Fräserbruch geschlossen?

  • Hallo,

    Ich wollte jetzt zeitnah mit dem Bau einer eigenen CNC beginnen und dachte eigentlich an die Fenja. Nur scheint Fräserbruch dicht zu sein, gibt es da einen Nachfolger oder bekommt man die Pläne irgendwo?


    Danke

  • Hallo,


    Das gibt's ja gar nicht. Bei Andreas habe ich so viel gelernt und die Beiträge auf seiner Homepage gefühlt 200x gelesen.

    Hoffentlich findet sich da Ersatz.

    Es wäre toll, wenn er zumindest die Inhalte der Homepage verfügbar machen würde. Die waren so lehrreich.


    Sehr traurig 😢

    Patrick

    Estlcam V11 - Steuerung Arduinoclub Estlcam BOB - Fusion360

  • Das ist ja sehr komisch. =O

    Da wird heftig die Werbetrommel gerührt und viele Bausätze an den Mann / Frau gebracht und dann heisst es nur, geschlossen, wir folgen dem Ruf des Lebens. Schade, die Fenja hatte doch sehr viele Freunde gefunden und es waren doch einige Neuentwicklungen angekündigt.


    Wer weiss was genaueres?

    Viele Grüsse


    Dieter


    Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)

  • Hallo,


    ja, ist sehr schade das Fräserbruch geschlossen wurde, war echt eine super Webseite und die Fenja aber ich muss sagen, ich kann Andreas auch nachvollziehen.

    Leider hatten sich die Vorfälle in letzter Zeit bei ihm ja doch gehäuft und nun wurde es ihm "zu doof". (meine persönliche Einschätzung).


    Ich denke, das hat hauptsächlich den Grund, das einige Leute doch der Meinung waren, hinter Fräserbruch.de stände eine Riesen Firma, die große Profitmargen erwirtschaftet und viel Geld für den Support abzwackt/man diesen mitbezahlt.
    Diesen kann ich nur sagen: Das ist dem nicht so. Fräserbruch.de war nie eine GmbH, sondern immer ein kleines, Einzelunternehmen von Andreas und er hat das nur gemacht, um uns zu ermöglichen, zu sehr günstigen
    Preisen eine sehr gute Fräse zu bauen und hat sein Wissen weitergegeben dabei. Das hierbei riesen Margen übrig blieben, die für Support & Innovation verwendet wurden, ist schlicht nicht wahr. Neue Bausätze wurden auch oft mehrmals aus eigener Tasche erst aufgebaut, bevor es an den "Verkauf" ging. Man darf hierbei nicht vergessen, das er voll berufstätig ist und dies nur nebenbei für die COMMUNITY als Hobby gemacht hat, nicht um hier Millionen zu verdienen. Wer ein vollständigen Bausatz mit professionellen Support erwartet, muss auch bei einer "echten" Firma einkaufen (ich denk da z.B. an Sorotec, etc). Da bezahlt man dann aber auch viel mehr und zahlt die Entwicklung und Support usw ordentlich mit, deswegen war die Fenja auch einiges günstiger. Das musste einfach mal klargestellt werden, nachdem hier einige eine einfach falsche Vorstellung haben.


    Nächster Punkt: Der Discord.
    Es gibt/gab wohl wirklich Leute, die meinten, jede Antwort im Discord wird von Andreas überprüft und ist zu 100% korrekt!?

    Deswegen wurde der ja auch schon vor ein paar Tagen geschlossen. Aber mal ehrlich, es war wie Andreas schon schrieb eine "Austauschplattform",

    man kann doch wirklich nicht erwarten, das er jede Nachricht die verschickt wird auf Richtigkeit prüft? Das macht hier im Forum doch auch keiner?
    Und kann man auch absolut nicht erwarten? Ist mir ein Rätsel, wie manche Leute da auf die Idee kommen...


