DIY Werkzeug Wechsler

  • Also der Wechsler ist schon sehr abenteuerlich und nur für einen festen Schaftdurchmesser vorgesehen.
    Was ich auf die schnelle gefunden habe und mir bei weitem besser gefällt ist das hier. Auch hat der die Schienen links und recht an die Spindel mittels Halterungen montiert.
    Dadurch ist die Spindel zwar im Zentrum aber von der Verwindung her ist das eher von Nachteil... aber auch mal eine Überlegung wert...


    Was mir daran gefällt ist, man kann die originale Spinel verwenden ohne zuviel daran ändern zu müssen. Django hatte die Idee einen Wechsler mit angetriebener Spindel über Riemen zu realisieren. Dadurch währen auch noch andere Übersetzungen möglich.
    Wäre super zum schruppen bei geringerer Drehzahl (Stahlbearbeitung)

  • Hi,


    also was ich gemacht habe, war lediglich eine "Machbarkeitsstudie", ob ein Wechsler später an eine Chinaspindel nachgerüstet werden könnte ...


    Als ich dann aber live mitbekam, wieviel Krach ein Werkzeugwechsel produziert und dass der Krach kwasi "erforderlich" ist, da wollte ich keinen Werkzeugwechsler mehr haben ;(

    Meine Beiträge sind ausschließlich für das Forum "cnc-aus-holz.at" bestimmt! Ich untersage jegliches (auch teilweises) Kopieren, Weitergeben und Wiederveröffentlichen.


    Django013

  • Hallo Reinhard,


    der Krach ist das ausblasen des Kegels um Verschmutzungen zu beseitigen. Es kommt darauf an, welche Materialien Du bearbeitest. Du hast da an einer großen Werkzeugmaschine gearbeitet mit warscheinlich einem SK40.
    Da wird eine menge Druckluft durchgeblasen um Kühlmittel und Stahlspäne zu entfernen. Unsere kleinen Kegel benötigen keine oder nur wenig Luft. Dementsprechen leise wäre das auch...

  • Hallo Alois,


    Du hast Recht - es war ne DMU50 mit 16fach Scheibenwexler - und auch richtig: SK40.


    Unsere kleinen Kegel benötigen keine oder nur wenig Luft. Dementsprechen leise wäre das auch...

    OK, dann hatte ich Dich da falsch verstanden.
    Hatte Dich so verstanden, dass Kegel und Aufnahme immer ausgeblasen werden müssten, um eben Späne/Verunreinigung zu vermeiden.


    Wenn das bei kleineren Maschinen anders wäre, dann könnte es vielleicht eines Tages doch noch spruchreif werden :)

    Meine Beiträge sind ausschließlich für das Forum "cnc-aus-holz.at" bestimmt! Ich untersage jegliches (auch teilweises) Kopieren, Weitergeben und Wiederveröffentlichen.


    Django013

  • Hallo Alois,


    was mich erschreckt hat, war ja Dein Hinweis auf die Trompete - die SK-Aufnahme ist natürlich schon ein enormer Schallverstärker, das wird immer laut sein.
    Aber gut - bis das spruchreif wird, fließt noch einiges an Wasser den Rhein hinunter ;)

    Meine Beiträge sind ausschließlich für das Forum "cnc-aus-holz.at" bestimmt! Ich untersage jegliches (auch teilweises) Kopieren, Weitergeben und Wiederveröffentlichen.


