Die 85 will doch noch ...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Die 85 will doch noch ...

      Hallo zusammen,
      nachdem meine Holzfräse nun einige Zeit in einem halbfertigen Zustand verbracht hat, habe ich mich nun entschlossen, mir noch mal einen Ruck zu geben und sie fertig zu bauen. Nachdem das „Originalforum“ ja leider nicht mehr existiert sind die Möglichkeiten, Informationen zu bekommen doch relativ limitiert … daher stelle ich meine Fragen mal hier.
      1. In die rechteckigen Löcher (ca. 1cm x 2cm) soll ja eine Hartholzleiste eingeleimt werden. Richtig und welchem Zweck dient diese? Ich habe auf einem Bild im Internet (manfredsattler.at) gesehen, dass er auf dieser Leiste noch Holzbrettchen mit Einschlagmuttern montiert hat. Ist das so vorgesehen? Welchen Zweck soll das haben?
      2. Das Füllen der „Fächer im Boden“ bzw. des Hohlraums im Portal (mir würde hier aktuell Quarzsand vorschweben) hat sicher Vor- und Nachteile. Welche? Macht man die Fächer dann möglichst randvoll?
      Soweit erstmal - kommen bestimmt aber noch mehr Fragen, allerdings ist meine Bastelzeit limitiert ...

      Gruß
      Frank
      Gruß
      Frank

      Holzfräse No. 75, XY: Servos, Z: CL-Stepper, Bosch POF 600, China Spindel 2,2kW
    • Hallo Frank

      ich kann mich erinnern das die Leisten für die Fixierung der Opferplatte gedacht waren.
      ich habe bei mir die Leisten nicht verwendet sondern das anders gelöst.
      Siehe Baubericht 107XL

      das Verfüllen hemmt den Körperschall der Fräse und durch das höhere Gewicht hat die Fräse auch etwas mehr Stabilität. ist aber nicht unbedingt notwendig und mit Sand sollte man aufpassen das das Gewicht nicht zu viel wird. Der Sand muss auch absolut Trocken sein.

      im allgemeinen habe ich damals bei meinen Baubericht versucht alles so gut wie möglich zu dokumentieren.

      lg
      Fadi
      lG
      Fadi

      Baubericht der 107XL, Idee und Planung der Querfräse, Sparkcube v2.0 H+200 3D Drucker
    • Hallo Frank!
      Dir Maschine fertigzustellen ist bestimmt dir richtige Entscheidung!
      Ich habe bei meiner in die rechteckigen Ausschnitte Leisten eingezogen. In diese habe ich Einschlagmuttern gesetzt, dann rechteckige MPX Stücke aufgeklebt. Eingabe ich die Opferplatte befestigt. Kannst du in meinem Baubericht nachlesen: Baubericht Raschkefräse V3 M No.108
      In dem Bericht steht auch einiges über die Füllung mit Sand und anderen Materialien...
      Gruß Axel
    https://www.daswetter.com/