Posts by Cappuchino

    Hallo Volkhard,


    ich hab mir damals für meine Stepcraft eine T-Nutplatte aus Alu geleistet. Im Nachhinein musste ich feststellen das es für mich eine Geldverschwendung war.

    Ich fräse fast ausschließlich Holz und habe daher aktuell eine 20 mm Birke-Multiplexplatte auf der T-Nutplatte befestigt. in diese spaxe ich meist alles fest.


    Ich hatte schon mal überlegt einfach MDF-Steifen auf der Nutplatte aufzukleben, damit ich die Nuten nutzen kann. Allerdings brächte ich dann recht viele

    unterschiedlich lange 6mm Schrauben um alles spannen zu können. Meine letzte Überlegung (nein die vorletzte) war die T-Nutplatte wieder auszubauen

    und eine Multiplex-Platte mit Bohrraster + Rampamuffen zu verwenden. da kann man die Schrauben durch die Aufspannplatte durchschrauben und benötigt

    weniger unterscheidliche Schrauben.


    (die letzte Überlegung ist eine neue Fräse ;) )

    Hallo Alois,


    Aktuell dachte ich an 60 x 40 mm KVH-Holz als Unterkonstruktion. Da mein Schwiegersohn einen Dickenhobel hat ist auch ein individuelles Maß kein Problem.


    Hab hier eine Tabelle gefunden (recht weit unten) Demnach hat eine 25ger OSB-Platte bei einem 600 mm Achsabstand der Unterkonstruktion eine Belastbarkeit von 7,5 KN/m²

    Die Durchbiegung wäre (bei L/300) 600mm/300 = 2mm. Dafür können aber auch über 750 kg auf dem m² stehen. Wenn ich jetzt noch druckfestes Styrodur zwischen die Kanthölzer lege sollte sich die Durchbiegung noch weiter reduzieren.


    Werde die Tage mal die Baumärkte in der Umgebung abklappern. Mal sehen was die überhaupt kurzfristig zu akzeptabelem Preis liefern können.

    Hallo Volkhard,



    Da wo jetzt die Balkontüre ist war mal das Garagentor. Auf den vorherigen Bildern kann man die Türe sehen wo es ins Haus geht.


    Das mit dem Aufbau ist kein Problem (hatte beruflich lange mit Fenstern und Türen zu tun).


    Ich hab mir den Rechner mal angesehen, der bringt mich jedoch leider nicht weiter. Weil, die Kanthölzer muss ich nicht berechnen, die liegen ja auf der Bodenplatte auf.

    Nur die OSB-Platten dürfen sich nicht durchbiegen. Ich hab schon eine fahrbare Werkbank wenn da das ganze Gerödel drinn ist ist die bleischwer. Da hab ich halt Bedenken das sich die Platten durchbiegen und der Boden wellig wird.

    Hallo Volkhard,



    das hilft mir weiter. Bei mir sieht das sehr ähnlich aus. Ich hab nur keine 2-flg. Balkontür sondern eine Balkontür und ein Fenster.

    Hab mal ein Bild rausgekramt wo aufgeräumt ist.


    Feuchtigkeit von unten macht mir keinen Kummer, die Garage liegt im Haus und das Ganze ist erst 30Jahre alt.


    Fußkälte, da kann es eigendlich nur besser werden. Was ich nicht einschätzen kann ist, biegen sich die OSB-Platten unter Belastung durch ?

    Wie ist das bei deinen Platten ? Du hast 25 mm verwendet.


    Rückbauen werde ich das Ganze nicht mehr. Hab ein Doppelcarport vor dem Haus - reicht .

    OK,


    ich hab wohl zu wenig Informationen geliefert.


    Also Feuchtigkeit ist kein Thema, Raumhöhe auch nicht. Heizund ist vorhanden. (hab es gerne warm).

    Aktuell habe ich 8 cm Höhenunterschied über die gesammte Raumlänge. Die Grundfläche ist ca. 564 x 268 cm


    .

    Die Wartezeit habe ich von einer Estrichfirma von der ich mir bereits ein Angebot für einen neuen Estrich geholt hatte.


    Wass jetzt genau unter dem alten Estrich ist, Die Bodenplatte und warscheinlich auch noch eine Schweißbahn...


    Kann ich genau sagen wenn ich den alten Boden rausgestemmt habe.

    Hallo Zusammen,


    ich habe folgendes Problem. Meine Werkstatt ist meine ehemalige Garage welche ich schon vor einigen Jahren zugemauert habe. Leider hatte ich in der Garage einen Gefälleestrich mit Fliesenbelag.

    Bis jetzt hatte ich nur Werkbänke entlang der Wände. Hier habe ich einfach unterschiedlich lange Beine bzw. Stellfüße verwendet um die Arbeitsflächen ins Wasser zu bringen.


