Multiplex CNC MK1

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Multiplex CNC MK1

      Hallo


      Ich erstelle hier den Baubericht von meiner Multiplex CNC Fräse.


      Daten:

      Verfahrensweg: X 2000mm,Y 950mm, Z 200mm

      Antrieb: X angetriebene Mutter 25x10, Y + Z 16x5 Kugelumlaufspindel

      Führungen: X + Y, 20mm unterstützte Wellen mit langen Wagen.

      Z, eine 25mm Linearschiene mit zwei übersandter liegenden Wagen

      Außenmaß ca.: l 2400mm, b 1400mm, h 1600mm

      Gewicht ca.: 300Kg


      Die CNC

      besteht hauptsächlich aus 18mm Multiplex Birkensperrholz

      mit rechteckigen Zuschnitten.

      Als Konstruktionsvorbild diente die Raschkefräse.

      Nur die unterstützten Wellenführungen wurden um 90° gedreht und

      Aufrecht angeordnet.

      Mit freundlichen Grüßen
      Heino





      Der zweite Portalbalken wurde nur zur Ermittlung des X Verfahrensweg gezeichnet.



      The post was edited 1 time, last by Heino: Bilder im anderen Format eingefügt ().

    • Y Achse
      Der Y Balken besteht aus einer Multipexkonstruktion mit darunterliegenden
      seitlichen Wangen die auf die Führungswagen aufgeschraubt werden.
      Vor dem Y Balken sitzt eine 38mm Multiplexplatte. Sie wurde beidseitig 4mm Alupatten
      belegt und mir Epoxidharz verklebt ist.
      Auf der geraden Platte werden die Y Führungsschienen, die Kreutzplatte und die
      Z Achse montiert und ausgerichtet. Danach wird die Platte mit dem Portalbalken verschraubt.
      Durch diese Vorsatzkonstruktion wird die genaue Ausrichtung der Fräse hoffentlich erleichtert.

      Z Achse
      Um einen möglichst langen Verfahrensweg in Y Richtung zu erhalten
      benötige ich eine schmale, ca. 130mm breite, Z Achse.
      Deshalb habe ich bei der Konstruktion nur eine 25mm Linearschiene mit
      zwei übereinander liegenden Wagen gewählt.
      Die Z Achse besteht hauptsächlich aus 12mm HPL Platte.

      CNC Tisch
      Als erstes wird die Grundplatte, bestehen aus 2 Deckplatten mit innenliegendem Gerippe hergestellt.
      Bei der Herstellung der Grundpatte muss sehr genau und sorgfältig gearbeitet werden.
      Sie dient bei der weiteren Fertigung als Referenz- bzw. Einmessplatte.
      Im Anschluss werden die Seitenteile für die Führungsschienen und die unteren
      Versteifungsbalken montiert. Zum Schluss werden die noch verbleibenden Stirnseiten eingesetzt.

      Der „Vorsatzbalken“ mit den aus gerichteten Schienen, die Z Achse und die angetriebene
      Kugelumlaufmutter ist bereits fertig.
      Nur bei der Auslegung des Tisches bin ich mir noch nicht so sicher, ich hoffe er ist steif genug.
      Ich hoffe auf eure Hilfe und bin für jede konstruktive Kritik dankbar.

      Mit freundlichen Grüßen
      Heino
    • Hallo




      Bei der angetriebenen Mutter habe ich eine recht einfache Konstruktion gewählt.

      Kugellager: Da 100 x Di 55 xb 33 zweireihig offen

      Simmerring : Da 85 x Di 64 x b 10

      Kugelumlaufmutter: Hirwin 25 x10

      Kugelgewinde: Hirwin 25x10, ca. 2500mm lang

      Das Gehäuse besteht aus 20mm Aluplatten.

      Die Simmerringe und das Gehäuse sind seitlich mit einer Öleinfüllbohrung versehen,

      somit läuft das Kugellager in Getriebeöl.




      Mit freundlichen Gruß

      Heino