Ich möchte jetzt auch eine CNC Fräse bauen...ein paar Ideen habe ich schon.

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Huhu,

      also Vollschritt kannst du stampfen dafür musst du schon die Übersetzung ändern.
      Würde aber 1/8 Schritt und wenn das nicht geht 1/16 Schritt fahren.

      Pass aber auf! Die meisten Endstufen wollen das nicht während du im Betrieb bist. Also Endstufe ausschalten und dann erst umstellen!

      Wie weit bist du mit dem Aufbau? Gibt es schon Fotos? ^^
      LG Alex
      cnc-aus-holz im Facebook // Mein Youtube Kanal
    • Ich plane noch.
      Es wäre also kein Problem die Übersetzung anzupassen.
      Habe zwar jetzt einen Treiber (maximal 48V) hier aber auch den kann ich durch etwas anderes ersetzen.

      Sagt mir einfach nur wie fein die mechanische Auflösung pro Schritt sein soll dann kann ich ja sehen was ich an Geschwindigkeit zusammen bringe.
      0,005mm ?
      Wie ist das bei euren Fräsen?

      Vielleicht schreibe ich mir noch eine Tabelle mit der ich alles schnell ausrechnen kann.
    • Also, die mechanische Auflösung an meiner ist durch die Spindelsteigung gegeben. Bei mir ist der Schrittmotor direkt auf die Spindel montiert. Ich hab eine Triplebeast und da die max. Auflösung eingestellt. Da gibt es eh nur 2. :D Aber die Auflösung ist wieder abhängig von dem was die Steuerung leistet. Da kann man leider keine pauschale aussage treffen.
    • Hallo

      heavyweather schrieb:

      Sagt mir einfach nur wie fein die mechanische Auflösung pro Schritt sein soll
      Wenn wir von Vollschritt ausgehen und die KUS eine Steigung von 5mm hat dann haben wir 0.025mm pro Vollschritt
      Wenn Du mit der Übersetzung gleich hin kommst dann wird auch die Geschwindigkeit der Fräse gleich sein. (Egal was für ein Mikroschritt eingestellt ist)

      Deine Idee mit den Zahnriemen Antrieb gefällt mir sehr gut :thumbsup:

      Das hat mich auf eine einfache Lösung zur Stabilisierung des Portals gebracht die man bei unsern Fräsen relativ leicht nachrüsten könnte.
      somit bräuchte die Last beim Verkanten des Portals nicht von den Lineaführungen getragen werden sondern die Zahnriemen würden die Last aufnehmen.

      lg
      Fadi
      lG
      Fadi

      Baubericht der 107XL, Idee und Planung der Querfräse
    • Na gut.
      Lasst mich einmal zusammenfassen.

      Die Geschwindigkeit und Untersetzung wird durch den Motor, die Spannung und die Mindestauflösung vorgegeben.
      Wenn ich das Microstepping ändere geht die RPM herunter und bei gleicher Schrittauflösung ist die Maschine wieder genauso schnell.
      Ich kann sie nur schneller machen in dem ich die Schrittauflösung (Untersetzung) ändere oder die Spannung erhöhe.
      Wobei ein höheres Microstepping die Drehzahl pro Minute senkt...bei niedrigerer Drehzal hat der Motor mehr Kraft.

      Habe das einmal für meinen Motor ausgerechnet und die Tabelle mit angehängt...vielleicht habe ich mich auch wieder irgendwo vertan, meine Kinder hüpfen ständig um mich herum :).

      Verstehe ich das richtig? ich kann die Auflösung auf 0,07mm/Schritt verändern (durch eine andere Übersetzung) und könnte dann mit 20m/min herumfahren (wenn der Motor stark genug ist) aber die Auflösung wäre dann zu niedrig um damit gescheit fräsen zu können....auch wenn ich langsam fahre. Ich kann ja die Übersetzung zwischen fräsen und fahren nicht ändern.



