60x60 Aluprofil zu Dünn?

  • Hallo Liebes Forum,


    ich plane grade ( mal wieder ) eine neue CNC. Foto ist angehangen.


    Ich habe eine Frage was die Stabilität der Aluprofile angeht.


    Wie Ihr im Foto seht soll das eine ,,ganz`` übliche Portal-CNC werden.

    Kurz zur Dimensionierung: Die CNC wäre 1150mm lang und 965mm breit, 965mm ohne den Motor der Links raus steht. Verfahrbereich liegt bei ca. 920mm mal 720mm

    Die lange Achse wäre mit einer 1200mm langen 2005 SFU und 1100mm langen 25mm Linearführungen von CNC-Discount. Die kürze Achse wäre mit einer 1000mm langen 1605 SFU und 900mm langen 20mm Linearführungen. Z Achse hat einen Travel von ca. 130mm, 1605 SFU und 20mm Linearführungen. 2,2kw wassergekühlte China Spindel plus anständigen Sorotec 80mm Halter.


    Die beiden langen Aluprofile 1226mm lang und 60mm mal 60mm Schwer auf denen sind die 25mm angeschraubt.. Da zwischen sind 6 mal 715mm lange 60 mal 30 Aluprofile Schwer.


    Was haltetet Ihr erstmal von der gesamten Konstruktion? Ich habe bedenken bezüglich eines Durchbiegens der Aluprofile wenn das Portal (30kg-50kg) in der Mitte der Achse steht. Meint ihr das sind berechtiget Bedenken und ich sollte 100mm mal 100mm Aluprofile nehmen? Oder ist das quatsch?


    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.


    Lg Noah

  • Hallo Noah!


    60 x 60er Profile in schwer sind zu schwach. Daher sind Deine Bedenken berechtigt! Aluprofile 90 x 90 schwer und für den Portalbalken 80 x 120 schwer, montiert auf 20 mm feinstgefrästem Alu sollte schon mindestens verwendet werden, vorausgesetzt Du möchtest eine halbwegs stabile Fräse haben.


    Dazu gehören aber auch 20er Linearführungen und Kugelumlaufspindeln. Und vergiss bitte SFU als Führungen - hier sparts Du am falschen Fleck! In letzter Instanz entscheidest aber ohnehin Du und Dein Budget.

    lg
    Harry



    CNC Eigenbau - JMC Closed Loop 3Nm - Estlcam V11. - Mafell FM 1000

  • Hallo Fraesmade,


    Portalbalken hätte ich jetzt im Modell sogar bei 200mm x 80mm gehabt, den würde ich aber auf 160mm x 80 runterskalieren weil man sich so etwas Budget dann sparen kann.


    90 x 90 mm Aluprofile für die langen Achsen klingt interessant allerdings ist da die frage ob das Preislich so einen unterschied zu 100 x 100 mm macht? Ich würde bei Tecwalker die Profile kaufen, weil ich mit denen immer gute Erfahrungen gemacht haben und die Preislich im Rahmen sind.

    Allerdings gibt es dort gar keine 90x90 Profile. Wo würdest du den deine Profile kaufen?


    Die Seitenwangen, die untere Lange Platte die beide Seitenwangen verbindet, und die Platte die Quer Achse und Z Achse Verbindet hätte ich alle sogar in 25mm gemacht.


    Allerdings hatte ich für die Platte auf dem die Linearführungen kommen, nur ein 12mm Platte vorgesehen, dachte der grosse und schwere Aluminium Profil Balken dahinter würde schon die meisten Krafte aufnehmen?


    auf der Langen Achse hätte ich wie gesagt 25mm Linearführungen und eine 2005 Kugelumlauf spindel. Auf der Kürzeren Achse hätte ich 20mm Linearführungen und 1605 Kugelumlauf Spindel.

  • 100 x 100 ist natürlich noch besser!

