Vorspannung Linearwagen

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hallo zusammen, heute kam der Götterbote Hermes und hatte ein Päckchen von Kugel-Winnie für mich dabei. Ich hatte ja geschrieben, daß die Jungs in China bei mir ein paar Kugeln im 30-er Flanschwagen vergessen hatten. Hab mir also 200 Präzisions-Stahlkugeln 5,556 mm P5 bestellt. Hab Zuhause den Wagen von der Schiene runter, die Imbusschraube raus, die 2 kleinen Kreuzschlitzschrauben raus, dann kann man die Dichtung abnehmen. Danach kamen 2 weitere Kreuzschlitzschrauben zum Vorschein. Die auch raus und man hat die Umlenkung in der Hand. Hab das über einer Schüssel gemacht damit nix verloren geht. Danach alle Kugeln raus und pro Bahn 36 Kugeln wieder rein. Hab dann jeweils pro Bahn noch 3 Kugeln in die Umlenkung getan und vorsichtig über der Schüssel zusammengeklappt. Hatte Zuhause leider kein Fett, sonst wäre es super einfach gewesen. Egal, beim 2. Versuch hat's geklappt, schnell noch die 2 Schrauben reingedreht, fertig. Zum Schluss noch die Dichtung montiert und die Schiene aufgeschoben. Was soll ich sagen, ich denke jetzt ist es so, wie es sein sollte. Der Wagen fängt nicht von allein an zu rutschen, selbst wenn die Schiene senkrecht steht, erst wenn ich ihn mit dem Finger "anschnippse", er bleibt dann aber auch nach wenigen Zentimetern wieder stehen. Alles zusammen hat höchstens 15 Minuten gedauert. Ich hoffe ich kann mit diesem Bericht dem ein oder anderen helfen.
      Grüße Olli
    • Hi Olli,

      vielen Dank für den Bericht - damit wäre dann das Kugelproblem gelöst für alle, die CHTR mit Z1 bekommen haben!

      Wichtig und immer wieder zu erwähnen ist der Hinweis, dass in jeder Bahn quasi eine Kugel "fehlen" muss. D.h. in jeder Bahn muss der Platz für eine Kugel "leer" bleiben.
      Anstatt die Kugeln in die Umlenkung zu legen lassen sie sich auch einfach mit einem Flachschraubendreher in die jew. Bahn "einklicken"..

      Grüße

      Andreas
      Gruß

      Andreas
    • Moin moin,

      also soeben habe ich auch an den beiden Wagen der z-Achse die Kugeln getauscht. Ich hatte wie Olli auch P5 genommen und bei mir passt es jetzt.
      Aber trotzdem sollte man, wenn man es genau nimmt und wie Alois auch schon schrieb, zuerst die alten Kugeln vermessen, um danach die richtige Größe bestellen zu können. Nur P5 scheint schon einmal ein heisser Tip zu sein.
      Falls doch jemand 500 Kugeln 5.556mm N0 braucht, ich könnte die abgeben ;( ...
      LG Albert
      Nur Fliegen ist schöner.
    • Hallo alle,

      ich habe mich gerade auch angemeldet. Hier im Forum zu schreiben ist es doch einfacher als in der WhatsApp Gruppe.

      Ich baue auch eine Fenja L800, besser gesagt, ich werde eine bauen.

      Ich habe die SMT Profile, Komponenten von John und die Schrauben.

      Die Frästeile und die Lagerschalen kommen Anfang Juni.

      Jetzt habe ich mir diesen Thread durchgelesen und ein paar Fragen kommen auf.

      - Wie stelle ich fest, dass meine Linearführungen die richtigen sind?

      Die Führung für die X-Achse mit dem großen, schweren Wagen bewegt sich, wenn ich die Führung hochhebe (ab ca. 45 Grad).
      Bei den beiden Führungen für die Z-Achse ist eine recht "stramm" und die andere recht locker. Wenn man die lockere anhebt, bewegt sich der
      Wagen sofort; bei der anderen überhaupt nicht.

      Grüße
      Thomas
    • Hallo Thomas,


      ich kann dir nicht direkt helfen, da ich zwar auch eine Fenja baue, aber bis jetzt nur die SMT-, sowie die Fräs-Teile und Lagerschalen habe.
      Also meine Aussagen sind unter Vorbehalt und müssen von einem erfahrenen Fenja-Bauer oder Andreas ggf korrigiert werden.

      Aber wann hast du denn deine Teile bei John bestellt ?

      Erst vor kurzem und dann sind es eventuell schon die Hausmarke von Topper/HZ.
      Oder schon vor längerem, dann ist es eher CHTR. Je nachdem wie lange das her ist, dann sind die CHTR Teile noch in Z1 Vorspannung, statt in Z2 Vorspannung.

      Nur bei den frühen CHTR Teilen mit Z1 Vorspannung muss man m. Wissens die Kugeln tauschen.


