1. Workshop in Brandenburg an der Havel

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 1. Workshop in Brandenburg an der Havel

      Wir waren in Brandenburg und haben 8 Fräsen gebaut.

      Mein großer Dank gilt Birgit, Alois und Marian für die perfekte Vorbereitung und gute Betreuung.

      Außerdem ein ganz großer Dank an die TH mit Ihrem Team, die uns bis hin zur selbstgekochten Kürbissuppe, aber auch mit diversem Kleinwerkzeug und einem "mustergültigen Spinnenstromnetz" zum Betrieb der 8 Fräsen versorgten, Danke an Lisa, Martin, Steffen, Cristoph und natürlich auch Rawad

      Zu guter Letzt ein Dank an meine Mit- und Cobauer, die zu einem immer harmonischen Zusammenwirken beigetragen haben.

      Ich habe mich an diesem Wochenende trotz meiner Erkältung rundum sehr wohl gefühlt.

      In diesem Thread wollen wir unsere Erfahrungen mit dem Einstieg, erste Werke, Veränderungen usw. austauschen.

      Gruß
      aus Ingolstadt
      Stefan

      The post was edited 2 times, last by Catweazle1959 ().

    • Hallo :)

      Stefan, schön, dass du hier den Anfang gemacht hast!

      Der Brandenburger Workshop war wirklich einfach nur klasse!

      Tolle Teilnehmer, super Betreuung von der Offenen Werkstatt der Technischen Hochschule, optimale räumliche Gegebenheiten,
      meine Jungs Alois und Marian wieder an meiner Seite, dicken Dank an ALLE!!! :thumbsup:

      -Zum ersten Mal sind wir zum Workshop geflogen.
      -Zum ersten Mal hatten wir Lehren im Einsatz, die uns das präzise Ausrichten der Linearschienen sehr vereinfacht haben, lieben Dank an Uli Freetec für die Anfertigung dieses Spezialwerkzeugs!
      -Zum ersten Mal konnten wir einen Vortrag im Hörsaal geben und uns als Dozenten fühlen.

      Als Zugabe gab es noch einen Steifigkeitstest mit sehr zufriedenstellenden Ergebissen :D

      Einen Rückblick gibt es von der THB hier zu sehen:

      CNC Metropole Brandenburg

      Und einen kleinen Rückblick von mir hier:

      CNC14 Workshop in Brandenburg

      Es war ein riesiges Abenteuer mit viel Spaß

      Und hier gehts gleich weiter mit den Vorbereitungen, nächste Woche steht schon Workshop15 in Köln an, wir freuen uns schon! :D

      CNC14 Workshop15 Köln

      Lieben Gruß
      Birgit
    • Und ich hab schon fleißig weiter gemacht:
      • 2 dxf in Kugelschreiber-Plots umgewandelt
      • Schleppketten und Notaus und Endschalter sind da
      • 50% des benötigten Platzes in der Werkstatt sind frei geräumt und ich denke, morgen kann ich beginnen den Tisch zu bauen und dann kommt meine Fräse am Samstag in den Keller
    • Guten Morgen

      Ich schreibe dies sehr ungern, wer outet sich schon selbst gern als "Versager, aber vielleicht hilft diese Erfahrung ja dem einen oder anderen und erspart sie ihm.
      Ich habe gestern an meine X- und Z-Achse längere Kabel angebracht, um sie nach meinen Bedürfnissen verlegen zu können. Ich habe die einzelnen Adern gelötet, mit Schrumpfschlauch überzogen und die ganze Verbindungsstelle nochmal mit dickem Schrumpfschlauch geschützt. Da ich kein Multimeter habe, aber sehr ungeduldig war, habe ich alles ausprobiert. Die X Achse funktionierte einwandfrei, die Z-Achse machte nur lautes Getöse, ohne sich zu bewegen. Um zu checken, ob es am Motor oder am Kabel liegt, habe ich das Z-Achsen Kabel auf y angeschlossen und es versucht, daraufhin gab es einen Knall und meine Karte schickte Rauchsignale. Sie ist in die ewigen Jagdgründe eingegangen. Leider finde ich im Internet nirgendwo die Karte: TB6560-4V3, ich finde nur 2.5a bei Amazon, 4 Wochen Lieferfrist. Mittlerweile habe ich mir ein Multimeter bestellt. Jetzt muss ich Geduld haben, jetzt hat CNC erst mal Pause und ich habe Zeit, meine Werkstatt aufzuräumen. Durch den Einzug der CNC ist doch noch erhebliche Unordnung