    Ich habe meine Profile bei SMT Montagetechnik gekauft. Blöd ist bei mir immer der hohe Versandanteil der Lieferung nach Österreich, da bist Du wesentlich besser dran.

    25 mm Alu bei 200 x 80 oder 160 x 80 ist auch kein Fehler - wenn es auch preislich passt dann nimm 25 mm.

    lg
    Harry



    CNC Eigenbau - JMC Closed Loop 3Nm - Estlcam V11. - Mafell FM 1000

  • Also....im Hobbybereich lass mal die Finger von 20er Führungen.

    Hintergrund ist der...die haben gerne mal keinen Standart bei den Schmierstellen.


    Ja...solche Führungen müssen regelmäßig geschiert werden.


    25er Chinakracher haben fast alle M4 Standart, also gibt es da billige Standartteile.


    Pirtalbalken bitte in 200x80, dass ist gut gedacht, solltest du so machen.


    Ich halte nichts von 90x90 oder 100x100, du willst mehr Steifigkeit in nur 1 Richtung, also eher 160x80.


    SMT Montagetechnik schneidet sehr genau Profile, ebenso Kritec.

    Beide Firmen schneiden dir auch 2 Profile gleichzeitig, so dass die identisch sind.


    Ich könnte noch Stunden weiterquatschen....

  • Hallo Stud54, ich hätte die 20er Linearführungen bei CNC-Discount gekauft, klar kommen die auch aus China aber haben die dort vielleicht trotzdem den Anspruch an einen Standart Schmiernippel?


    Ich muss leider auch etwas auf den Preis achten deswegen würde ich für den Portalbalken 160mm x 80mm nehmen.


    Die langen Aluprofile gucke ich grade was 120 x 80 so kostet. Die wären ,,nur`` 2 Hundertstel schlechter als 160x80.

    Eine Frage zu dem Thema durchhängen. Macht es dann sinn vielleicht die beiden langen Profile mit Beton auszufüllen? Klar wird es dann noch schwerer aber gleichzeitig doch auch stabiler oder ?


    Weisst du ob Tecwalker die selbe Qualität beim Schneidet der Profile hat ? Also auch zwei gleichzeitig .....

  • Wenn du Monat für Monat was kaufst...tut es weniger weh und wird am Ende gut.


    CNC Discount ist nicht mein Laden, die Führungen haben eine X Anordnung und rosten in Tagen, nicht mein Fall.


    Beton bringt nix, außer Dämpfung.

    Techn. Mechanik....such mal nach den Böge Büchern, gibt gebraucht für wenig Geld!👍


    Ich kenne den Laden nicht...bezweifle aber, dass dort ne 50k teure Sägesstation steht, aber ich kann mich auch irren.

    Anrufen und Fragen hilft da ungemein!



    EDIT: Tecwalker hat die gleiche Adresse wie SMT...ich gehe davon aus...ist der gleiche Laden...

  • Ich bin aktuell meine Maschine am neu aufbauen. Da habe ich beim Design einige Punkte die ich heute nicht mehr so machen würde.


    Grob zur Orientierung, mein Portal hat 70cm 160x80 Nut 8 schwer, meine Lange Y Achse hat 100cm 90x90 Nut 10 Schwer.

    Beim Portal habe ich eine Schiene an der Front, eine oben Drauf. Das ist zum ausrichten nicht einfach, Beide Schienen an der Front sind da einfacher, wird aber auf einem 160x80er Portal eng, glaube das geht da nicht gut drauf, da müssten es dann schon die 200x80 Sein.

    Genau wie auf deiner Zeichnung habe ich den Portalbalken und den unteren Verbinder zwischen den Portalwangen. Das würde ich so heute nicht mehr machen, zum einen müssen Verbinder und Portalbalken so gut es geht gleich lang sein. Zum anderen ist es zum ausrichten der Y Balken echt nervig. Heute würde ich das ehr so bauen das mindestens einer der zwei Balken nicht zwischen den Wangen sitzt sondern aufgeschraubt wird.

