Linuxcnc WLZ und 3dTaster

  • Hallo,


    ich versuche gerade meinen 3d Taster von Topcom mit meiner Mesa /i76e zum laufen zu bringen

    Der alte Eintrag nur für den WLZ war


    net probe motion.probe-input <= [HMOT](CARD0).7i76.0.0.input-9-not


    Die neue Komponente sollte sich mit or2 einbinden lassen, nur irgendwie steh ich da aktuell völlig auf dem Schlauch

    loadrt or2


    addf or2.0 servo-thread


    net probe-in <= [HMOT](CARD0).7i76.0.0.input-9-not

    net length-in <= [HMOT](CARD0).7i76.0.0.input-10-not

    net probe-in => or2.0.in0

    net length-in => or2.0.in1

    net probe-or-length or2.0.out

    net probe-or-length motion.probe-input



    Hat jemand eine Idee wo ich ansetzen könnte ?

    Viele Grüße


    Chris



    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank !

  • Hi Chris,


    ich hab es so gemacht:


    net probe-in-open or2.2.in0 <= hm2_7i76e.0.7i76.0.0.input-14

    net probe-in-close-not or2.2.in1 <= hm2_7i76e.0.7i76.0.0.input-15-not

    net probe-in <= or2.2.out

    net probe-in => motion.probe-input

    net probe-in => hm2_7i76e.0.7i76.0.0.output-07


    probe-in-open ist der Eingang vom WLT (Schließer)

    probe-in-close-not ist der Eingang vom 3d-taster (Öffner), hier negiert

    Die letzte Zeile macht eine LED zwecks Anzeige an, wenn Berührung vorliegt


    VG, Martin

  • besten Dank, habs mit einigen Änderungen hin bekommen, nur beim antasten z.b eines Brettes haut beim probing nix mehr hin

    Taster steht mittig über den anzutastenden Gegenstand, tastet Oberfläche auf z ab, fährt nach links, senkt den Taster, fährt nach rechts und tastet den Gegenstand an


    ab hier wird es jetzt merkwürdig, denn der Taster fährt dann weiter nach links, statt nach +z und nach nach recht über den Gegenstand und wieder runter.

    Viele Grüße


    Chris



    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank !

  • besten Dank, habs mit einigen Änderungen hin bekommen, nur beim antasten z.b eines Brettes haut beim probing nix mehr hin

    Taster steht mittig über den anzutastenden Gegenstand, tastet Oberfläche auf z ab, fährt nach links, senkt den Taster, fährt nach rechts und tastet den Gegenstand an


    ab hier wird es jetzt merkwürdig, denn der Taster fährt dann weiter nach links, statt nach +z und nach nach recht über den Gegenstand und wieder runter.

    Also ich nutze Probe Basic incl. der Makros für das Antasten. Die funktionieren problemlos.

    Besser, als was Probe Screen da mitbringt.

    Eventuell mal über einen Wechsel der GUI nachdenken....👍

  • Ich nutze bereits probebasic, und mit den Verbindungen des WLZ und des Kantentasters stimmt irgendetwas immer noch nicht.

    der Kantentaster funktioniert inzwischen, aber dafür der WLZ nicht mehr

    Bei Versuch den WLZ anzustasten, bleibt der Fräser kurz vor dem WLZ stehen und bringt mir einen error " Probe move on line 31 would exceed z postive limit"


    aktuell habe ich in der machine.hal


    loadrt or2


    addf or2.0 servo-thread



    net probe-in-open or2.0.in0 <= hm2_7i76e.0.7i76.0.0.input-10-not


    net probe-in-close-not or2.0.in1 <= hm2_7i76e.0.7i76.0.0.input-09-not


    net probe-in <= or2.0.out


    net probe-in => motion.probe-input



    So langsam blick ich langsam hinten und vorne nicht mehr durch...

    Viele Grüße


    Chris



    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank !

  • Hi Chris,


    Du benutzt beide Male das negierte Signal. Hast du zweimal einen Öffner?


    Ich hab momentan die Bastelei an der Fräse aus Arbeitsgründen erstmal auf Eis gelegt. Ich hatte aber mit Probe Screen NG(?) so meine Probleme.

    Mal sehen, was bei Probe Basic so rauskommt.


    LG, Martin

  • Mach doch bitte mal nen fixen Plan auf nem Stück Papier incl. der richtigen Signal Zustände.

    Hast du mal ein entprellen versucht, also ein Debounce dazwischen geschaltet?

    Ich hatte übelste Probleme mit zu frühem triggern, geschuldet den üblen Beschleunigungsrampen.



    Kannst du mal testen, was bei nem manuellen G38.3 F1000 ZXX passiert, wenn du den Probe manuell auslöst?

