aber einen Workshop mit 100% aufeinander abgestimmten Bauteilen und phantatsischem Support danach!


    Und keine Sorge, für den Eigenbau gibt es auch nach dem Workshop noch genug zu tun: Schleppketten, Absaugung, Schalt-/Elektronik-Schrank, Werkzeuglängensensor, Opferplatte, Spannplatte ...


    Und von Dir bis nach Köln, wo die CNC14 quasi zuhause ist, ist es ja auch nicht sooo weit, um mal zu gucken.


    Gruß
    Stefan

    Hallo Martin!
    Sehr schöner "Staubfänger" ;) geworden!!


    Wenn es mal etwas besonderes an Holz sein soll, kaufe ich bei Holzkarle. Der sitzt im Odenwald und kauft im Umkreis von 100 km alle Bäume auf, die er bekommen kann, schneidet sie UND lagert sie. man kann entweder in seinem Shop kaufen, oder zu einem Artikel eine Anfrage stellen mit anderen Maßen.
    Ich war dort in den letzten 10 Jahren immer sehr zufrieden.


    Gruß
    Stefan

    Hy
    das kam vom PC. Da war es richtig. Aber danke

    Das ist ja genau das Problem: Dein Pc kann eine Meta-Information lesen, die das Forum nicht lesen kann!
    Deshalb auf dem PC öffnen und neu Abspeichern, dann ist die Metainformation von der Ausrichtung deines Handys weg und auch Hochkant-Photos werden richtig dargestellt.


    Gruß
    Stefan

    Hallo @Ruhrpott Andy!


    Das hat etwas mit Windows, dem Handy und der Speicherart zu tun.
    Verstehen tue ich es nicht.
    Aber wenn Du das Bild auf Deinem PC lädst , ggf. richtig drehst und dann speicherst, dann wird es auch hier richtig dargestellt.


    Gruß
    Stefan

    Hallo Fadi!
    Die Dilledöpp gibt es nicht mehr, jetzt gibt es Dötzchen!
    Aber 800 € reichen da leider nicht. (ca. 1400 € + Fräsmotor + Absaugung + Fräser + ggf. Laptop...)
    Gruß
    Stefan

    Ist ja nett, aber für 3200 € ??? Das ist Angeben für Lottomillionäre!


    Dann doch lieber Dorian Bracht!


    Aber Franz sucht ja eine Möglichkeit für seine CNC


    Kann man nicht z.B. in die Arbeitsplatte einen Schlitz einarbeiten, in dem man Bretter senkrecht einspannen kann? Wenn denn das Überfahren nicht so wie bei der CNC 14 funktioniert?


    Gruß


    Stefan

    Hallo Dominik!
    In den Videos siehst Du nie, die Programm-einstellungen.


    Hier nochmals der Workflow:
    1. Zeichnen 2D --> dxf
    2,5D --> STL o.ä.


    2. CAM die o.a. Zeichnung wird übersetzt in die Sprache DEINER CNC. Hier gibt es ungezählte Varianten. (*.gcode, *.nc)


    3. CNC-Steuerung die nc-Datei wird Zeile für Zeile an die CNC-Maschine gesendet.


    Dein Problem ist derzeit bei Schritt 2.
    Du musst in Fusion 360 hier:


    den richtigen Postprozessor aussuchen. Welcher der richtige für Deine CNC ist ????





    in Estlcam wählst Du den PP hier aus - bei mir ist das wie Du siehst GRBL:

    Ich kenne Deine Hardware nicht und bin auch kein PP-Spezialist.
    Ich würde auch erstmal was deutlich einfacheres zum Testen nehmen (Kreis, Ellipse oder so.
    Gruß
    Stefan

    Du benötigst den richtigen Postprozessor, der die gleiche Sprache spricht, wie Deine CNC.
    Der Postprozessor macht aus Deiner Zeichnung gcode.
    Am einfachsten für Anfänger wie mich ist der Weg dxf in EstlCam --> nc-Datei (gcode) erzeugen --> fräsen.
    Ich habe allerdings den Vorteil, dass es für meine Fräse einen fast fertigen Postprozessor gibt.
    Gruß
    Stefan
    PS.: Das ganze ist sicher noch viel komplexer, ich habe versucht, es so einfach, wie ich es verstanden habe, zu beschreiben.

    Öl und Wachs haben grundsätzlich unterschiedliche Funktionen und Wirkungen, beide erzeugen nur auf den ersten Blick optisch das ähnliche Resutat.


    Öl: Es dringt ins Holz ein, oxidiert und härtet aus. Es macht die Holzoberfläche unempfindlicher gegenüber mechanischer Beanspruchung. Typischer Anwendungsfall Arbeitsplatten o.ä.
    Überschüssiges Öl muss vor dem Aushärten abgenommen werden, sonst wird die Oberfläche klebrig. Das Aushärten kann je nach Öl schon mal 1 - 3 Tage dauern.


    Wachs: Es sorgt für einen Oberflächenschutz gegenüber Verschmutzung und kann entfernt und neu aufgetragen werden. Außerdem ist eine Wachsoberfläche polierbar, ähnlich dem Schuhputz. Typischer Anwendungsfall hier wäre z.B. ein gedrechselter Kugelschreiber.


    Bei vielen Dingen die ich produziere, verwende ich zunächst Öl und wachse dann die Oberfläche.


    Gruß
    Stefan