Fraese bauen...

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Fraese bauen...

      Hallo zusammen,
      Ich bin wie die meisten hier schon laenger auf der Seite und bin fleissig dabei alles zu lesen....
      ich bin heisse Marcell und bin 30 Jahre alt und komme ausm Kreis Aachen..
      ich moechte eine frease selber bauen...aehnlich wie eine cnc14.. sie sollte holz und vielleicht duennes alu fraesen koennen...
      von der groesse sollte sie ne mischung aus der grossen cnc14 und der dilledoepp werden...
      Multiplexplatten und Schrauben hab ich alles schon hier... jetzt wuerde ich gerne den naechsten Schritt gehen und die naechsten Teile kaufen.. Leider geht das alles nicht auf einen Schlag.
      Eigentlich spielt es ja keine Rolle, ob ich erst die Mechanik besorge..oder erst die Elektronik.\
      Ich moechte das ganze mit einen alten Laptop und einen Arduino zum laufen bringen..
      Da ich aber leider sehr wenig von der Elektronik verstehe, wuerde ich gerne ein Set von letmathe kaufen.. muss ich dann unbedingt ein usb interface nehmen oder kann man auch eins mit LPT nerhmen ?

      finde den preisunterschied naemlich etwas komisch... naja..\
      ein LPT Port kann man ja vielleicht fuer den Laptop nachruesten..

      mir schwebt naemlich dieses Set die ganze Zeit vor..

      mit 2,5 A , 180 Ncm und 36V

      da kann man ja hoffentlich nicht viel falsch machen.. :D
      was benoetige ich ausser dem Set sonst noch an Elektronik ?
      Kabel?
      Arduino ?
      widerstaende ?

      sorry fuer das ganze fragen.. ich gelobe besserung.... :/

      Danke im vorraus..

      achja.. wollte die Z achse beim flohmarkt bestellen aber irgendwie ist die weg vom Sortiment,,

      Gruss Marcell
    • Tiggercom schrieb:

      LPT Port kann man ja vielleicht fuer den Laptop nachruesten..
      Ja kannst du mit einer Express Card 1x Parallel LPT wenn du auch einen Schacht auf deinem Laptop hast. Nur würde ich nach einer Gebrauchten Ausschau halten den Neu kosten die um die 50 - 70 Euro. Da bekommst du auch schon einen alten PC der einen LTP Anschluss noch hat oder einen mit einer PCI Karte.
      LG.Mario

      Beitrag von raimondo ()

      Dieser Beitrag wurde vom Autor gelöscht ().
    • Moin!

      Laut MDLCNC-ESTLCAM-Interfacekarte benötigst du doch kein LPT-Anschluss am PC, sondern die LPT-Schnittstelle wird vom Interface zu den Treiberendstufen genutzt:

      Zitat von der Webseite (rc-letmathe.de/en/CNC-Steuerun…on--MDLCNC-Interfaceboard) :

      Das MDLCNC Estlcam Interface wird auf den LPT Anschluss des MDLCNC Interfaceboard für Einzelendstufen gesteckt und über das mitgelieferte USB Kabel mit dem PC verbunden

      Arduino benötigst du nur anstatt der Interface-Karte (das will ich machen, da ich Linux+bCNC und nicht Windows+Estlcam einsetzen möchte).

      Ruf doch am besten bei Letmathe einmal an (abends ist es am besten). Hab ich auch gemacht. War gute Beratung.

      (werde "meine" Steuerung - auch von Letmathe - hoffentlich im März bestellen ... wo bleibt nur die Zeit !)
      ~~~~ Beste Grüße vonne Küste ~~~~
      Knut
      (immer noch am Planen)
    • okay.. also ich moechte auch gerne das ganze mit einem Arduino betreiben.. Ich spiele mir dann Linux auf einen alten Lenovo Laptop und kaufe mir einen Arduino Uno und dann dieses Set , richtig ? oder gibt es ne bessere Wahl ? weil dann brauch ich das extra board ja garnicht..



      vielleicht ruf ich da einfach mal an und erklaer was ich vor habe.. (sorry fuer das ganze fragen)

      bei der cnc14 wird ja ein Toshiba endstufe verwendet... was ist damit ? die endstufe ist ja auch direkt am arduino verbunden.. ist das zu empfehlen ? oder lieber doch das von letmathe ?
    • Hallo Marcell,
      lass dich nicht durch die Bezeichnung "LPT Schnittstelle" verwirren das hat rein gar nichts mehr mit dem Drucker Port zu tun sondern nutzt lediglich die Physik also die Anzahl der Leitungen und den Stecker. Wenn du einen ATMega Prozessor einsetzt dann kannst du auch die Ein- und Ausgänge direkt an die Endstufen anschließen.
      Anders sieht es aus wenn du mit einem PC arbeiten willst der die Endstufen direkt ansteuert dann wird durch die PC Software die Signale auf dem LPT Port erzeugt und an die Endstufen gegeben. An dieser Stelle müssen PC, Software und der LPT Port einwandfrei zusammenarbeiten.