    Ich habe aktuell auch nur eine Y KUS, die 70cm Portal bei mir halte ich da schon für die Grenze.

    Die Linearschienen direkt auf die Profile zu schrauben würde ich wo es nur geht vermeiden (Es sei denn die sind Überfräst worden)


    Meine Profile habe ich auch vom SMT, der neue Portalbalken ist von MyAluProfil (der gleiche laden nur der shop richtet sich an Privatanwender). Weder die Profile die ich vor zwei Jahren gekauft habe noch das neue waren 100% im Winkel. Nicht viel, aber wenn ich nen Winkel dran gehalten habe oder die Schnittkante auf die Granitplatte gestellt habe und dann run herum mit dem Winkel gegangen bin hat man den Lichtspalt am Winkel deutlich gesehen.

    Die Lieferzeiten waren bei denen leider auch echt extrem bei der letzten Bestellung. Eine Bessere Adresse habe ich aber leider auch nicht zu bieten.



    Bist du dir sicher das du mit 50KG für das Portal auskommst?

    Mein Portalbalken wog Sand gefüllt mit Schienen ca 16KG. der neue mit Alu unterlagen unter den schienen und mit Beton gefüllt kommt schon auf 25KG. das ist nur der Balken, ohne Wangen, Kreuzplatte, Spindel etc....


    zur Orginal Frage, 60x60 halte ich persönlich für zu Knapp bemessen für die angestrebte Größe.

    Grüße,
    Klaus


    Fusion CAD -> Fusion CAM -> Planet CNC TNGV2 -> KMS DIY CNC -> fertig

  • Hallo Sven und Klaus,

    ok mmmm. Für mich wird das alles grade etwas zu teuer.....


    Was würdet ihr von der Idee halten wenn man die gesamte CNC als Duo Gantry mit zwei aussenliegenden Kugelumlaufspindel bauen würde?

    Dann würde das Aluprofil ja auf dem ,,Boden`` aufliegen können und müsste nicht ,,schweben`` somit könnte es sich auch nicht durchbeigen und man könnte vielleicht bei den 60x60 Profilen blieben?


    Man bräuchte natürlich zwei KUS, aber die könnte man dann ja vielleicht in 16mm Durchmesser wählen.


    Man brächte natürlich auch zwei Motoren(Ich weiss man könnte auch mit einem Motor und einem Riemen das lösen aber davon halte ich nichts) . Ich würde zwei 3NM oder zwei 4NM Closed Loop Stepper verwenden. Ich weiss JMC Servos sind besser, aber ich habe keine Ahnung von dem Parametrieren und ich muss auch auf den Preis achten.


    Bei den beiden Closed Loop Stepper würde ich mir die Frage stellen ob man die irgendwie synchronisieren muss oder ob die von ,, haus`` aus gut genug synchron drehen.

  • Und wie bitte sollen an ein 60x60 Führungen und KGT platztechnisch hin passen?

    Eine Maschine zu planen und alles, was eine gute Maschine ausmacht, aus Kostengründen zu streichen, macht Null Sinn!

    Dann lasse es lieber sein.

  • Zwei KUS würde ich bei deiner Portalgröße definitiv empfehlen und ehrlich gesagt schon fast als zwingend ansehen.

    Klar kannst du die 60x60 irgendwie unterstützen indem sie irgendwo aufliegen (muss halt ne ebene Fläche sein, in der Größe die du planst ist das ne gewisse Herausforderung). Musst halt gucken wie du die KUS und Schienen organisierst und fest bekommst das es Sinn macht.


    Das die JMC Servos besser sind als CL halte ich für ein Gerücht das verfliegt wenn man mal mehr als 3 YT Videos geschaut hat in dem die original im Deutschsprachigen Raum vorgestellt wurden. Bisher habe ich noch niemanden gesehen dem ich zutraue das er sich wirklich mit der Thematik auskennt der die JMC Servos als Toll bezeichnet hat.