    Django013

  • Hey Alex! Du bist so ein Schwein, weisst Du das? Wieso stellst Du so ein Thema hier rein. Ich bin jetzt total vom Thema ATC angfixt, das lässt mir jetzt keine Ruhe mehr. Bei den was ich gepostet habe funktioniert das spannen rein über die Anlauf- und Bremskraft der Spindel. Da wär kein zusätzlicher Mechanismus nötig. Ob das in Verbindung mit einem Ablagesystem funktionieren würde weiss ich leider noch nicht. Was ich noch gefunden habe wäre ein Hebelmechanismus der beim Werkzeugablegen über eine Rampe geöffnet wird. Da muss ich noch schauen, welche Anfahrtswege beim Schmidtscreen möglich sind.
    Ich bleib mal an dem Thema dran.
    Wenn dann würde ich eine 2,2 Kw Spindel auf SK20 umbauen. Da gibt es Aufnahmen für ER20 und ER16 für 52€.
    8)

  • Ich hau mich weg Alois! :D:D:D:D:D
    Wie sprichst du denn? aber schön zu wissen das man dich auch mal anfixen kann......


    Apropo anfixen du hast mich auch verrückt gemacht wegen der größeren Maschine :cursing: machs aber nicht ganz so wie du gesagt hast! Werde dazu einen neuen Thread aufmachen,geht dann um einen neuen Tisch, da brauch ich dann alle verrückten hier.


    Aber wieder zurück zu Thema. das wäre dann auch ne Option die ich mitbauen könnte, möchte.

  • Hallo Jungs, speziell Alois,


    das freut mich dass ich dich verrückt mache :D .


    Mein Problem wäre dann aber die 3kw Spindel, das müsste alles auf die angepasst werden.
    Wenn du einen für die 2,2kw machen willst können es alle verwenden nur ich nicht :(


    Evtl. kann es so gebaut werden dass nur ein Teil anders ist?


    So wie es aussieht habe ich morgen Nachmittag/ abend doch Zeit.
    Ruf mal durch wenn du in der Umgebung bist.
    Dann können wir fach simpeln.


    Wäre schon geil so ein Wechsler 8) .


    Evtl. Kann ich die Teile wo benötigt werden fräsen lassen ich kenne jemand der eine größere CNC Firma hat.
    Wobei da die Preis frage dann zu klären wäre. Vielleicht kann er bei einer gewissen Stückzahl was machen.


    Aber bevor wir da nix genaueres Entworfen haben müssen wir darüber uns noch keinen Kopf zerbrechen.

  • Moin moin,

    Wenn dann würde ich eine 2,2 Kw Spindel auf SK20 umbauen. Da gibt es Aufnahmen für ER20 und ER16 für 52€.

    Hehe - das hört sich gut an. Meine Gedankenspiele drehten sich auch um SK20 ;)


    Allerdings kamen mir 50 Euro für einen Einsatz sehr viel vor. Wenn man auf ATC wechselt, will man seine meisten Fräser ja auch in Einsätzen haben, d.h. jeder wird sicher 10+ Einsätze haben wollen. Vielleicht noch kurze und lange Einsätze gemischt?
    Ich habe mir dann mal angeschaut, was Halbzeuge aus Einsatzstahl kosten. Fast nichts!
    Also wenn, dann würde es sich sicher lohnen, eine Kleinserie selbst aufzulegen.
    Auf einer guten Drehe müsste man die Teile auch nach dem Härten fertig drehen können.
    Vermutlich wird das wuchten der größte Kostenfresser, aber wenn sich ein paar Elektronikverrückte zusammen tun, könnte man da sicherlich auch was reißen ;)


    P.S. ach ja - das was die Holländer ein paar Beiträge später zeigen, also der Einzug mit Klauen halte ich für wesentlich robuster, als den Kugelmechanismus, also z.B. sowas hier

    Meine Beiträge sind ausschließlich für das Forum "cnc-aus-holz.at" bestimmt! Ich untersage jegliches (auch teilweises) Kopieren, Weitergeben und Wiederveröffentlichen.


    Django013

    Edited 2 times, last by django013 ().

