Kress Fräsmotor?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Kress Fräsmotor?

      Hy @ all,

      ich habe in der Bucht folgenden Kress Fräsmotor gefunden:

      Kress Fräsmotor 1050 FME-1 NEU: jetzt bereits ab 3.500 U/min




      aber konnte zu diesem Modell nichts finden auf der Kressseite.

      Meine Fragen dazu an euch:

      1. Kennt jemand dieses Modell?

      2. Meint ihr das ist ein Fake oder Plagiat?

      3. Sollte man jetzt noch so ein Kress Fräsmotor kaufen, da man ja nicht weiß wie lange das noch mit Kress läuft?

      Gruß

      Dirk
      Gruß Dirk

      Wer Rechtschreibfehler findet, darf diese auch gerne behalten :S

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von dickys68 ()

    • Hallo

      wenn eine Firma in der Lage ist kleine Auflagen von Sondermodellen von Frässpindeln zu bauen um den Markt zu testen, dann ist es Kress. Erst mal freue ich mich jedes Mal wenn ich höre das es sie noch gibt.

      So verlockend wie sich das anhört ist eine so niedrige Drehfrequenz aber nicht. Ich habe schon mehrfach meine Chinaspindel bis 2000 1/min runter geregelt, wohl wissend das dann die Wicklungen heiss werden. Bei der luftgekühlten Kress ist es da extrem wichtig das der Luftdurchsatz zum Kühlen bei der niedrigen Drehfrequenz angepasst ist. Ein zu niedriger Kühlluftdurchsatz ist ja der Grund weshalb man die luftgekühlten China-Spindeln nicht unter 6000 1/min drehen lassen soll.

      Ansonsten ist die Drehfrequenz kein wichtiger Parameter beim Fräsen. Es gilt immer nur der Zahnvorschub. Ein 3-Schneider Fräser der mit 1500 1/min in Stahl fräst hat den gleichen Zahnvorschub wie ein 2-Schneider bei 3000 1/min oder ein 1-Schneider bei 4500 1/min.
      Bei Eisenmetallen ist die niedrige Drehfrequenz nur wichtig um die Schnitttemperatur niedrig zu halten. Aber selbst auf meiner Alufräse verwende ich keine Flutkühlung, ich hab mich in dünnem Edelstahlblech versucht, dann fing an zu glühen und hat sich dadurch verhärtet.
      Hätte ich den für einen kalten Schnitt notwendigen Vorschub verwendet hätte der Drehmoment bei der niedrigen Drehfrequenz nicht mehr ausgereicht und die Chinaspindel hat die doppelte Leistung wie die Kress.
      Eine Kress mit 1050 Watt leistet bei der niedrigen Drehfrequenz von 3500 1/min nichts mehr. Die kann man dann mit der Hand abbremsen.
      Den Faktor 1.43 zwischen 3500 1/min und 5000 1/min kann man problemlos durch eine Erhöhung des Vorschubs um den Faktor 1.43 erreichen.
      Bei 5000 1/min ist die kleine Spindel dann auch in einem gesunden Bereich. Heiße Wicklungen kann man kühlen, aber es ist besser sie nur warm werden zu lassen. Im Wicklungspacket kühlt nämlich nichts.

      Viel interessanter finde ich die neue Kress Frässpindel 1050 FME-P
      Die hat ein ER16 Spannfutter mit einer Rundlaufgenauigkeit von 0.01mm, einen Motorflansch aus Edelstahl mit besserer Lagerung, eine Spindelaretierung.
      Die 1050 FME-P kostet zwar 100 Euro mehr, ist dann aber wirklich eine taugliche CNC Frässpindel, z.B. für saubere Gravuren.

      grüße
      ralf