    Außerdem hatte man in letzer Zeit auch das Gefühl, das fräserbruch hier nicht mehr erwünscht war (der Forum Account ist ja inzwischen auch weg),

    wenn über technische Details einer neuen spannenden Maschine diskutiert werden soll wird das abgelehnt, weil es könnte ja Werbung sein,
    wenn eine neue Z-Achse für ein anderes Produkt vorgestellt wird ist das aber kein Problem (versteh ich nicht ganz, es ging ja wirklich nur um die technischen Aspekte,

    genau davon lebt doch so ein Forum...)

    Und schlussendlich gab es dann noch die Leute, die den "Lieferanten" hier Sachen angehängt haben und eine völlig falsche Vorstellung des ganzen hatten...
    Das Andreas da nun einen Schlusstrich drunter ziehen wollte, kann ich persönlich sehr sehr gut nachzuvollziehen.

    So das musste jetzt mal raus, das war mir echt wichtig, nach dem ganzen Zeug, was man hier leider in letzter Zeit gelesen hat :/


    Allen in allem:

    Sehr schade 😢


    Grüße

    Andre

    P.S. Wichtig: Das ist nur meine persönliche Meinung/Vermutung/Einschätzung, muss aber nicht das wiederspiegeln, was wirklich vorgefallen ist..

  • Servus zusammen,


    finde es eigentlich auch schade!


    Gummix

    Du kannst deinen Namen in die Signatur mit einfügen, dann können wir dich persönlicher ansprechen ;)


    Es gibt einige Bausätze je nachdem was du für preisliche sowie Maschinen Stabilitäts Vorstellungen hast, wie z.B.

    CNC14

    Bulldog CNC

    Mhoch5

    Sorotec

    etc...



    EDIT:


    Gelöscht, da es keinem etwas bringt!

    Aber diese Ansicht entfachte einen unheimlichen Unmut in mir.

    Außerdem hatte man in letzer Zeit auch das Gefühl, das fräserbruch hier nicht mehr erwünscht war (der Forum Account ist ja inzwischen auch weg),

    wenn über technische Details einer neuen spannenden Maschine diskutiert werden soll wird das abgelehnt, weil es könnte ja Werbung sein,
    wenn eine neue Z-Achse für ein anderes Produkt vorgestellt wird ist das aber kein Problem (versteh ich nicht ganz, es ging ja wirklich nur um die technischen Aspekte,

    genau davon lebt doch so ein Forum...)


    Deshalb möchte ich mich bei den involvierten Personen auch noch von ganzem Herzen entschuldigen!

    Es bringt einen nicht weiter im Leben, wenn man alten Mist mit der Heugabel nochmals wendet.

  • Guten Morgen


    Zurück zur Eingangsfrage. Alex hat ja schon einige der Kandidaten genannt.

    Es kommt auch immer auf dein Budget an und was du damit wirklich machen musst/möchtest.

    Auch die Platzverhältnisse die Dir zur Verfügung stehen. Ich dachte auch, mach das Ding nicht zu gross, aber zu klein auch nicht. Bisher hatte ich für meine Aufgaben einmal den ganzen Arbeitsbereich genutzt, sonst bewege ich mich eher auf kleineren Raum. Sie wäre rückblickend auch kleiner gegangen. :)


    Wenn dir alles auf dem Markt nicht zusagt, dann kannst auch deine eigene zeichnen und bauen. Es hat auch noch genügend Vorschläge im Netz die per 3D Druck gebaut werden.

    Viele Grüsse


    Dieter


    Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)

  • Hallo,


    noch zur Eingangsfrage, ihm ist ja noch nicht geholfen. Meine Fräse ist damals aus Bildern von fraeserbruch und Dank der Hilfe hier im Forum entstanden. Ich habe im Grunde um die vorhandene Linearführung konstruiert.