  • Moin moin,


    also das Teil von Usovo ist wirklich überteuertes Spielzeug, dazu noch richtig gefährlich.
    In der cnc-Ecke sind sich alle einig, dass 25kg Zugkraft für den Wechslereinsatz viel zu wenig ist. Übertrieben gesagt würde ein dummer Ast ausreichen, um den Einsatz aus der Halterung zu hebeln. Wenn das natürlich im Betrieb passiert, sind die Folgen unabsehbar :(


    Zudem verspielt das Teil die Vorzüge, die man bei einer separaten Spindel noch mit einbringen könnte.


    Deshalb hatte ich etwas andere Vorstellungen:

    Wenn man die Spindel über einen Zahnriemen antreibt bekommt man einen ruhigeren Lauf und kann gleichzeitig noch eine Übersetzung mit einbringen. So könnte die Drehzahl reduziert und das Drehmoment erhöht werden.
    Natürlich würde das Konzept auch mit einer Kress oder jedem anderen Antrieb funktionieren. Zudem bleibt der Platz über der Spindel für den Pressluft-Ausdrücker frei (kann man wohl als Einheit erwerben). Eine Federkraft von 70kg oder mehr wäre wohl erstrebenswert.
    Wer nicht so hoch bauen will, könnte den Motor ja auch kopfüber betreiben. Dann müsste nur gewährleistet sein, dass die Spindelachse länger als der Motor ist und das Kabel später nicht im Wege ist.

    Meine Beiträge sind ausschließlich für das Forum "cnc-aus-holz.at" bestimmt! Ich untersage jegliches (auch teilweises) Kopieren, Weitergeben und Wiederveröffentlichen.


    Django013

  • Hallo Reinhard,


    weder noch.


    Unser Problem ist der Platz.
    Ja und da wir schon unsere Spindel haben und diese zuverlässig bis jetzt laufen, müssen wir auf diesen aufbauen.


    Die Überlegung geht zu den Kugeln.
    Wir sind uns aber unschlüssig ob wir das ganze mit oder ohne Luft gestalten. Wegen dem Dreck ( ausblasen)


    Auch wie das ganze von statten gehen soll dann.
    Mit Elektronik/Pneumatik oder komplett ohne.


    Wir haben am Wochenende einiges Diskutiert :D .


    Wenn es mittels Elektronik wird, dann wäre ein Weg fahren der ganzen Halter auch möglich. Die Pokey's würden sich dafür anbieten, oder gibt es andere Möglichkeiten?
    Stand ist Triple Beast mit 4 Achse.
    Bernie hat ja den guten Smoothstepper.
    Er braucht nur die 20euro I/O Karte.


    An Haltern denke ich an mindestens 7 Stück.
    Mit fräser:
    6mm Holzfräser
    6mm Radiusfräser
    3mm 2s Fräser
    3mm Radius fräser
    45° Fasen Fräser
    10mm Holzfräser
    Gravier Stichel.


    Aber bis das alles ans laufen kommt dauert es noch etwas....


    Gibt es eigentlich für die Chinaspindeln, die Welle zu kaufen?
    Ich bräuchte aber die der 3KW
    Bernie und Alois die für die 2,2kw
    Sofern hier überhaupt etwas anders ist?


    Weil dann könnte man ohne die Spindel zu zerlegen schonmal schauen.
    Ob das abdrehen so funktioniert wie geplant.
    Evtl. Auch mit dem neuen Teil ob dass dann funktioniert.
    Vielleicht bauen wir ja im Zuge dessen einen Induktions Heizer :thumbsup: .


    Ja Reinhard das mit den 25KG kann ins Auge gehen. Das muss schon Ordentlich durchdacht sein.


    Erst mal Infos saugen. Es gibt ja einige die schon einen Wechsler gebaut haben. 8o


    Die Halter werden wir die von usovo? Dann kaufen. Kostet komplett wenn ich mich nicht irre einer unter 60 Euro, die Überwurfmutter fehlt zwar aber die gibt's ja auch schon ab 9 Euro
    Fein wäre wenn es diese SK20 auch in anderen Längen geben würde. Da hab ich noch nichts gefunden :( .

