Posts by kredo01

    Wenn du vorm Ausformen Bedenken hast, wär vielleicht ein Negativ aus ausschmelzbarem Material z.B Wachs) eine Option?

    Die Schichtstärke schaut jetzt nicht so schlimm aus, dass die Wärme ein Problem wär, oder was meint ihr?

    Ich hab bei dem relativ filigranen Ausläufern beim Herz und der 45mm Höhe gemerkt, dass ich vermutlich mit den Haltestegen zu sparsam war (zu wenige und zu wenig hoch (5mm)), was zu Schwingungen im Holz und somit unschönen Rattermarken führte. War zwar relativ einfach herausgeschliffen, aber dennoch unschön...


    Wie habt ihr das gelöst?

    Hätten deutlich höhere und somit breitere Haltestehe geholfen?

    Oder evt. Nur 2/3 durchfräsen, dann mit der Bandsäge/Stichsäge ausgeschnitten und mit dem Bündigfräser finalisiert?

    Habt ihr da andere Tricks? :saint:

    Hast du dir mal das Spiel der Linearlager angesehen? Ich mutmaße mal nein, da die Madenschrauben bei den meisten Lagerblöcken nicht sichbar sind.


    Es gab zwar hier im Forum schon mal eine Diskussion ob die Madenschrauben dafür zweckmäßig sind, aber ich konnte das Spiel für mich ausreichend reduzieren. (Ich hab vorsichtig die Blöcke einzeln "eingestellt")

    Müsstest halt teilweise die Lagerblöcke drehen damit du dran kommst.


    Vielleicht hilft dir das ja.

    Ich habs mit Klarlack versiegelt.


    Den Rand der Uhr hab ich abgeklebt (wollte die Fase aussen rum nicht farbig) und die Oberfläche zuerst mit Klarlack (sauber abtrocknen lassen) und anschließend mit Schwarz (beides Acryl) lackiert.


    Dann mit dem Exzenter wieder alles runter (incl Klarlack).

    Ich hatte Bedarf einer neuen Werkstattuhr und hatte noch ein altes Uhrwerk herumliegen.

    Ist nix spektakuläres, aber durfte mich somit mal mit der zweiseitigen Bearbeitung beschäftigen... ^^



    da wär ich an einem Vergleichstest interessiert. Welche findest du besser ?

    "ehrlicher" Vergleich wird schwierig, daich nicht die identen Fräser gekauft hab.

    Aktuell finde ich aber auch wenig Zeit fürs Fräsen, da ich im Papamonat bin und die Nächte ohnehin schon kurz sind... :S

    Ich werds bei Gelegenheit mal vermessen, ob zumindest die Maße stimmen...


    Sicherlich kann aber der ein oder andere Experte hier was dazu sagen. Die Fräser/Händler sind ja nicht ganz unbekannt.

    Ich bin mir grad bez. der Erweichungstemperatur von gerdrucktem ASA nicht sicher, lasse aber bitte die Fräse bei lange Jobs nicht unbeaufsichtigt. (sollte man sich ohnehin gut überlegen)

    Ich hatte mal ein Video auf YT gesehen (aber gerade nicht zur Hand), in dem sich die Makita-Fräse in der Kunststoffhalterung durch Erhitzung gelockert hat. Die Fräse lief weiter und schlussendlich entzündete diese die zu fräsende Holzplatte....


    Ich hab ausdrücklich keine Erfahrung mit gedruckten Haltern, wollte nur Bewusstsein schaffen. :S

    Falls ich falsch liege, bitte seid nachsichtig mit mir... ;)

    Scheint nur daran zu liegen, wie der Link eingebunden wurde.

    Kopiert man die Link-URL (Markiert man den Link und kopiert diesen als Text in die Adresszeile) funktionierts...


    BTW: Informatives Video! :thumbup:

    Ich arbeite bei einem Hersteller für Industrie-Automatisierungselektronik.


    Darf ich schreiben wer das ist, oder fällt das unter Werbung? 8o


    Wir haben ein ziemlich großes Produktportfolio (Industrie-PCs, Bedien-Terminals, SPS-Steuerungen, Antriebstechnik, Robotik, Kamerasysteme, Leittechnik...)

    Deshalb bin ich günstig zur Hardware gekommen. 8)


    Die Software ist auch von uns.

    Allerdings liefern wir keine Fertig-Software sondern ein Engineering-Tool mit dem der Kunde (in dem Fall ich selbst) seine Maschine/Anlage programmieren kann.


    Da ich in unserer Firma in der Sparte Prozessleittechnik tätig bin, hatte ich bisher keinen Kontakt mit Motion/Robotic und wollte mich auch einmal damit beschäftigen.