Posts by ScorpionTDL

    Bei mir die die Thomas Pumpe auch recht warm.

    Wie warm habe ich nie nachgemessen. Angeblich hat meine ne interne Abschaltung bei überhitzung, daher habe ich mir da nie Sorgen drum gemacht. Im Zweifel schaltet sie halt ab. Dann merke ich das es zu warm war. Ist bisher haber noch nie passiert.

    Ob die Werte nun statisch oder dynamisch sind ist egal. Hauptsache sie werden nicht überschritten.


    Fusion stellt genau das mit den adaptiven Methoden sicher. Hält aber Werte wie Vorschub und Drehzahl konstant. Die Variation dort ist lediglich in der seitlichen Zustellung. Die wird so berechnet das auch bei komplexen Formen nach Möglichkeit die vorgebene seitliche Zustellung erreicht, aber nicht überschritten wird.


    Andere Programme machen das anders und nennen es hier und da anders.

    Ich werde nicht versuchen irgend einem Hersteller vorschreiben zu wollen wie er seinen Kram nennen soll, das ist vergebene Liebesmühe.

    Das sind Werte die kann ich problemlos auf meiner Fräse verwenden. Dafür brauche ich keine speziellen Strategien.

    Doch du brauchst eine Spezielle Strategie dazu, Nämlich eine die sicher Stellt das diese Werte NICHT überschritten werden. Und genau das macht bei Fusion das Adaptive.

    Eine Einfache Taschenoperation dagegen zieht dir gnadenlos auf voller Z Tiefe auch mal ne Vollnut rein, und das macht die Hobbymaschine eben nicht mit.

    Gut möglich das ich hier das Adaptive zu etwas verwende wo es nicht zu gedacht ist. Aber es funktioniert sehr gut auf Hobby Maschinen.



    Auch auf Selbau Alu profil Fräsen macht zumindest das Fusion360 Adaptive extrem viel Sinn.

    Das verhindert wunderbar das die eingestellte Seitliche Zustellung überschritten wird. Dadurch kann man problemlos mit 2xD Tiefe und 0.1xD Seitlich Alu weg schruppen. Würde die Strategie mal zwischendurch versuchen bei der Tiefe eine Vollnut fahren wollen würde das entweder die Maschine total verbiegen oder die Spindle abwürgen. Dank Adaptive kann man das trotzdem sicher Fahren.

    Da braucht man auch garnicht High speed für fahren.

    In meinen Augen ist ein CAM Ohne Adaptive Strategien für die Alu Bearbeitung auf Hobby Gummi Maschinen extrem limitiert.

    welches Online Tool hat dir denn 20k für nen 25mm raus gegeben?

    Die Typische Schnittgeschwindigkeit für MDF liegt irgendwo um die 450m/min, das ergibt dann bei nem 25mm Fräser 5730RPM, also fährt man mit 6krpm ganz OK. Berechnung ist einfach die Schnittgeschwindigkeit durch den Umfang des Fräsers:

    450mm/min / (π*25mm) = 450000mm/min / 78.53mm = ca 5730/min


    Wenn die Maschine es von der Stabilität und Power her gibt kann man auch 1mm und mehr in einem Durchgang weg nehmen.

    Aber auch dann Staubt MDF wie sau, das ist einfach ne Schweinerei mit dem Zeug.

    Aus eigener Erfahrung kann ich sagen, dass jeder der ein CAD Programm einigermaßen bedienen kann, eine Typische Portalfräse zusammen klickern kann.


    Aber ich gebe dir absolut recht, das Teil wird dann in den seltensten Fällen das ultimative Gerät sein. Und wenn man dann noch Kosten, easy Aufbau und Maintainability etc..... mit dazu nimmt wird die Luft ganz schön dünn. ;)

    Bin mal wirklich auf den Preis gespannt den BZT dafür aufrufen wird.

    Generell wird die Zielgruppe wohl ähnlich der von der Hobbyline sein. Zumindest wenn man vom Schienen direkt aufs Unbearbeitete Profil, ausrichten per Messchieber gegen das Profil etc.. ausgeht.

    Kann mir allerdings nur schwer vorstellen das sie da dann Preislich attraktiv sein können. Aber lassen wir uns mal Überraschen.

    also ein System bei dem Luftdruck und Kühlmittel Zufuhr über Nadelventile Geregelt werden würde ich mir nie wieder zulegen.

    Da gibts heute deutlich bessere Systeme. Und wenn man bereit ist einen Abend zu investieren auch deutlich günstiger.