  • Hallo Alex,
    die Halter SK20 mit der ER20 Aufnahme kosten bei Usovo gerade mal 52€ incl. Zugbolzen (12€) und incl. Überwurfmutter (8€). Da lohnt es sich eigentlich nicht mehr selber anzufangen. Bei Sorotec kostet ein Halter über 100€... Ich brauche erst mal die CAD Daten, dann fang ich zum Pinseln an.

  • Hallo zusammen,

    Unser Problem ist der Platz.
    Ja und da wir schon unsere Spindel haben und diese zuverlässig bis jetzt laufen, müssen wir auf diesen aufbauen.

    Lach - wer kennt die Platzprobleme nicht.


    Egal wie man es dreht und wendet - man kann entweder in die Höhe bauen und/oder muss seitlich bauen. Ob man jetzt parallel zum Portal arbeitet, oder senkrecht dazu dürfte unerheblich sein.
    Bei meinem Ansatz bin ich ja auch von einer Chinaspindel ausgegangen. Aber ein Zahnriemenrad dürfte man auch an jeden anderen Motor bekommen, weshalb ich die Variante für flexibel halte. Zudem wäre es vorteilhaft, wenn über der Wechslerspindel Platz wäre, sodass man dort den Ausrücker noch montieren könnte.


    In der cnc-Ecke gibt es einige, die sich eine Wechslerspindel selbst gemacht haben. Es ist kein Fehler, die Bauberichte mal zu lesen ;)


    Schaut Euch mal den Katalog von Schaublin an. Dort gibt es Zeichnungen mit Maßen für so ziemlich alle Spannsysteme und auch die Einzugeinrichtungen.
    Schaublin empfiehlt für SK20 z.B. 3kN Einzugskraft (nur mal so als Hausnummer).


    Die Spindel für den Wechslereinsatz sollte hohl sein, da der Einzug in der Spindel läuft. Ob mit Kugel oder ohne dürfte erstmal Banane sein. Die Schwierigkeit sehe ich darin, die Spindel im gespannten Zustand leichtgängig drehbar zu lagern, schließlich lasten die 3kN Einzugskraft auch auf den Lagern. Zudem wird die Dichtung des Ausdrückzylinders auch bremsen und somit Reibungshitze erzeugen ...


    Die Halter werden wir die von usovo? Dann kaufen. Kostet komplett wenn ich mich nicht irre einer unter 60 Euro

    Naja - 60 Euro für einen Halter - wenn Ihr das als günstig anseht, warum dann überhaupt was selber machen?
    10 Halter sind mal eben 600 Flocken - ok, zahlt ihr vielleicht aus der Portokasse.
    Warum dann nicht ne Spindel kaufen, die den Wechsler schon gleich mit eingebaut hat?
    Dürfte es für 5-6k Teuronen auch schon geben ;)


    Ich hätte gedacht, wenn 5 Leute sich zusammen finden und jeder so ca. 10 Halter wollte, dann wäre das bereits eine Kleinserie, bei der man deutlich günstiger kommen könnte. Aber gut, ich stamme ja auch von den Erfindern des Kupferdrahtes ab :P

    Meine Beiträge sind ausschließlich für das Forum "cnc-aus-holz.at" bestimmt! Ich untersage jegliches (auch teilweises) Kopieren, Weitergeben und Wiederveröffentlichen.


    Django013

  • Hallo alle zusammen,


    Das ist hier ja nun schon ein paar Jährchen her. Ist da in der Zwischenzeit was zustande gekommen?


    Ich spiele seit kurzer Zeit mit dem Gedanken mir einen Werkzeugwechsler zuzulegen.
    Habe eine 2,2kw Chinaspindel und würde gerne weiterhin ER20 Spannzangen verwenden können da ich mit 12mm Fräsern arbeite. Das meiste was ich so gesehen habe hat maximal ER16.


    Hat da jemand Ideen/Empfehlungen?


    Gruß
    Lucas