    Ach ja: BTW, deine Z Platte in der Zeichnung, ist genau so wie man sie bei fahrenden Wagen nicht unbedingt realisieren sollte wenns stabil sein soll.

    Die Idee von Karlheinz solltest du dir in der Tat überlegen.

    Grüße,
    Klaus


    Fusion CAD -> Fusion CAM -> Planet CNC TNGV2 -> KMS DIY CNC -> fertig

  • Servus,


    bezüglich zwei Spindeln.

    Es würde auch die Option geben auf eine angetriebene Mutter zu gehen.

    Natürlich bringen zwei Spindeln gewisse Vorteile mit sich, aber ist halt etwas aufwändiger.


    Bezüglich der Servos kann ich mich Klaus anschließen, CL Stepper sind halt wesentlich einfacher zu konfigurieren als die Servos.

    Als ich vor einer Weile die großen Servos von dieser Rohrwickelmaschine konfiguriert habe, zusammen mit einer Firma die alles sehr Gut erklärte wie was funktioniert.

    Da habe ich einiges gelernt!

    Für mich waren Servos auch Neuland vor allem in dieser großen Dimension.

    Alleine das PDF vom Servo hatte 300 Seiten und vom Servoregler nochmals.


    Servos sind schon Geil, jedoch sollte man sich damit beschäftigen.

    Auf meiner Fräse verbaue ich ja auch die 180Watt JMC Servos ein.


    Ich würde Sie aber nicht empfehlen, denn wie gesagt man muss sich damit schon auch auseinander setzen!

  • Zwei KUS würde ich bei deiner Portalgröße definitiv empfehlen und ehrlich gesagt schon fast als zwingend ansehen.

    Klar kannst du die 60x60 irgendwie unterstützen indem sie irgendwo aufliegen (muss halt ne ebene Fläche sein, in der Größe die du planst ist das ne gewisse Herausforderung). Musst halt gucken wie du die KUS und Schienen organisierst und fest bekommst das es Sinn macht.


    Das die JMC Servos besser sind als CL halte ich für ein Gerücht das verfliegt wenn man mal mehr als 3 YT Videos geschaut hat in dem die original im Deutschsprachigen Raum vorgestellt wurden. Bisher habe ich noch niemanden gesehen dem ich zutraue das er sich wirklich mit der Thematik auskennt der die JMC Servos als Toll bezeichnet hat.


    Beide Punkte von Klaus würde ich gerne unterstreichen! 60x60 ist zu mager. Rechteckiger Querschnitt ist der sinnvolle Weg. Unterstützen ist ebenfalls sinnvoll. KUS beidseitig sind weiterhin sinnvoll, entweder mit zentralem Anrieb oder mit eigenen Motoren je Achse. Eine Steuerung, welches dies mit Features wie der Ausrichtung der Antriebe unterstützt ist von Vorteil.


    Dünnere KUs wirst du dadurch i.A. nicht benutzen können. Es geht hierbei nicht um die übertragbare Leistung (die wäre mehr als ausreichend) sondern um die Grenzdrehzahl. Die Spindeln sind so schon recht lang und du bist in der Drehzahl begrenzt. Ich nutze selber 1610er mit 1500mm Länge und betreibe dieser mit bis zu 1000 1/min. Das ist eigentlich zu viel und sicherlich nicht der Lebensdauer zuträglich. Würde ich Änderungen vornehmen, so wäre ein Tausch gegen 20er oder sogar 25er ein Ansatz. Alternativ bleibt der Weg angetriebener Muttern. Dies sind jedoch recht teuer in der Anschaffung (oder du musst die Teile selber herstellen).


    Die JMC iHSV 180W Servos sind in v5 und v6 aus meiner Sicht zu meiden. Ich lehne mich mal aus dem Fenster und behaupte, dass dass ich auf dem Gebiet nicht ganz unbelesen bin. Die Möglichkeiten der Dinger sind limitiert, stabil udn zuverlässig sind die auch nicht. Aus meienr Sicht: Finger weg. CL sind da anegenehmer. Meinung über die iHSS gehen auseinander, ich war mit meinen aber zufrieden.