      Gruß
      Stefan
    • Guten Abend
      Eine solche Steuerung gibt's es bei Letmathe
      rc-letmathe.de/CNC-Steuerungen…u%2A?source=1&refertype=8
      Um die 80 Euro
      Es gibt auch entstufen extra zum Austausch (rc-letmathe.de/CNC-Steuerungen…2&refertype=1&referid=173 )
      Schau mal nach
      wünsche gutes Gelingen das deine Fräse wieder geht
      Grüße Helmut

      The post was edited 1 time, last by cnchelmut: was zugefügt ().

    • Hallo Stefan,

      eine neue Treiberkarte schicke ich dir, wie schon Samstag früh versprochen, umgehend zu.
      Die Infos aus dem Workshop habe ich dir auch heute noch in anderer Form nachgeschickt, da dein Mailpostfach es nicht zuließ.
      Sorry, dass ich am Samstag früh nicht sofort reagieren konnte, ich war noch im Kölner Workshop.

      Danke für deine Geduld und lieben Gruß
      Birgit
    • Hier schreibe ich mal meine (Leidens-)Geschichte fort.
      Nachdem ich mir am ersten tag meines Langen Wochenendes 01.-04.11. meine Steuerkarte gehimmelt habe und Birgit wegen des anstehenden Workshops in Köln verständlicherweise erstmal keine Zeit für mich hatte, ar auch das darauffolgende WE für die CNC gestorben.
      Am vergangenen Freitag allerdings, als ich as der Arbeit kam, stand ein Paket von Birgit vor der Tür und es konnte losgehen. Also alles provisorisch zusammengesteckt, einmal durchgemessen und dann eingeschaltet und ich konnte munter über meine Arbeitsfläche joggen. Super!!!!
      Also im nächsten Schritt alles unter die Arbeitsfläche ins "Zwischengeschoss" meines Tisches und nochmals ausprobiert, und ... schon wieder eine Achse hinüber :-(.
      Ich hatte beim auseinander und zusammen stecken das ganze nicht vom Netz genommen und dann irgendwo erneut auf der neuen Karte einen Kurzschluss produziert. Nach einer Horrornacht mit elektronsichen Albträumen und der Überlegung, ob ich mal eben 500 km nach Köln fahre um mir eine neue Karte zu holen, habe ich dann mittags den Entschluss gefasst, den TB6560 der betreffenden Achse auszulöten und einen neueen einzulöten. Diesen hatte ich mir beschafft, um evtl. die erste Karte zu versuchen, zu reparieren. Gesagt, getan und um 16 Uhr lief meine CNC wieder. Ich war so glücklich. Als erstes habe ich mir vorbereitete Halt für die Energiekette an der X-Achse gefräst. Dann bin ich nach oben gegangen um die Kater und mich zu füttern.

      Als ich wieder runter kam, war mein 6 Monate altes Notebook so defekt, dass es die Festplatte nicht mehr erkennt und nicht mehr bootet. Es ist zum Haare raufen. Um 19:30 Uhr mal eben zum Mediamarkt gefahren, den billigsten Laptop gekauft und um 19:50 war ich wieder zuhause. mal eben einrichten und um 21 Uhr lief die CNC wieder. Jetzt könnte ich, wenn nichst neues passiert, morgen die Kabel verlegen und die Endschalter (mechanisch) verlegen.

