Baubericht Fenja - KampfHund - Nachfolger zur Nr0016 Holzfräse

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Hi Jungs und Mädels,

      dieses WE ging es in die Vollen 8o .

      Die Profile wurden erst auf der einen Seite mit Holzstopfen verschlossen und dann mit Harz versiegelt.

      Dies erledigte meine hübsche.

      Zum versiegeln wurde 10 Minuten Harz verwendet mit Tixotropiermittrl damit es nicht davon rinnt.


      Als nächster Schritt folgte der Sand.
      Da ich hier keinen Doktor machen wollte habe ich einfach gefüllt und immer wieder mit einem Hammerstieel geschaut wie weit schon gefüllt wurde.
      Bei den Querprofilen war es etwa 3/4 vom Aluprofil.
      Danach folgte wieder das verschließen


      In der Zwischenzeit wurde mal geschaut wie man den Feuerwehrschlauch am besten hinein bekommt.
      Das zusammen drücken war am einfachsten


      Um den Schlauch wieder zu öffnen wurde einfach ein Holz hinein geschoben und er war wieder offen.


      Das verschließen beim Feuerwehrschlauch ging auch Gut von der Hand, mitels gefrästem Holz, Nägeln und Pattex


      Dann wurde der Schlauch soweit eingeschoben das an beiden Enden des Stahlträgers später noch Holzkappen, zum schönen "endgültigen" verschließen Platz haben.


      Jetzt wurde wie auch bei den kleinen Aluprofilen die Stahlträger mit Sand gefüllt.
      Hier habe ich auch geschätzt bis wohin ich füllen muss. Wenn der Träger liegt sollte der Träger ja halb bis 3/4 vom Rohr gefüllt sein.
      Jetzt ist er richtig schwer....
      Es musste der Schlauch raus gezogen werden damit die zweite Seite verschlossen werden kann...
      Dies war etwas eine fummelei. Vor allem auch weil er ordentlich was wiegt.
      Ein Guter Tipp.
      Hebt den Träger hoch und fädelt unten etwas hinein damit der Schlauch weiter raus gedrückt wird.
      Bei mir war es eine Dose. ;)


      Der Y Träger wurde im Zuge vom Harz und Sand auch gleich mit gemacht



      PS:
      Geldbeutel :D Logisch nur Rechnungen
      LG Alex
      cnc-aus-holz im Facebook // Mein Youtube Kanal
    • Klebeband ist echt Gut für den Transport aber ich brauch es nicht mehr :) .
      Deshalb habe ich den Y Träger und die Seitenwangen mal ordentlich mit Aceton gereinigt.


      Jetzt sieht das gleich besser aus


      Beim Y Träger müssen noch Gewinde geschnitten werden. Hier gibt es einige Wege wie man diese sauber und gerade hinein bekommt.
      Ich hab mir ein Stück Alu genommen und dieses auf der Standbohrmaschine gebohrt und auch das Gewinde angesetzt und geschnitten.
      Somit kann man es sauber aufestzen und schön gerade ein Gewinde schneiden.


      Ja und so sieht es aus wenn es fertig ist.


      Jetzt ging es an die "roh" Montage des Tisches.
      Mit roh meine ich dass alles noch locker ist und nicht ausgerichtet.

      Für die Querstreben werden einige Winkel benötigt.
      Diese haben Nasen und diese Nasen müssen zum Stahlträger entfernt werden.
      Dafür eignen sich am besten diese Werkzeuge
      - Kombizabge
      - Schraubendreher Schlitz
      - Feile


      Wenn man die zwei Nasen entfernt hat ein kurzer Test ob die Feile noch mehr wegnehmen muss.
      Wenn der Winkel satt aufliegt passt es.


      Alle sind vorbereitet.


      Von den Stirnplatten vorne und hinten vom Tisch habe ich leider keine Fotos gemacht weil alles so Gut von der Hand ging ^^ .

      Hier der momentane Zustand.
      "Alles ganz lose und nicht fest verschraubt"





      So ich hoffe ich komme bald wieder weiter.
      Denn im Moment ruht einiges andere bei uns deshalb nutze ich sofort diese Zeitlücke aus. :thumbup:
      LG Alex
      cnc-aus-holz im Facebook // Mein Youtube Kanal
    • Hallo Jungs und Mädels,

      heute hab ich nach Feierabend noch ein wenig weiter geschraubt.
      Das Portal wurde mal lose drauf geschraubt.


      Dann hab ich noch 4 Stück 80mm Holzklötze geschnitten damit alles wieder in der Luft hängt und man das Portal verschieben kann.
      Ich denke dass es Sinn macht wenn es dann ans ausrichten geht.


      Die Z Achse macht mir noch etwas Kopfweh mit den ganzen Löchern in der Platte und der vielen Schrauben... Aber wird schon werden.

      Die Platte sieht aus wie ein Schweizer Käse. Aber ich denke Andreas hat sich dabei schon etwas Gedacht :P .
      Hier ist es beim Zusammenbau relativ schwierig auf Anhieb den Richtigen Weg zu finden.
      Was mich sehr irrietierte sind die M8 Schrauben die vom 30er Wagen von hinten nach vorne müssen.
      Weil im Wagen sind M10 Gewinde und in der Alu Platte M8 Gewinde ?( .
      Laut Zeichnung sind M8 von hinten eingezeichnet.
      Es wäre aber von vorne besser gewesen in M10, auch weil der Platz hinten sehr bescheiden ist. ( Wird lt. Andreas aber in zukünftigen Versionen von vorne schraubbar).

      Ich werde vermutlich einen Imbusschlüssel abschneiden müssen oder nochmal checken ob ich es nicht doch von vorne lösen könnte.
      Muss mir dass nochmal anschauen.

      Alois meinte ich habe einen abgesägten von der vierten Achse... Ich muss mal suchen :D .

      Jetzt lass ich Sie mal ruhen die Fräse.
      Es fehlen noch viele Teile... unter anderem die richtigen Kugeln für die Laufwagen oder die Muttern Halter... etc.

      Habe dann noch angefangen den Schaltschrank mit den Bauteilen zu bestücken.
      Die Kanäle lagen noch so herum.

      Hab jetzt mal.

      - 5x 48 Volt
      - 1x 24 Volt
      - 1x 12 Volt
      - 3x SSR ( SolidStateRelay)
      - 1x Normales Relaise
      - HUD Schiene

      Alles auf die Platte gelegt und festgestellt das ist eng und muss da rein!
      Hätte noch ein sechstes 48 Volt Netzteil aber ich Glaube wenn ich überhaupt mal die fünfte Achse realisiere, zu einer sechsten wird es nie kommen. Deshalb wird dieses als Reserve Netzeil verstauben bis es zum Einsatz kommt.
      LG Alex
      cnc-aus-holz im Facebook // Mein Youtube Kanal