    Ist jetzt nicht so das ne MMS ein Monate füllendes Projekt ist.

    Motor und Festlager muss nicht zwingend auf der gleichen Seite sein. Ist es aber in vielen Fällen das stimmt.


    Den Nullpunkt kann man meiner Meinung nach hinsetzen wo man will.

    Ja er wandert bei längerer Spindel bei Wände Ausdehnung wenn man weiter von Festlager weg ist. Ob einen das stört oder für einen selbst signifikant ist muss jeder für sich selbst wissen.

    Ich habe das mit der aktuellsten Estlcam Version probiert. Frisch herunter geladen, 11.244 / 64 Bit

    Der Gcode wird auch bei mir Rot hinterlegt, macht aber keinen Unterschied. Das ist einfach nur das Syntax Highlighting von Estlcam das alles nach einem G bis zu nächsten Leerzeichen Rot einfärbt.

    Als Test PC habe ich meinen normalen Desktop genommen und für Estlcam einfach gerade nen Arduino dran gehängt an dem nichts weiter angeschlossen ist.

    Meine Fräse läuft nicht mehr auf Estlcam, daher kann ich an der Maschine nix testen.


    Der M3 Befehl soll die Spindel starten. Da wird eigentlich nur das Relais für die Spindel geschaltet, der Ausgang für die Geschwindigkeit passend geschaltet und dann so lange gewartet wie es als Beschleunigungszeit Eingestellt ist.


    Mach mal Screenshots von deinen Esltcam Settings (Grundeinstellungen und alle Tabs der CNC Steuerung), vielleicht ist da was auffälliges zu finden.

    Ich kann dein Problem leider nicht nachvollziehen.

    Dein Demo GCode läuft bei mir in Estlcam in der Simulation absolut problemlos.

    Es kommt die Abfrage nach dem Werkzeug, die muss bestätigt werden und danach noch einmal auf Play gedrückt werden. Der Code läuft dann ohne weitere Unterbrechung durch.


    Wenn das auf deiner Maschine dauernd anhält dann ist da ein anderes Problem und keins mit dem GCode.


    Zum Code selber.

    GCode ist nicht schwer, ein bisschen Google Unterstützung und man hat schnell raus was die einzelnen Befehle machen.

    G01 und G1 wird gleich Interpretiert, da Unterscheidet Esltcam nicht. Auch sind Leerzeichen nicht zwingend erforderlich (auch wenn ich sie der Lesbarkeit wegen bevorzuge)

    Unbekannte GCode Befehele ignoriert Estlcam ohne weitere Erwähnung.

    Das wären in dem Demo File:

    G17: Plane Selection, unterstützt Esltcam nicht

    G21: Setzten der Einheit auf Metric, kann Esltcam nicht umstellen, das zieht er aus den Grundeinstellungen vom CAM Part wenn ich das richtig verstanden habe.

    G90: Kommandos sind als Absolut Koordinaten zu interpretieren. Ich glaube auch hier kann Esltcam einfach kein Incremental.


    Das ist zwar nicht schön das die da im Header stehen, stören Aber Esltcam wie gesagt im normalfall nicht.


    Falls du genau wissen willst was Estlcam unterstützt gibt er bei denen auf der Seite eine Auflistung:

    Estlcam: 2D / 3D CAM und CNC Steuerung...

    Die Höhe. Bzw wie Position der Oberfläche von wls im g53 ist wichtig wenn man Tool holder nutzt und nicht bei jedem Tool Wechsel die lange bei bestimmt. Und dann auch nur wenn man die Position Mal geändert hat und nicht alle Tools neu einmessen will. Dann kann man mit einem Standard Tool die Position neu Bestimmen und bekommt passende Längen.

    Wenn man wie bei Spindeln ohne atc üblich nach jedem Wechsel die Länge neu bestimmt ist die Position von wls nicht wichtig. Die gemessenen Tool Längen machen dann halt etwas mehr Sinn. Wichtig ist es aber nicht.


    Vor und nach der Messung fährt er im g53 auf z Safe hight. Dafür ist die gemessenen Tool Länge nicht wichtig. Interessant wird es erst wenn Return to position angegeben ist und er dann z auf die vorherige g54 Position fahren will.


    Wenn bei gleichem vorgehen das letzte Mal Probleme da waren und heute nicht dann hast du vermutlich letztens doch irgendwie was anderes gemacht.

    Da muss man den Ablauf einfach ein paar Mal ein üben und drauf Haben. Im Zweifel halt mit Ben Styropor Block. Da passiert dann meist nix böses.