Mahlzeit aus dem Ruhrpott :-)

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Mahlzeit aus dem Ruhrpott :-)

      Hallo, mein Name ist Michael, ich bin 45 Jahre alt und komme aus dem Ruhrgebiet nahe bei Wuppertal.
      Ich lese schon eine ganze weile mit, eher Passiv und erfreue mich der Dinge die ihr so auf die Beine stellt.

      Es begab sich so, das ich einmal an einen Arduino kam. Damit war die Steuerung eines Servos durch einen Pc auf einmal kein Hexenwerk mehr. Und Heissa: Schrittmotoren verloren ihre Magie 8o

      Ein Arduino Cnc Shield und 3 Nema 17 Machten richtig spass, mit Gbrl bekommt man einen Knoten im Kopf, Estelcam machte das ganze auch noch angenehm in der Bedienung.


      Eine CNC das wäre Toll dachte ich, und nimm Schubladenschienen.. Bei Youtube ging das alles so einfach =O


      Eine alleine war zu Wackelig, also kamen zwei Hintereinander


      Schnell wurde die Querachse mit Schubladenschinen Fertiggestellt,

      Die Z-Achse wurde dann wieder aus zwei kurzen Hintereinanderliegenden Schubladenschienen hergestellt...


      Aus einem Reststück Alu wurde dann noch eine Halterung für den Fräsmotor getüddelt


      Für Ostergrüsse reichte es dann schonmal :)


      Namensschildchen gingen auch schon....


      Aber wenn Schön werden sollte......: Aludibond in 3 mm setzten schon die Grenzen:


      Also baue ich gerade die Quer und z Achse etwas Stabiler aus, 3mm Stahlblech das in Bundlagern läuft.
      Immer 2 Lager übereinader so das die Trägerplatte in dem Spalt zwischen den Lagern läuft...



      Geplant ist es 200*300*100mm Fräsen zu können in "Handwerkerqualität", auf 1/10 kommt es nicht an und ich finde es ist ein tolle sache den weg zum Ziel zu finden.

      Mit Tüddelnden grüssen...
      Michael :thumbsup:
    • Vielen Dank für die Likes, endlich mal ein Forum wo man nicht sofort kommt: Mähh, Vergiss es.......

      Heute habe ich die Seitenwangen in Form gebracht und den inneren Kern Verleimt. Die Wangen haben jetzt 32mm, Das Brett wo das Brett für die Querachse draufkommt 20mm und der obere "Deckel" wie die 45° Verstrebung zwischen den Seitenwangen 16mm.



      Ebenso konnte ich noch ein U-Blech in 2.5mm Stärke auftreiben das genau über die Z Achsenverstärkungswinkel passt, da ich davon 2 Stück habe kann ist so für den kleinen Multischleifer und noch für einen weiteren Fräsmotor wechselaufsätze herstellen :)


      Mit Tüddelnden grüssen...
      Michael
    • Hallo Michael,

      schön zu sehen, was man aus einfachsten Mitteln machen kann! Das erinnert mich (im positiven Sinne) an manche Maschinen, die in der 3. Welt mit viel Können und Phantasie aus Resten gebaut werden.

      Aber zu den Schubladenschienen: Beim Selbstbau meiner Küche habe ich mich mit den Schubladenschienen auch mal beschäftigen müssen. Mein Fazit ist, dass die (bei Vollauszugschienen) auch alles andere als billig sind, und weit weg von spielarm. Eine unterstützte Rundführung wäre also vermutlich kaum teurer gekommen, aber wesentlich spielfreier und unkomplizierter beim Bau. Warum hast du dich für die Schubladenführungen entschieden? Weil die schon im Keller lagen, oder um zeigen, dass es auch damit geht?

      Viele Grüße, Lars
    • Hi Michael,

      herzlich willkommen bei uns ^^ .

      Na hier bekommst du höchstens Neid und Hilfe :D
      Gefällt mir Gut wie du deine Färse aufgebaut hast.

      Ich kann mich noch Gut erinnern wie damals die Holzfräsen von Jürgen entstanden sind...
      Er hatte mit einfachsten Mitteln eine 2 Achsen Fräse aus einer Styropor Schneid Maschine gebaut.
      Also nur x und y und Z war einfach fix.
      Aus diesem Setup ist dann eine Fräse heraus gefräst worden.
      Als er die Fräse 0 hatte wurden mehr als 100 Fräsen hergestellt ^^ .


      Ich hab noch immer die Fräse Nummer 16 von ihm und was soll ich sagen, sie läuft noch immer.

      Genau das finde ich so toll.
      Aus simplen Dingen können tolle Sachen entstehen.

      Viel Spaß bei uns und mit deiner fräse.
      LG Alex
      cnc-aus-holz im Facebook // Mein Youtube Kanal
    • Vielen Dank für das Lob :)
      Nun, die Fräse besteht hauptsächlich aus Teilen die ich noch liegen hatte oder für kleines Geld ergattern konnte. So lagen die Schubladenschienen noch in der Garage rum, Von dem Aluprofil brauchte ich damals mal 20cm, es gab aber nur die 2 Meter Stange und diese stand dann wieder über ein Jahr in der Garage rum, viel zu Schade mal als Abziehlatte oder Wasserwaagenverlängerung zu enden :love:

      Leider geht es jetzt erstmal langsam weiter, beim umstellen der Standbohrmaschine hat es geknackt, Leider im rücken und nicht in der Bohrmaschine die sich leichter Reparieren liesse X/

      Für grosses Mimimi war keine Zeit, so wurde zumindest noch:

      Die Motorhalterung und Festlager hergestellt:


      Und das verstellbare Festlager:
      Dieses kann ich ca 2.5mm Rauf/Runter/links/Rechts verstellen...


      Weil die Querachse gerade ausgebaut war,auch mal ein Foto von hinten. Immer zwei Lager übereinander, das untere 0.5mm unterlegt, Zwischen den Lagern jeweils 0.2mm unterlegt um sauber auf dem 3.15mm Blech zu laufen. Bei bedarf kann ich die Scheiben wechseln oder weglasssen um die Lager näher zusammen zu bekommen...


      Wenns schon schief Läuft, dann bitte richtig: Ich habe es geschafft mir mit der Spindel den zugang zu den Einstellmuttern zu verbauen.
      Werde ich dann wohl immer mit dem Schlüssel dran müssen :|



      Den Arduino dort zu Plazieren wäre bestimmt keine gute Idee oder?
      Ich könnte Den Arduino auf der 45° Platte montieren, Bei dem Bleistiftstrich eine weitere Platte Montieren, Von hinten eine abnehmbare Zugangsplatte und von Oben einen Staubgefilterten Lüfter einsetzen ?(



      Nachdem viel Schief lief, gab es zumindest etwas erfreuliches :



      Erstaunlich gerade, Das Knarren kommt von meinem Werkstatthocker, nicht von der Fräse (Ich sollte an meinem Gewicht oder am Hocker arbeiten) 8o #

      Mit genesenden Grüssen
      Michael

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Digimaster ()