    Wenn Du also Fit im konstruieren bist spricht nichts dagegen, es selbst zu erstellen. Etwas wie die Fenja habe ich in der Form zu dem Preis nirgends gefunden. Die Fräse ist aber recht beliebt hier und da helfen bestimmt einige aus bei Fragen zu speziellen Teilen. Die Einzelteile gibt es alle auf dem freien Markt als Privatperson zu erstehen.


    Ansonsten schau mal bei M hoch 5 vorbei. Die Fräsen haben mir auch gefallen.

    Gut dokumentierte Baupläne gibt es wohl am ehesten von der CNC14.


    Gruß Patrick

    Estlcam V11 - Steuerung Arduinoclub Estlcam BOB - Fusion360

  • Zur PFM von mhoch5 kann ich hier gerne was beitragen.

    Hallo Daniel


    Bist du zufrieden mit der Maschine? Ich habe mir auch schon überlegt, wenn denn meine zu klein oder irgendwann durch ist, was als nächstes kommt. Meine jetzige ist selbst konstruiert und auch zusammengebaut, dass ist eine schöne Erfahrung gewesen, aber nochmal möchte ich das nicht mehr machen. Da fräse ich jetzt lieber als das Ding in langer Arbeitszeit aufzubauen. :)

    Viele Grüsse


    Dieter


    Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)

  • Hallo Dieter.

    Ja ich bin sehr zufrieden. Ich habe sie mit einem Portaldurchlass von 170mm bestellt. Damit ich einen 6“ Maschinen Schraubstock nutzen kann.

    Ich empfehle so wie bei mir 1605er Spindel auf XY und 1604 auf Z. Ich habe auf allen Achsen ein Umkehrspiel von ca. 1/100. Was für günstige China Spindeln ein guter Wert ist.

    Bei der Steuerung habe ich auf Planet-CNC TNGv2 gesetzt und es nicht bereut. Eding war mir zu teuer(das gleiche Handrad kostet das doppelte). Zudem ist die TNGv2 wesentlich moderner.


    Gruß

    Daniel

    Grüße

    Daniel


    Idee -> QCAD-Pro -> Estlcam 11 -> TNG v2 -> PFM2.6

  • Bei den mhoch5-Fräsen ist es einfacher möglich, x zu y rechtwinklig auszurichten, als bei Konstruktionen ala Fenja oder auch Sorotec. Weil die Verschraubungsebene "Grundplatte zu Portal" in der x-y-Ebene liegt und man dadurch die einzelnen Freiheitsgrade zur Ausrichtung x/y, y/z und x/z gezielter beeinflussen kann, ohne mit einer Verschraubung alles gleichzeitig zu ändern.

  • Hallo zusammen.

    Einerseits schade, da die Fräsen vom Preis/Leistungsverhältnis wohl nicht schlecht waren (kann ich allerdings nicht wirklich beurteilen, da ich nie eine besessen hab).


    Andererseits fand ich es sehr schade, dass sich diese tolle Forum immer weiter vom eigentlichen Ursprung (CNC aus Holz) entfernt hat.

    Ich habe das Gefühl, als Nutzer eine Fräse aus Holz wurde man hier immer mehr zur "Randgruppe".


    Vielleicht ist dies ja auch eine Chance, wieder "Back to the roots", zum Ursprung des Forums zu kommen, da auch in Holzkonstruktionen m.M.n. sehr viel Potential steckt...


    Grüße

    Dirk

  • Hallo,


    ich habe heute von Andreas folgende Info bekommen:

    Der Support läuft natürlich weiter - den werde ich noch eine lange Weile aufrechterhalten können bis er irgendwann nicht mehr benötigt wird. Wenn wir irgendeinen gangbaren Weg für uns finden können, versuchen wir die Inhalte und die Fräsen für die Community zu erhalten. Wir müssen diesen großen Schritt aber erst einmal verarbeiten und den Kopf wieder gerade bekommen.

    Die Fräserbruch.de Seite wurde auch schon um den Hinweis zum Support ergänzt!

    Ich soll allen liebe Grüße von Andreas ausrichten!!

