Posts by ThomasBS

    Die sollten auch noch stimmen, zumindest habe ich die "max travel" Parameter in grbl ($130 und $131) auch miteinander ausgetauscht. Werde ich aber nochmal explizit testen, frei nach dem Motto: Was nicht getestete ist funktioniert auch nicht. Im Augenblick habe ich aber weder Hard- noch Softlimits aktiv, da ich die zum Fräsen der Aufspannplatte deaktiviert hatte.

    Hallo,


    der Tausch ging Problemlos und ich bin den Knoten im Gehirn los. :)


    Habe Motorstecker und Endschalter getauscht, allerdings hat sich die Y-Achse dann in die "falsche" Richtung bewegt. Also habe ich noch den $3 Parameter von grbl (Direction port invert) angepasst, danach stimmte die Bewegungsrichtung.


    Homing / Referenzfahrt ging dann auch in die richtige Richtung. Ich hatte sowieso schon an beiden Enden von X- und Y-Achse Schrauben zum Auslösen der Induktiven Näherungsschalter montiert, d.h. die Referenzfahrt hat auch passend gestoppt.


    Danke nochmal - jetzt kann's mit Fräsen weiter gehen. :)

    Hallo Alois,


    Dein cooles Kameramodul gab es "damals" noch nicht, ich habe auch keine eigene montiert. Danke, ich werde es (hoffentlich) im Hinterkopf behalten wenn es mal soweit ist. Im Augenblick reicht mir die Positionierung Pi-mal-Daumen noch aus.

    Hallo,


    mit dem Problem habe ich mich auch beschäftigt. Für die Löcher in der Grundplatte habe ich einen 8mm Bohrer in die Spindel gespannt und konnte damit auch bis an den Rand verfahren weil der Bohrer lang genug war. Die Senkung für die Einschraubmuffen habe ich dann per Hand mit dem Akkuschrauber gemacht.


    Für die Löcher inkl. Senkungen in der Aufspannplatte habe ich die Platte so weit "aufgebockt" dass die Z Achse über den Linearführungen bis an den Rand der Aufspannplatte verfahren konnte. Um Ungenauigkeiten in der Höhe zumindest etwas auszugleichen habe ich die Löcher in mehreren Abschnitten gefräst und zwischendurch die Höhe geprüft und ggf. den Z-Nullpunkt angepasst.

    Hallo Allerseits,


    danke für Eure Kommentare - und besonders marian für die ausführliche Anleitung. Die Endschalter zu tauschen hätte ich bis zum ersten Homing glatt vergessen :(, das war noch ein wichtiger Hinweis! Ich werde das die nächsten Tage mal ausprobieren, Ergebnis folgt.


    Jetzt will bzw. muss ich erstmal mit FreeCAD einen Traktor und Namenszug als Relief entwerfen und dann versuchen das auch so ins Holz zu bringen. :)

    Hallo,


    nachdem meine CNC14 aus Workshop 20 (viel zu) lange Zeit ungenutzt im Bastelkeller stand, habe ich inzwischen angefangen mich ausführlicher mit den Ergänzungen (Endschalter, Aufspannplatte, ...) und der tatsächlichen Benutzung zu beschäftigen.


    Aufgrund der räumlichen Situation liegt die lange Seite (Y-Achse) vor mir, an die kurze Seite (X-Achse) ist nur mit Verrenkungen bedingt durch Wand und Schrank dran zu kommen. D.h. der Schlitten auf dem Portal bewegt sich von mir weg, und das Portal bewegt sich nach rechts und links. Das ist irritierend, denn das widerspricht meiner gewohnten Nutzung eines Koordinatensystems, wo die X-Achse nach rechts und die Y-Achse nach hinten (auf Papier "nach oben") zeigen.


    Rein technisch gesehen sollte es möglich sein X- und Y-Achse zu tauschen: Stecker der Motoren an der Treiberplatine tauschen, ggf. im Parameter $3 von grbl die Richtungen invertieren und die maximalen Verfahrwege in $130 und $131 austauschen. Der Maschinennullpunkt und damit die Home Position würde natürlich auch entsprechend wandern in die Ecke "rechts hinten oben". Das Koordinatensystem würde also nach wie vor der rechte Hand Regel genügen.


    Gibt es irgendwelche Gründe oder "Konventionen" die gegen so einen Tausch sprechen?