DOKJ-Drucker - 3D-Druck statt Fräse ?

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • DOKJ-Drucker - 3D-Druck statt Fräse ?

      Moin zusammen!

      Um die Überschrift gleich zu beantworten: nein, natürlich nicht. Sondern: auch. :D

      Main Fräsen-Projekt zieht sich ja doch ein wenig hin, da es doch etwas mehr zu Planen und Zeichnen und zu Überlegen gibt. (Mittlerweile habe ich die gefühlte hunderste Version durchgeplant.) Aber die Zeichnung in openSCAD wird langsam und ich habe mir die letzten Tage mal die aktuelle Dev-Version runtergeladen, in der man über consumer-addons die Parameter dynamisch ändern kann. Aber das ist ein anderes Kapitel ...

      Zurück zur Überschrift:
      also den 3D-Drucker möchte ich als Add-On bauen - frei nach dem Motto: "because I can" (hoffentlich :) ), zum einen um, wie schon Heiko (drillingmill) schrieb, um die Technik näher kennen zu lernen und die Sache mit dem "3D-Dings" mal besser zu begreifen, zum anderen fällt dabei ggf etwas für die Fräse bei ab - und natürlich für den geplanten Modellbau. Also erstmal preiswert anfangen und mal sehen was daraus wird.
      (Soviel zu den Rechtfertigungen, warum das nun unbedingt sein muss ;) )

      Nach einer Nacht des Googeln habe ich von geeetech einen Bausatz mit Rahmen aus Holz oder in Alu-Ausführung ins Auge gefasst:

      * Holz: amazon.de/Schreibtisch-Selbstb…fkmr0&keywords=geetech+i3

      * Alu: amazon.de/Geeetech-Aluminum-I3…fkmr0&keywords=geetech+i3

      Die Acryl-Rahmen-Ausfertigung habe ich verworfen, als ich einen Make-Testbericht gelesen hatte, der die Holzausführung als stabiler bewertet hatte. (Ob das richtig ist ? ?( )

      Beide werden mit einem oder zwei Druckköpfen angeboten.

      Hier mal die technischen Daten:

      Spezifikationen:
      Druck-Verfahren/Technologie: Fused Filament Fabrication (FFF).
      Bauraum: 200 x 200 x 180mm
      Schicht-Auflösung: 0.1-0.3mm
      Positionier Genauigkeit: 0.1-0.3mm
      Filament Durchmesser: 1.75mm
      Nozzle Durchmesser: 0.3mm,
      Filament Typen: PLA, ABS, Holz-Polymer, flexible PLA und PVA

      Software:
      Operating system: Windows/Mac/Linux
      Steuerungs-Software: GT-host, Repetier-Host, Printrun
      Datei-Formate: .STL, G-code

      Temperaturen:
      Maximale Heizbett Temperatur: um 110°C
      Maximale Extruder Temperatur: um 240°C

      Elektrische Angaben:
      Netzteil:Eingang: 115V/1.5A or 230V/0.75A
      Ausgang:DC12V/15A
      Connectivity: USB, SD card (support stand-alone printing)

      Mechanische Angaben:
      Gehäuse: Aluminum Plattenmit 6 mm Stärke (silber-grau)
      Bauplatform: Super-ebene Aluminum-Platte + HeizBett
      XYZ Achsen: Abnutzungsarm, Rostfrei, V2A
      Stepper Motoren: 1.8°step Winkelmit 1/16 micro-stepping

      Physikalische Abmessungen & Gewicht:
      Abmessungen: 450x 380 x 435 mm
      VersandKiste:: 520 x 420 x 230 mm
      Netto Gewicht: 7.2kg
      Versandgewicht: 11.5kg

      Package list:
      1x Geeetech i3 Aluminum 3D Printer Kit
      1x tool set
      1 x 3 meter starter filament

      In den Rezensionen von Amazon kam der durchweg gut weg, inkl des Supports des Herstellers, wenn auch in einigen Fällen einige defekte Teile ausgeliefert wurden, die aber wohl anstandslos und schnell ersetzt wurden (Die Frage ist: wie sehr kann man den Rezensionen auf amazon Vertrauen schenken )

      Evt bestelle ich gleich einen MOSFET (?) für die Trennung der Stromversorgung vom Controller mit und einen Sensor für die Druckplattenkalibrierung. Alles weitere sehe ich dann ....



      Also wenn ihr Zeit und Lust habt, ich hätte da drei Fragen:
      * Alu oder Holz ?
      * ein oder zwei Druckköpfe ?
      * womit druckt man für Anfangstest am besten (welcher Filament-Typ?) (um gleich ein "paar" Pfund mit zu bestellen)

      Schönen Sonntag!
      ~~~~ Beste Grüße vonne Küste ~~~~
      Knut
      (immer noch am Planen)
    • Hi Knut!


      Da kann ich dir schon ein wenig weiter helfen. Ich habe so einen Geeetech Drucker schon seit ca. 3 Jahren. Nur ist meiner diese Version. Alu wird sicher steifer sein. Was ich daran geändert habe ist das Heizbett das ist eine gefräste 8mm Aluplatte. Ich habe nur einen Extruder da wenn man mehrfarbig drucken möchte kann man immer noch das Filament wechseln bei drucken. habe ich aber noch nie gemacht da ich es auch nicht gebraucht hätte.
      Filament verwende ich PLA von der Firma "Das Filament" wo ich immer gute Erfahrungen gemacht habe.

      Zum Steuern des Drucker verwende ich Repetier Server das ich auf einem BananaPi laufen habe und über das WebIf steure ich das ganze über das Netzwerk. Da muss ich nicht immer vor dem Drucker sitzen.

      Wenn du noch fragen hast, versuche ich dir zu helfen wo es geht.

      Hier habe ich noch ein kurzes Video beim drucken: Geeetech i3 bei der Arbeit
      LG.Mario

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von mafe68 ()

    • Moin Mario!

      Danke für das schnelle Feedback.
      Ich werde noch ein paar Infos sammeln und dann mal weiter sehen. Wenn nicht zu viele Probleme mit dem Teil berichtet werden, will ich mir das so bestellen, das es zu Ostern da ist, da kommt mein Sohn mal wieder für einige Tage zu Besuch und wir wollen dann den Aufbau zusammen beginnen.

      Den doppelten Extruder dachte ich nicht für Zweifarbigkeit sondern eher, dass man den ggf für Stützkonstruktionen benötigt - aber da habe ich mich noch nicht genug eingelesen.

      Auf dein Angebot werde ich sicher zurückkommen.

      Hast du ggf einen Tipp für Online-Literatur (weitere Foren etc) ?
      ~~~~ Beste Grüße vonne Küste ~~~~
      Knut
      (immer noch am Planen)
    • dokj schrieb:

      Den doppelten Extruder dachte ich nicht für Zweifarbigkeit sondern eher, dass man den ggf für Stützkonstruktionen benötigt - aber da habe ich mich noch nicht genug eingelesen.
      Zu dem brauchst du keinen zweiten Extruder das geht auch mit einem und wird über die Software geregelt, Hier einen Link zu einem Sehr guten Forum wo dir immer schnell und gut geholfen wird.

      Als Firmware würde ich dir zu Repetier raten so wie auch beim der Software zum Steuern. Am Drucker selber habe ich auch einige Anpassungen gemacht. Wie schon geschrieben ein ALU Heizbett, Spindel der Z Achse oben frei bewegbar gemacht u.s.w. Aber meist nur Kleinigkeiten nicht großes aber mit großer Wirkung.
      LG.Mario