      Gruss
      Ralf

      PS: Kannst du bitte mal ein paar Fotos von deinen Linearführungen machen und hier reinstellen ?
    • Hallo Ralf und Andreas,

      bestellte habe ich definitiv Z2 (am 26.03.). Danach hat John die Bestätigung gemailt mit Z1 Teilen:
      • TRH20-BLHZ1
      • TRH30BLHZ1
      Nach dem Hinwies, dass diese Teil nicht korrekt sind, hat John diese entsprechend zu Z2 korrigiert.

      Die Teile sind von CHTR.

      Kann man an den Teilen erkennen, dass es Z2 Teile sind?

      Grüße
      Thomas
    • Hi,

      leider nein. Nur der Hebetest lässt Vermutungen zu. Lassen sich die Wagen sehr leicht schieben oder ist da schon ein kleiner Widerstand zu spüren? Wenn letzteres, dann ist das ok so. Bau die Fräse damit und dann passt das. Ich vertraue da John auch erstmal, wenn er sagt, dass er das auf Z2 geändert hat.
      Grüße

      Andreas
      Gruß

      Andreas
    • Hallo alle,

      für die 30er Führungen wollte ich diese Kügelchen bestellen:
      a) Kugeln Chromstahl 5,556 mm P5 | 7/32 Zoll – Sonderqualität G5

      Für die 20er Führungen wollte ich diese Kügelchen nehmen:
      b) Kugeln Chromstahl 3,969 mm P10 | 5/32 Zoll – Sondermaß und Sonderqualität G10
      oder besser
      c) Kugeln Chromstahl 3,969 mm P3 | 5/32 Zoll – Sonderqualität G10

      Welche machen mehr Sinn bei der 20er Führungen?

      Wieviele werden pro Wagen benötigt? 32?

      Grüße
      Thomas
    • Hallo allerseits
      da muss ich mich Helmut anschließen..
      Mittlerweile bin ich total durcheinander bezüglich der Kügelchen, Z1, Z2, Z5, Z10....
      Super wäre es, wenn sich einer die Mühe macht und eine kurze Auflistung der ganzen Sachen macht.
      Inc. der Links, wo man die Kügelchen bestellen kann.


      Gruß
      Arif
      Gruß

      Arif
    • Also hier mal eine Zusammenstellung, hoffentlich verständlich aufbereitet.

      @ Arif Z1, Z2, Z5, Z10 gibt es bei den Kügelchen nicht. Die Wagen haben eine Vorspannung die in verschiedene Klassen eingeteilt wird und die werden mit Z0, Z1 und Z2 bezeichnet, s. z.B. Vorspannungsklassen auf der Seite 4. Wir haben die Vorspannung Z2 und ob das stimmt, kann man in etwa so bestimmen:
      Wenn die Schiene senkrecht steht, darf der Wagen nur widerwillig anlaufen, z.B. durch leichtes Klopfen, lt. Aussage von Andreas.

      Jeder Wagen, egal ob 20mm oder 30mm hat 156 Kugeln, wie Ronny freundlicherweise gezählt hat.

      Die 20er Wagen haben Kugeln mit 3.969mm (5/32 Zoll).
      Die 30er Wagen haben Kugeln mit 5.556mm (7/32 Zoll).

      Diese Angaben sind das Nennmaß. Jetzt kann man um eine Vorspannung zu erhalten und auch um Toleranzen auszugleichen die Kugeln sowohl mit Aufmaß, oder mit Untermaß bestellen.
      Meine Kugeln habe ich bei www.kugel-winnie.de bestellt.
      Dort gibt es zudem ein paar technische Informationen; das war auch alles Neuland für mich, einfach ein wenig stöbern. Also die Kugeln werden erst einmal in verschiedene Güteklassen unterteilt und für uns sollte G10 locker ausreichen. Diese Klassen beschreiben die Rauhigkeit, kann man auf der Webseite bei den technischen Informationen nachlesen.

      Wichtiger aber sind die Maße. Wie schon oben geschrieben kann man die Kugeln mit verschiedenen Abweichungen vom Nennmaß kaufen. N0 bedeutet Nennmaß, P5 z.B. plus 5um, usw.
      Wie schon mehrfach erwähnt, falls die Vorspannung nicht passt, sollte man eigentlich zuerst einmal messen wie dick die Kugeln denn sind die drin sind. Aber ich vermute schwer dass alle mit Nennmaß bestückt sind, weil a) dies schon zweimal gemessen wurde und b) sich die Wagen unterschiedlich verhalten. Das Nennmaß wurde meiner Meinung nach einfach überall bestückt und dann hat sich keiner mehr darum gekümmert, welche Vorspannung da ist.
      Nur noch einmal der Hinweis, da man eigentlich messen müsste und nur weil es bei mir passte, muss es nicht heissen dass es dann automatisch mit den Kugeln auch bei euch passen wird, auch wenn die Wahrscheinlichkeit sehr hoch ist. Versuch macht kluch :D .

      Bestellt, eingebaut und für gut befunden habe ich diese hier:
      Für die 20er Wagen: 156 pro Wagen 5/32 P3, d.h. 5/32 Zoll plus 3um.
      Für die 30er Wagen: 156 pro Wagen 7/32 P5, d.h. 7/32 Zoll plus 5um.
      LG Albert
      Nur Fliegen ist schöner.