      Alois,
      Wie viele mm fährst du pro (micro) step?
      Also Triplebeast mit 1/10 microstepping und wieviel Volt hat dein Netzteil (24-55V steht in der Anleitung)? Welche Motoren hast du da dran?
      Ich brauche einfach eine Referenz!

      Dateien
      • Schrittmotor.xls

        (15,87 kB, 2 mal heruntergeladen, zuletzt: )

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von heavyweather ()

    • Fadi,

      "Wenn wir von Vollschritt ausgehen und die KUS eine Steigung von 5mm hat dann haben wir 0.025mm pro Vollschritt"

      Und 0,0025mm pro Teilschritt.
      Dann wären das mit dem TripleBeast und den 4,2A/3NM/3,2mH Motoren von Sorotec bei 48V und 1/10microstepping 53,57rpm und 270mm/min?

      Ist das nicht sehr langsam oder verstehe ich da irgendetwas nicht?
      Bilder
      • TripleBeast.jpg

        102,79 kB, 269×510, 0 mal angesehen
    • Hallo

      heavyweather schrieb:

      Dann wären das mit dem TripleBeast und den 4,2A/3NM/3,2mH Motoren von Sorotec bei 48V und 1/10microstepping 53,57rpm und 270mm/min?
      Ich habe genau diese Motoren mit der Einstellung, nur muss sich bei dir ein Rechenfehler eingeschlichen haben. Ich fahre beim Fräsen von MPX bei mir mit F2400, Höchstgeschwindigkeit ist F3200 das sollten 3200mm pro Minute sein.
      Meine Fräse braucht für den Verfahrensweg von 1600 mm ziemlich genau 30 Sekunden. Geschwindigkeitsmäsig könnte die TrippleBeast noch ein wenig mehr nur kommt es dann mitunter schon zu Schrittverlusten.


      lg
      Fadi
      lG
      Fadi

      Baubericht der 107XL, Idee und Planung der Querfräse
    • Das sind meine Schienen.



      Bin gerade dabei alles neu zu zeichnen.
      Für x und y würde ich jetzt direkt getriebene GT2-10mm Riemen nehmen. Dazu einen 20er pulley und 1/16 oder 1/32 Mikrostepping. Das gibt dann 0,0123mm bzw 0,00625 pro Microstep. Eine andere Idee wäre es auf X eine KUS zu verwenden, würde aber mehr kosten und wenn das mit dem Zahnriemen klappt würde ich den vorziehen.
      Zahnriemen mit Untersetzung (Getriebe oder über Zahnriemen) wäre auch noch möglich. Denke aber am Einfachsten ist es die erste Variante.
      Würde jetzt auch 2 Motoren an Y verwenden.

      Gibt es eine Möglichkeit die SBR20 Schienen in eine Nut zu montieren? Die haben ja Löcher auf 2 Seiten.
      Bei meiner letzten gezeichneten Version habe ich ja die Schienen an der X Achse, wie bei der Frieda, im 90% Winkel gezeichet (eine vorne, eine oben). Macht das Sinn? Einfacher zu montieren sind sicher beide parallel an der Vorderseite vom Portal? Dann spare ich mir auch den Winkel für den oberen Wagen.

      Ich bin mir noch nicht sicher ob ich mir längere Schienen für Y kaufe und die 1200mm gleich am Portal montiere. Vielleicht auch die 1200 am Portal und die 800mm auf Y, dann muss ich das Portal nicht neu bauen falls ich mehr Länge brauche.

      Z habe ich noch eine Frage. Ist es gescheiter die Wagen Richtung Fräsmotor oder Portal zu orientieren? Nachdem die Wagen leichter sind würde ich die eher an das auf und abfahrende Teil montieren? Bei der Frida ist es ja anders herum. Ist das so weil da zwei Wagen je Schiene montiert sind?
      Ich habe nur einen langen Wagen pro Schiene (270mm). Wäre es da gescheiter die Wagen an die tiefste Position richtung Portal zu montieren und die Schienen auf das fahrende Teil?