    Jetzt komme ich aber an den Punkt das ich z.B. einen MFT auch mal um 90Grad drehen muss um gescheid arbeiten zu können. Bei einer 90 Grad Drehung würde dann jedoch die Arbeitsplatte plötzlich in zwei Richtungen schief stehen. :rolleyes::rolleyes::rolleyes:


    Also hab ich mich jetzt dazu durchgerungen den Gefälleestrich zu entfernen. Da ein neuer Estrich mit Fliesenbelag aber Wartezeiten (Trocknungszeiten) von rund 4-5 Wochen bedeuten würde denke ich über einen anderen Aufbau nach.

    Aktuell favorisiere ich folgenden Aufbau

    Kanthölzer in ca. 50 cm Abstand. dazwischen Styrodur oder Schüttung. Auf den Kanthölzern einen dünnen Filzstreifen um Knarzgeräusche zu minimieren. Darauf dann 22mm starke V100 Verlegeplatten.


    Ich überlege ob ich überhaupt noch einmal Fliesen verlegen soll. :?:

    Reicht eine Lage Verlegeplatten, oder soll ich ggf. 2 Lagen nehmen :?:


    Wie sehen eure Werkstattböden aus ?

    Hallo Peter,


    ja das Stück welches ich oben gezeigt habe ist mittlerweile auch sehr rissig. Ich hatte die Rinde entfernt damit es durch meine Bandsäge passte. Bei den anderen Stücken bei denen die Rinde noch dran ist sind noch keine Risse aufgetreten.


    Ich hatte vor zwei Tagen mal zwei 5mm Scheibchen abgeschnitten weil meine Tochter ein paar Knöpfe brauchte

    Hallo Daniel,


    die ganze Zeit hatte ich gesucht und nichts gefunden.

    kaum schreibt man eine Frage , da finde ich das hier...


    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.

    Hallo,


    Fusion 360 ist ein tolles Programm, nur leider geht mein Rechner dabei teilweise ganz schön in die Knie.


    Ich hab mal mit dem Winghelper einen Flügel erstellt und als DXF ausgegeben. Allerdings muss man die DXF noch bereinigen und ein paar Details die man für den jeweiligen Fräsjob nicht braucht entfernen. Bei Fusion360 ist mein Rechner dabei faktisch stehengeblieben, mit QCad ging es ganz flüssig.


    Ich muss vorweg schicken das ich im CAD ein ziemlicher DAU bin, daher habt etwas Nachsicht.


    Bis dato habe ich die freie Version von QCad genutzt.

    Ich habe folgende Fragen zu QCad


    - Ich habe gesehen das man PDF und Bitmap als Hintergrund laden kann. Um die Nachzeichnen zu können müsste man sie aber skalieren. (wie bei Fusion) geht das ?


    - die Spline Funktion. In Fusion kann man mit diesen "Anfassern" die an den Ankerpunkten entstehen den Spline wunderbar an die Kontur anpassen. Geht das in QCad nur über zusätzliche Ankerpunkte ?

    Hallo Jörg,


    wie machst Du das ?


    Ich hab Estlcam auf zwei Rechnern installiert. einmal in meinem Büro und einmal auf einem alten laptop in meiner Werkstatt der nur die Fräse steuert.

    Normalerweise mache ich die meisten Sachen im Büro und speichere die Dateien dan auf meinem NAS ab.

    Vom Werkstattrechner lade ich mir dann die erstellten Dateien und fräse diese. Jetzt habe ich aber die letzte Zeit viel experimentiert und hab dann auch den Werkstattrechner benutzt um die Parameter in den Werkzeugeinstellungen zu ändern. Gibt es eine Möglichkeit diese Werkzeugliste zentral zu führen ?

    Meine Frau wollte zu Ostern noch ein paar Serviertenringe haben.


    Da ich noch ein paar tockene, leicht stockige, Äste Birke hatte diese schnell mal durch die Bandsäge geschoben und ein Muster gemacht.

    Morgen folgen die nächsten Häschen

    Manchmal hat man aber auch einfach mal Glück.


    Ich war heute bei meinem alten Herrn um seine regelmäßigen Computerprobleme zu lösen.

    Bei einer Tasse Kaffe fragte ich Ihn dann warum er denn die Verlängerungskabel in den Garten gelegt hat ?


    "Och , wo es vor einiger Zeit so geschneit hat ist der halbe Pflaumenbaum abgebrochen - ich hab angefangen den zu zersägen....


    Ich also ab in den Garten die schon kamingerecht gesägten Stücke beschlagnahmt, Anweisung erteilt das noch nicht zersägte Holz in Meter Stücke zu sägen

    und damit gedroht lebenslang den Computersupport zu streichen falls davon etwas in den Kamin wandert... 8o


    Einen Abschnit habe ich direkt einmal mitgenommen und durch die Bandsäge geschoben, leider ist das Holz noch sehr nass...




    Wir haben festgestellt das da noch ein anderer Baum etwas wackelig ist ...