Anet A6

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • So fertig.

      Jetzt habe ich aber ein anderes Problem. Da dachte ich, ich räume mal auf und habe mal die Kartons und Styropor Einlagen entsorgt. Leider auch mit dem kleinen Lüfterrohr für die Nozzel, um das Filament zu kühlen. Kann mir jemand da aushelfen und hat vielleicht einer das Teil übrig oder kann mir jemand so ein Teil drucken? Gegen Bezahlung natürlich. Kann man ohne die Lüftung drucken?
      Gruß
      Willi
    • Neu

      So, es wird ohne Ende gedruckt. Ein paar Sachen gibt es aber zu bemängeln. Wenn man die Igus Lager nimmt, ist es schwierig die Wagen der Y-Achse und den H- Träger fest zubekommen. Die Lager verklemmen dabei, mit den Kugellagern ist das einfacher, habe ich ausprobiert. Im Internet ist zu lesen, das das Alu zu dünn ist, denke ich auch. Sollte also gegen ein 3mm dickes Alublech ersetzt werden. Das mir den Lager mach schon eine ganze Menge aus, die Igus sind deutlich leiser im Betrieb.
      Gruß
      Willi
    • Neu

      So, ersten Erfahrungen. Der Drucker läuft, soweit ich das beurteilen kann, recht gut. Ich hab jetzt Erfahrung gesammelt und werde wohl in naher Zukunft, mir einen neuen Drucker bauen.(also Bernie gib Gas, will aus deinen Erfahrungen lernen). Einige Sachen hab ich schon verbesserten meinem Anet A6. Der Tausch der Lager gegen die von Igus, hat nicht so gut funktioniert. Am Anfang ging alles gut mit dem Drucken, dann machte der Drucker komische Sachen, Ursache waren die Lager, die konnte man auf einmal nur mit Kraft bewegen. Die Originale wieder eingebaut und schon ging es wieder so wie es sein sollte. Ob es an den Lagern oder den Achsen liegt, kann ich IMO nicht sagen.
      Gruß
      Willi