Posts by Catweazle1959

    Entschuldigung,

    mein Beitrag war als Satire gemeint. Back-Factory ist die fürchterlich unerträgliche denglische Bezeichnung für einen Billigladen für Backprodukte, die ein mich begleitender Engländer als A-Fabrik übersetzte und nicht wirklich wusste, was damit gemeint war.

    Es tut mir wirklich leid, wenn ich als in Bayern lebender hier den einen oder anderen überfordert habe.




    Und was ein Back-Plotter ist, wusste ich wirklich nicht, hatte nur die beschriebenen Assoziazionen


    Gruß

    Stefan

    Hallo Michael,


    ich habe mir für etwas vergleichbares das DXF geladen, die Außenform und dann in ein Stück Opferholz die Negativform gefräst.

    alles ohne Nullpunktverschiebung, mit dem gleichen DXF-File. Die Negativform verbleibt eingespannt, da wo sie ist.


    Dann das Teil in die negativ-Form und von beiden Seiten bearbeiten.


    hoffentlich hilfts

    Gruß

    Stefan

    Also mir wäre Spindel, Kühlung und FU zuviel, zu kompliziert. Ich habe mir die Kress/AMB 1050 zugelegt und für meine Arbeiten ist das mehr als ausreichend. Ich Fräse allerdings auch nur Holz.

    Eine Wechseleinrichtung habe ich in 2 1/2 Jahren auch noch nicht vermisst.


    Gruß

    Stefan

    Manchmal mach ich einen "Einkaufs-Bummel" durch Thingiverse - mal schauen, was es so neues gibt. Dabei habe ich heute das hier gefunden:


    https://www.thingiverse.com/thing:4779818


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Wenn mal wieder jemand gar kein Geld ausgeben will und dafür eine Empfehlung braucht ... dann kann er sich anschauen, was er für wenig Geld bekommt ... ;)

    Angestiftet durch die Beiträge einiger Mitglieder möchte ich mich gaaaaaaaanz langsam mal mit dem Thema Metall beschäftigen.

    In Holz arbeitet meine Fräse wirklich gut und zuverlässig und ich bin mit meinem Workflow und den Ergebnissen sehr zufrieden.


    Die Parameter sind allerdings schier unüberschaubar und meine CNC14 ist nun nicht überaus prädestiniert um Alu u.ä. zu fräsen.


    Hier mal einige Fragen, ohne dass ich überhaupt schon ein Projekt hätte oder sollte ich das mit der Kombi CNC14/AMB 1050 ganz lassen?


    - Welches Aluminium - welches Messing?

    - Welche Fräser?

    - ganz grob - welche Fräsparameter in der o.a. (Material/Fräser) Kombination.

    - Kühlung (Spritzflasche aus dem Chemieunterricht? welches Kühlmittel?


    Mir ist klar, dass meine Vorgaben sehr "schwammig" sind, aber irgendwo möchte ich einfach mal anfangen - zumindest zu überlegen.

    Präzisere Fragen kommen dann, wenn es ein konkretes Projekt gibt.


    Danke all denen, die versuchen, mich auf die richtige Spur zu führen.

    Für alle, die mit ähnlich wenig elektrischer Ahnung wie ich durchs Leben gehen.


    Mein System läuft jetzt, heute Abend wird weiter zusammengebaut (und für den Bericht fotografiert ;-) )

    Die Verdrahtung sieht jetzt so aus:

    Ich habe keine Master-Slave-Schaltung verbaut, sondern genau die Teile verbaut wie Alois: Turbine, Kemo, Buchse mit Schalter

    Hier ein neues Video von Prusa, mit 3D-Drucken von bis zu 780h :-)


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Ich finde es beeindruckend, aber eigentlich nur geeignet für Filament-Hersteller oder -Händler ;-)


    Hilft Dir das?

    Rot ist der Weg der Luft. Sie Kommt durch Deinen aufgeklappten deckel rein, geht dann durch ein oder 2 Beutel, dann durch die Turbine und dann schallgedämpft nach draußen.

    In meinem (linearen Aufbau kann man das evtl. besser verstehen:


    Mein kompletter Baubericht folgt noch, ich habe derzeit noch Probleme mit der Elektrik.

    Hallo Franz,

    beim Luftauslass musst Du die Luft am besten mehrfach umleiten, das sie bei jeder Umleitung an Lautstärke verliert. Es wäre also schon geholfen, wenn das Luftauslassfenster anstatt oben UNTEN wäre.

    das Ganze dann noch mit schallschutzschaum ausgekleidet ...

    Gruß

    Stefan

    Da hier mal jemand auf der Suche nach einer "Konstant-Kraft-Feder" für solche kinetischen Objekte, wie sie z.B. Derek Hugger oder Clayton Boyer auf Youtube zeigen, möchte ich hier mal eine neue Quelle dazu zeigen:


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Darau gestoßen bin ich über ein Objerkt aus Thingiverse, auch wenn ich das Teil lieber fräse, als zu drucken:


    https://www.thingiverse.com/thing:4768206


    Vielleich gefällt es ja dem einen oder anderen oder hiflt :-)

    Habe gerade ziemlich lang mit Alois hin und her geschrieben - hat nicht geholfen, jetzt brauch ich eine neue Glassicherung und dann fange ich nochmal ganz langsam mit dem Durchmessen an.


    Ich bin mit den insgesamt 13 Pins auf der Rückseite, von denen zwei überbrückt sin überfordert - wie steht es in der Signatur eines Forums-Mitglieds: ... der sich mit dem Schaltplan einer Taschenlampe auskennt ...