CNC14 Workshop 31 in Kirchheim unter Teck

  • Zum Jahresende waren marian , Alois73 und ich nochmal in Andis Werkstatthalle in Kirchheim unter Teck und haben mit tollen Teilnehmern 7 große Fräsen gebaut. Es war großartig!

    Unser lieber Catweazle1959 Stefan kam auch kurz vorbei schauen. Er hatte schon vor 3 Jahren seine Fräse an der Brandenburger TH bei uns gebaut. Danke für deinen Besuch und deinen Erfahrungsbericht :):thumbup:


    Mein kleiner Bericht zum Workshop 31 mit Bildern


    Mittlerweile zeigt unser Zähler jetzt 193 Fräsen :)


    Danke an mein bestes Team Marian und Alois und Andi :)

  • Hallo Birgit,

    freut mich sehr, dass es weiter geht und dass nun wieder 7 CNC-Begeisterte mehr dabei sind. Und dass das "Team" (bestehend aus Dir, Alois und Marian) am Ball bleibt.


    Gibt es kleine oder größere Änderungen an den neu gebauten Fräsen? Ich habe auf den Fotos gesehen, dass eines der Multiplex-Klötzchen wegen der Befestigung der Schleppkette jetzt etwas länger ist. Ich hatte im Frühjahr aus dem gleichen Grund an das Klötzchen ein Stück angeleimt, was bisher auch funktioniert, aber irgendwie provisorisch aussieht.

    Herzlicher Gruß aus Hamburg!



    Gruß Daniel


    CNC14-Fräse (April 2021) - X-/Y-Achsen getauscht - AMB 1400 FME-P Di

  • Danke Daniel! :)


    In dem Kurs, in dem du dabei warst, haben wir die Schleppketten ja zum ersten Mal im Workshop dabei gehabt.

    Wir lernen ja auch in jedem Workshop dazu und ändern immer, zumindest Kleinigkeiten.

    Danach haben wir nur diese für dich relevante Änderung vorgenommen, dass wir das verlängerte Klötzchen nun im Einsatz haben.

    Wenn dein angeklebtes Klötzchen hält, prima!

    Sonst tausche es einfach gegen ein doppelt so langes Klötzchen wie das vorherige aus, dann ist deine Fräse auch auf dem neuesten Stand.

  • Ich habe an meiner CNC14 m.E.n. eine besonders weiche Stelle gefunden und verstärkt. Es ist die Riemenumlenkung vorn links. Die ist von den vier Ecken am weitesten von den Befestigungsschrauben entfernt. Da habe ich einen klotz in die Ecke geklebt und bilde mir ein, dass die Y-Achse jetzt weniger elastisch ist.

    Es grüßt Jörg, der sich mit dem Schaltplan einer Taschenlampe auskennt. ;)

  • Ich habe an meiner CNC14 m.E.n. eine besonders weiche Stelle gefunden und verstärkt. Es ist die Riemenumlenkung vorn links. Die ist von den vier Ecken am weitesten von den Befestigungsschrauben entfernt. Da habe ich einen klotz in die Ecke geklebt und bilde mir ein, dass die Y-Achse jetzt weniger elastisch ist.

    Hallo Jörg,

    ich war eben im Keller und hab mal an der Platte vorne links (ist bei mir vorne rechts, weil ich X und Y getauscht habe) ein bisschen gerüttelt. Nach meinem Eindruck wackelte da nichts, schon gar nicht ist es da "besonders weich". Aber es ist richtig, dass dies theoretisch die Stelle ist, die von allen vier Ecken am wenigsten steif ist.


    Wahrscheinlich hast Du viel höhere Genauigkeitserwartungen an die Achsen als ich sie habe. M.E. ist aber schon allein die aus der Elastizität des Zahnriemens resultierende Ungenauigkeit um Größenordnungen stärker als ev. Ungenauigkeiten durch eine nachgebende Riemenumlenkung.


    Immer wieder interessant, was man alles ggf. noch optimieren könnte. Ist aber hier wohl OT.

    Gruß Daniel


    CNC14-Fräse (April 2021) - X-/Y-Achsen getauscht - AMB 1400 FME-P Di