      lg
      Marcus

      PS: Jetzt sollte es langsam auch wirklich mit dem bauen klappen.
    • Gibt es eine Möglichkeit die SBR20 Schienen in eine Nut zu montieren? Die haben ja Löcher auf 2 Seiten.
      Bei meiner letzten gezeichneten Version habe ich ja die Schienen an der X Achse, wie bei der Frieda, im 90% Winkel gezeichet (eine vorne, eine oben). Macht das Sinn? Einfacher zu montieren sind sicher beide parallel an der Vorderseite vom Portal? Dann spare ich mir auch den Winkel für den oberen Wagen.

      schau dir das mal an wie bei der kim pro gemacht wurde
      behnke-engineering.de/cnc-fräse-kim/kim-pro/bauanleitung/

      das geht nur mit diesen
      Aluprofil 80x120L I-Typ Nut 8

      grüße helmut
    • Danke Helmut.

      Habe jetzt beim zeichnen gesehen dass ich auch 80x80L auf den Y Wagen habe, da passen die Schienen auch auf die Nuten.

      Nur die kurzen Schienen haben nur 3cm Lochabstand.


      Wahrscheinlich lasse ich die Ständer jetzt drauf und befestige das 80x120er Profil direkt hinter den Ständern. Dazu werde ich Befestigungswinkel brauchen oder? Reicht da ein Winkel unter dem Profil oder sollte man die dann innen und oder oben auch noch verbinden?


      Schrittmotoren

      Ich liebäugle mit diesen Motoren für die Y Achse.

      vi.raptor.ebaydesc.com/ws/eBay…4202000&ver=0&cspheader=1


      Nema 23 2NM 8mm Schaft 3,4mH

      Reicht das für mein Portal?
      Bei den 3NM Motoren habe ich nur einen mit 10mm D-Schaft gefunden. Da passt aber leider kein 20 Zähne Rad drauf, nur ein 32 Zahn.

      omc-stepperonline.com/nema-23-…lding-torque-ncm%5B300%5D

      Antrieb für Y soll weiter der GT2 10mm bleiben, jeweils einer an jeder Seite.

      Treiber werde ich die (D)M542T nehmen.
      48V Netzteile.


      Ich habe noch eine 8mm Trapez Schraube und einen 17HS4401 Nema17 Motor. Würde das für den Anfang an der Z Achse reichen oder besser gleich 1605KUS (1204?) und ein stärkerer Motor?

      LG
      Marcus


      PS
      Den Motor habe ich auch noch. Vielleicht für X oder Z?

      23HS7442 1.8 Degree 4.2A 2.31V 1.2mH 150N.cm

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von heavyweather ()

    • Neu

      Seit ich die Schienen gefunden habe plane ich ja wieder weiter und suche natürlich auch wieder neue Komponenten.
      Habe mir gerade einen JMC IHSS57-36-20 integrierten closed loop stepper bestellt. Die sollen ja nicht so schlecht sein.
      Ich probier einmal verschiedene Dinge aus. Vor ein paar Tagen habe ich mir einen Leadshine DM556 und ein Kabel dazu bestellt.

      Meint ihr ich sollte die mit meinem 48V/8,4A/400W Netzteil fahren oder doch lieber auf 36V hinunter gehen?

      Im Moment überlege ich ob ich den closed Loop einfach auf Y verwende. In der Mitte vom Portal würde ich mit einem 20:60 Zahnriemen untersetzen und auf beiden Enden dann jeweils 2 Zahnriemen (mit 20 Zähnen) verwenden.
      Wie bei diesem hier.
      bell-everman.com/products/line…ning/servobelt-linear-sbl
      Ich hätte dann 0,0666...mm pro Vollschritt.
      Ist das eigentlich saudeppert wenn man einen periodischen Wert bekommt oder kann man in Mach3 einfach das Verhältnis statt einem absoluten Wert eintragen?

      Edit: ok...ich habe mir das jetzt angesehen wie man die Achsen in Mach3 referenziert...müsste auch so funktionieren.
      (man lässt die Achse fahren und trägt dann ein wie weit sie gefahren ist...)

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von heavyweather ()