  • Hallo Stud54, Klaus, Alex und Guido


    Ich würde die CNC jetzt mit 100x100 Aluprofilen planen, zwei KUS 1605. Die 1605 wären 1200mm Lang, da wäre die max Drehzahl laut Rechner 1200-1300 1/min. Das heisst wenn ich mit 1000/min Drehe habe ich immer noch 5000mm die Minute, das würde mir auf jeden Fall reichen.


    Stärkere KUS oder angetrieben Mutter wären mir zu teuer und wie gesagt 5000mm die Minute reicht mir.


    Das die Aluprofile auf einer sehr planen Fläche aufliegen müssten hatte ich leider gar nicht so auf dem Schirm. Eine grosse Aluminiumplatte oder Granit wäre natürlich ein Traum, preislich aber für mich nicht machbar. Hätte ihr eine günstige Alternative?


    Bzw. der Servos oder Stepper. Ich bleibe einfach bei den Steppern wie geplant:)



    cnc-aus-holz.at/wcf/index.php?attachment/17989/
    Klaus du meintes meine Z Platte wäre falsch realisiert für fahrende Wagen. Meinst du weil ich so einen ,,grossen`` Hebel zwischen Fräser und erstem Wagen habe? Das ist mir selber bewusst allerdings habe ich bis jetzt keine bessere Lösung gefunden. Bei Fahrenden Schienen müssen die Schienen und die Platte halt sehr lang sein, auch nicht so ideal. Hast du vielleicht ein Beispiel wie ich das besser machen kann? Hätte gerne mindestens 10cm-15cm Travel für Z. Foto von der bisherigen Z Achse habe ich mal angehangen. Die Aluminium Platte wäre 30mm und darunter wären noch mal 10mm Aluminium platten um Platz für die KUS zu schaffen.





    Hier ein Bild von der CNC Bis jetzt mit den Dual KUS. Würde die Lager vorne und hinten an den Aluminium Platten fest machen. Natürlich würde zwischen die 100x100 Aluminium Profile noch 50x100mm Aluprofile als ,, Spacer`` und Verstärkungen kommen.


    Die Aluminium Profile würde also auf dem Boden auf liegen und müssten so doch sehr steif sein, vor allem weil man die dann mit beton oder Sand füllen kann.

  • Das Foto von der Z Achse ist nicht sichtbar.

    Generell ist es bei Fahrenden Wagen sehr vorteilhaft wenn der Spindel Halter mehr oder weniger direkt auf den unteren Wagen aufliegt, dadurch kann man die Z Platte relativ dünn ausführen und man hat nicht diesen freihängenden Spannungsbogen ;)

    Ich nehme an mit 10 bis 15 cm Travel meinst du durchfahrthöhe unter dem Portal?

    Der Travel kann eigentlich beliebig nach oben verlängert werden, irgendwann kommt halt die Decke ;)


    bei 10 bis 15cm sollte es eigentlich kein Problem sein den Spindelhalter auf höhe der unteren Wagen zu haben und dafür die Spindel bei bedarf etwas weiter auskragen zu lassen. Guck dir da die Spezifikationen der Spindel auch mal genau an in welchem Bereich die Geklemmt werden dürfen, die meisten dürfen gar nicht ganz guten geklemmt sein.

    Es hängt natürlich auch etwas davon ab was man machen will. Wenn man 99% der Zeit Holz Plattenmaterial auf dem Bett bearbeitet dann ist das was anderes. Wenn man aber zu 50% der Zeit auf dem Schraubstock arbeitet kann man fix die Spindel hoch und runter schieben, je nach Anwendung und profitierts in beiden Fällen von den Vorteilen.

    Grüße,
    Klaus


    Fusion CAD -> Fusion CAM -> Planet CNC TNGV2 -> KMS DIY CNC -> fertig