    Viele Grüße

    Uli


    Fenja 1200 R4

    Estlcam Controller V11, VCarve V11, DeskProto 7.1, ViaCAD Pro 10

    Spindel: Mechatron 8015

  • Hallo zusammen.

    finde es auch bedauerlich und schade.

    Wenn man im Forum now know über Fräsen vermittelt, Bestelllisten veröffentlicht, bebilderte Bauanleitungen schreibt und im Forum mit Rat und Tat den Usern behilflich ist, so wie das z.B. Beehnke Engineering mit der Fräse KIM und dem Drucker Mika 3D im benachbarten Forum gemacht hat, ist das ein großer Unterschied zu Fräserbruch, der Komponenten zusätzlich auch angeboten hatte. Seine Webseite vermittelte den Eindruck, dass hier unterschiedliche Fräsen und zugehörige Artikel angeboten werden.

    Auch wenn das Forum durch Beiträge über die Fenja profitiert hat, muss dann der, seine Interessen verfolgende Gewerbetreibende, immer die Forenbetreiber über z.B. neue Projekte mit einbeziehen.

    In der Vergangenheit gab es im anderen Forum schon eimal Differenzen diesbezüglich auf die ich aber nicht näher eingehen möchte. Auch nicht über Beteiligte. User, die sich schon längere Zeit mit Fräsen beschäftigen kennen sicher das Thema.


    Grüße, Franz

  • [Gekürzt für bessere Lesbarkeit, Orignal im verlinkten Post]

    Nachtrag am 6.8 zum Originalpost:


    Hier stand eine längere Antwort zum ursprünglichen Post von Alex, in dem ich Hintergründe zum damaligen Video dargelegt hatte. Das ist mit der Anpassung von Alex Post obsolet und tut nichts mehr zur Sache.


    Zum Sachthema:

    Alternative Projekte und Produkte wurden bereits genannt. Ich bin mir sicher, dass man auch hier im Board genug Infos und Unterstützung für eigene Konstruktionen erhält. Ich gebe aber ebenfalls gerne zu, dass die Konstruktionen einer gesamten Maschine durchaus aufwendig ist (weshalb ich das ebenfalls gescheut habe). Falls man eigene Teile herstellen muss, so finden sich hier bestimmt im entsprechenden Unterbereich User, welche das preiswert übernehmen. Betreffend der Informationen und Knowhow-Artikel sei daran erinnert, dass das Internet ein verteiltes System ist und es entsprechend Archive wie die "Waybackmachine" gibt (i.e. "Das Internet vergisst nie").

  • Hi, danke für die Infos.

    Evtl. kommen die Pläne ja noch, sonst wird es dann eine aus Holz nach dem Vorbild der Holzfräse, hase23, HolstFraese, odg. gebaut. Davon finden sich ja hier ein paar Maschinen die man sich anschauen kann.


    Alois73, wie lässt man sich den dafür freischalten?


    Vielen Dank


    Gruß


    Benedikt

  • Hallo Benedikt

    Pläne für die Fenja wird's es wahrscheinlich nicht geben. Selbst Kunden die alles ausser der Steuerung von Fräserbruch gekauft hatten haben leider trotz Anfrage keine Pläne bekommen obwohl damit das Bauen unendlich einfacher gewesen wäre.


    Wenn schon zahlende Kunden keine Pläne bekamen werden diese wohl nicht hier oder anderswo publiziert werden.


    Bei früheren Fenja und anderen wurden Pläne mitgeliefert. Aber dort sind (zurecht) Copyright Vermerke drauf und diese sollten daher nicht illegal verbreitet. werden.


    Liebe Grüße

    Volkhard


    Derzeit im Bau:

    Fräse : Fenja R4 1200D

    Motoren: JMC ihss60-36-30-21-38

    Fräsmotor: Suhner UAK 30 RF 1.55kw, 230V

    Steuerung: Estlcam über Arduinoclub Mega Karte