      Ich halte Euch auf dem Laufenden
      Gruß
      Stefan

    • Hallo Stefan,

      Du armer, aber meist wenn man so ungeduldig ist oder wenn einfach mal der Wurm drin ist, dann ist der schwer wieder raus zubekommen.
      Die Idee mit den haltern für die Schleppkette gefällt mir sehr gut. Halt uns auf dem laufenden. :thumbsup:
      Vielleicht stellst Du die dxf Datei den anderen auch zur Verfügung? Die wären dir sicher dankbar. :thumbup:
    • Hallo Stefan,

      wenn man die Schrittmotoren absteckt, sollte alles ausgeschaltet sein, ansonsten kostet es die Endstufen, weil durch die Induktivität der Motoren eine große Spannung induziert wird, was die Endstufe nicht verträgt. Das war auch bei meinem schlecht gelöteten Stecker damals die Ursache. Durch den Wackelkontakt verabschiedete sich immer die Endstufe und auch ich hatte damals die Treiber von der ersten Karte als Ersatzteile benutzt. Daher kann ich es recht gut nachvollziehen wie es dann einem geht.
      Aber irgendwann wird der Knoten platzen und dann geht es wie geschmiert (bis die ersten Fräser brechen ;) ).
      LG Albert
      Nur Fliegen ist schöner.
    • Hier die DXF zu den Haltern, ich habe sie frei nach dem Entwurf von Huy (siehe YT) nachgezeichnet.
      In meiner Fräse habe ich 6 verbaut, es reichen sicher auch 5.
      Die Innenmaße habe ich so gewählt, dass man den Kanal noch mit 1 mm Flugzeugsperrholz auskleiden kann, ich weiß aber noch nicht, ob ich das tue. Notwendig ist das nicht, da sich die Energiekette (meine) ja nicht nach unten biegt.
      Gute Nacht
      Stefan
      Files
    • Guten Abend zusammen!

      Die Datei liegt in der Filebase, das ganze ist aber noch verbesserungswürdig, ich verliere hinten ca 1-2 cm Bearbeitungsraum. Momentan ist das für mich hinnehmbar.

      Der Tisch wurde mit Hilfe von Lamellos verbreitert und die Energieketten sind verlegt, die Motorkabel musste ich nochmal verlängern, aber gem. Multimeter habe ich dieses Mal alles richtig gemacht.

      Da ich noch nicht alles für die Endschalter habe, habe ich in die Energieketten eine Schur gelegt, so dass ich die Kabel für die Endschalter einziehen kann.

      Auf dem Plan für die nächste Woche - ich hab mir Mittwoch Urlaub genommen - stehen die Endschalter und die Rampamuffen als Befestigungssystem auf der Grundplatte.

      So langsam nimmt es Gestalt an und ich bin wieder zufrieden - mit mir.

      Gruß
      Stefan

      The post was edited 1 time, last by Catweazle1959: Schreibfehler ().

    • Hallo,

      nachdem die Energiekette da war, konnte ich auch loslegen, habe allerdings im Vergleich zu Stefan eine sehr minimalistische Verlegungsart gewählt. Merkmale:
      • Materialbedarf: 2x1m Kette mit Innenmaß 15x13mm, drei Sperrholzklötze, ein ABS-Rohr 10mm außen, 4mm innen (aus unserem UMT-Vorrat) und diverse Holzschrauben.
      • Keine Einschränkung des Bewegungsraums der Fräse
      • Bleibt komplett innerhalb der Grundplattenabmessungen
      • Kommt gerade so mit den vorhandenen Motorkabeln aus. Damit liegt die Position der Steuerkarte fest, was natürlich nicht so bleiben kann.
      Etwas genervt hat, dass die X-Achse von unten praktisch unzugänglich ist. So musste an der X-Achse alles seitlich angeschraubt werden.

      Wie man auf den Bildern sieht, habe ich die kleine Rolle am Y-Motor links liegen gelassen. Ich denke, dass ich dem Riemen was Gutes tue, weil ich ihm zusätzliche Biegespiele erspare und die Kraft pro Zahn am Ritzel durch die größere Umschlingung kleiner wird.

      Gruß, Martin
      Images
      • cnc14 Energiekette Ecke.png

        1.66 MB, 1,024×768, viewed 27 times
      • cnc14 Energiekette Ecke2.png

        1.78 MB, 1,024×768, viewed 25 times
      • cnc14 Energiekette Umlenkung.png

        596.6 kB, 593×457, viewed 24 times
      • cnc14 Energiekette X-Achse.png

        1.01 MB, 987×511, viewed 25 times
      • cnc14 Energiekette Y-oben.png

        965.75 kB, 961×517, viewed 27 times