      Gruß
      Andreas
      In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ??!!
    • ja ehrlich gesagt bin ich echt nicht sicher wie was kommt... ich glaub ich muss erst mal die Teile vor mir liegen haben, damit da Licht in die Sache rein kommt.. aber dafuer muss ich auch erstmal wissen was ich am besten kaufen soll... :D
      welches set am besten ?? welche motoren reichen voll und ganz ?
      also ich wuerde dann gerne ein thinkPad(Laptop) an einen arduino stecken per usb .. der wiederum ist mit der endstufe verbunden.. und an den endstufen sind die motoren ..und natuerlich das netzteil... aber stimmt das so ?
    • Moin!

      Also ich habe (aktuell) Folgendes vor:
      - CAD auf Linux (openSCAD oder FreeCAD) ("dickes System")
      - via Netzwerk von dort auf CAM unter Linux: bCNC (Laptop IBM Thinkpad 7xx-Serie, 4 GB RAM)
      - via USB auf Arduino Mega mit GRBL
      - dann die Treiber der letmathe Powerfräse 2 (oder 4?) (= Endstufe und Motoren und Schalter plus extra Verbindungsstecker für Arduino Mega => musst du extra angeben, weiss aber im Moment nicht wie das heisst) ansteuern
      - Motorwahl wie deine
      - Z-Achse: ggf selbst bauen, Anleitungen aus Videos von Andreas (der andere ;) - auch für die anderen Themen sher schön anzusehen, da kann man viel lernen
      - vorhandene Frässpindel und 2W Laser (s. auch Fräse Huy Do)

      Bin allerdings derzeit erst an der Konstuktion der Mechanik dran (mach ich mit openSCAD) - wenn ich denn Zeit habe. Habe leider noch kein Übersichtsplan, was die Elektronik / PC-Systeme angeht, aber das könnte ich dir nächste Woche mal genauer aufzeichnen. Irgendwo habe ich schon eine (Wunsch)-Stückliste erstellt.

      Sonst schau doch zwischenzeitlich mal in meine Fragen-Threads rein - die Fragen ähneln deinen - da wurde mir auf meinem Wege schon viel hier geholfen.

      Aber wie gesagt: es fehlt mir aktuell ein wenig an Zeit, das Ganze zusammenzufassen

      Übrigens: Habe mir für die Einzelsteuerung von bCNC über den Laptop das hier besorgt:

      reichelt.de/Tastaturen/KEYSONIC-12523/3/index.html

      wasser- und staubdicht; einfach per USB an den Laptop; per Linux (oder bCNC) ggf Tastencodes an die Funktionen anpassen

      Das dann direkt an der Maschine - so hoffe ich mir ein Eingabepanel zu ersparen
      ~~~~ Beste Grüße vonne Küste ~~~~
      Knut
      (immer noch am Planen)
    • ich haette nochmal ne frage bezuegl. Laptops.. ich hab hier noch einen alten Rocky III


      Detail-Beschreibung:
      Roda Rocky III XGA, Model RK786/ 50707-E, Typ 180/15
      Hardware / technische Daten:
      Prozessor Intel Pentium M 1,6GHz Dothan
      RAM 1GB, bestehend aus 2x 512MB (max. 2GB/ 2x 1GB sind technisch möglich)
      Hauptlaufwerk/ Einschub 2,5″ IDE HDD 40GB, beheizt, einsetzbar bis -20°C
      Display, Farb-TFT 15,1″, Darstellung max. 1024×768 /32Bit, bedingt auch bei
      Tages- und Sonnenlicht ablesbar
      Gehäusefarbe schwarz
      Tastatur mit deutschem Layout
      Gehäuseabdichtungen / Eigenschaften gemäß Schutzklasse IP55, MilStd. 810 F
      Geräte-Abmessungen 340mm x 294mm x 64mm, Gewicht 5,4kg
      Anschlüsse/ Geräte-Schnittstellen wie folgt:
      2x Serial RS232 9-Pin D-Sub
      1x Parallel-Port 25-Pin D-Sub
      1x VGA (CRT) 15-Pin D-Sub
      1x DVI (DP DVI)
      1x Zentralanschluß Dockingmodule
      1x PS2 externe Tastatur/ Mouse
      1x Lan
      2x IEEE 1394 Firewire 400
      2x USB 2.0
      2x PCMCIA, zu verwenden mi Erweiterungskarten 2x Typ II oder 1x Typ III
      1x Sound externer Lautsprecher
      1x Sound Anschluß Mikrofon
      1x Sound Line- In
      1x Anschluß Hauptlaufwerk (IDE HDD oder SSD)
      1x Anschluß für Wechseleinschübe



      Gibt es eine Mindestanforderung was man nehmen sollte um die fraese zu betreiben ?


      Gruss
    • Hat der ein eigenes Nummernfeld? Wäre da sehr hilfreich. Wenn nicht dann ein separates mit USB dazu besorgen. Auch sehr hilfreich ein deutsches Punkttastaturlayout installieren. Die meisten Programme verlangen statt dem Komma einen Punkt. Dieses Layout belegt die Kommataste im Zahlenblock mit einem Punkt. Erspart das ewige umgreifen auf die Zifferntastatur.
      Ich werde es später noch in die Filebase laden. :thumbsup:
      Gruß Alois

      Baubericht "Die Nummer 70 stellt sich vor."