    Stopp der da, tut er das bei beim betätigen des 3D Tasters und des WLSensors?

  • Also die beiden Sensoren sind ein TLS-02s WS Motion und Dig33dlp von Topcom, beide sind im defaultzustand closed, also als Öffner ausgeführt.


    Wenn ich mal die Signale in Halshow anzeigen lasse, dann kommen diese sauber raus, beim Anfahren mit G38.3 kommt aber nur der Kantentaster dig3dlp ordentlich an, der TLS, fährt zwar in seine Suchstartpostion, quitiert dann mit dem Probe move on line 31 would exceed z postive limit.


    Wenn nur der TLS ohne Kantentaster verbunden ist, wird dieser auch sauber angefahren. ( or2 ist dann komplett draußen).


    Das mit G38.3 kann ich morgen mal testen

    Viele Grüße


    Chris



    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank !

  • Bei Versuch den WLZ anzustasten, bleibt der Fräser kurz vor dem WLZ stehen und bringt mir einen error " Probe move on line 31 would exceed z postive limit"

    Das klingt aber weniger nach einem HAL Thema, als nach einem Offsetthema. Das ist doch schlicht eine Meldung, dass der Motionplaner absehen kann, dass deine Probebewegung aus der Maschine rausläuft. Entweder stimmt da ein Vorzeichen oder ein Wert nicht.

  • Das Problem mit dem "Probe move on line 31 would exeed z postive limit war ein Wert Fehler in der z Max Travel bei den Offsets. Problem wurde durch kleineren Wert erledigt.


    Also wenn ich mit G38.3 F1000 Z-50 fahre, dann kann ich während der Fahrt sowohl mit dem WLZ als auch dem 3d Kantentaster stoppen.


    Wenn der Kantentaster nicht angeschlossen ist ( also Magnetkabel weg), dann kann ich über den WLZ keine Messung mehr vornehmen, es kommt dann ein error Tastspitze schon ausgelöst bei Start durch G38.4 oder G38.5 )

    Wenn der Kantentaster nur aktiv daneben liegt, funktioniert das touch off current tool perfekt.


    Beim verwenden des probing screen, bekomme ich immer wieder den error Probe tripped during non-probe move, hier muß ich anscheinend dann wirklich mit dem debounce ran und mal schauen ob ich hier eine verbesserung erreichen kann.




    Hat jemand eine Idee, wie ich Werkzeugtabellen um ein xy offset für die Einmessung des 3dKantentaster als z Probe erweitern kann ? Der Versuch die Tabelle mittels dem plugin zu eweitern hat leider nicht, funktioniert, oder ich habs einfach falsch eingetragen.

    Viele Grüße


    Chris



    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank !

  • noch kleiner weiterer Hilferuf, ich habe zu debounce nur wenig für mich hilfreiches gefunden und versucht mit einem Beispiel meine hal entsprechend anzupassen, bringt nur Fehlermeldungen, irgendwie kapiere ich das System mit den Verknüpfungen überhaupt nicht.


    aus der machine.hal

    ---probe signal---


    loadrt or2


    addf or2.0 servo-thread




    net probe-in-open or2.0.in0 <= hm2_7i76e.0.7i76.0.0.input-10-not


    net probe-in-closed-not or2.0.in1 <= hm2_7i76e.0.7i76.0.0.input-09-not


    net probe-in => motion.probe-input

    net probe-in <= or2.0.out



    meine Änderung

    loadrt or2


    addf or2.0 servo-thread


    setp debounce.0.delay 200

    addf debounce.0 base-thread


    net probe-in-open or2.0.in0 <= hm2_7i76e.0.7i76.0.0.input-10-not


    net probe-in-closed-not or2.0.in1 <= hm2_7i76e.0.7i76.0.0.input-09-not


    #net probe-in => motion.probe-input

    #net probe-in <= or2.0.out



    net debounce-probe-in debounce.0.0.in <= m2_7i76e.0.7i76.0.0.input-09-not

    net probe-in debounce.0.0.out => motion.probe-input

    Viele Grüße


    Chris



    Der Wahnsinn nimmt zu, die Vernunft bleibt schlank !

  • Du musst das debounce auch als RT Komponente laden, wie dein or2 auch.


    Das dein probe triggerd aufläuft, ist ja logisch, du hast ja nen selbst verursachten Kabelbruch provoziert.


    Kauf dir ne billige Buchse, wie die im 3D Taster und die schließt du kurz. Immer wenn du den 3D Taster nicht in der Spindel hast...steckst du da dein Kabel rein. Das wäre die einfache Lösung.


    Oder sinnvoll wäre M64 und M65 incl. der RT Komponente Mux, damit kann man eine Logik erstellen, die den Touch ignoriert.

    Musst dann eben die M Befehle in die Touch Makros einfügen.