China Fräse Umbau Schrittmotoren machen Probleme HILFE

  • Hallo zusammen,

    alles hat an der Arbeit angefangen und mein Kollege hat mich heiß gemacht, er hätte sich eine CNC Fräse gebaut und es wäre ein geiles Gerät.

    Da wir daheim auch eine Fräse haben ich denke es ist eine China Fräse, hab ich mich natürlich anstecken lassen.

    Da ich ein 3D Drucker habe, hab ich mir die x,y,z Adapterplatten gedruckt.

    Motoren, Netzteil , Kupplung, Software und Aduino Board habe ich mir von meinem Kollegen empfehlen lassen:



    Folgendes habe ich verbaut:



    JMC Schrittmotoren mit integriertem Stepptreiber 3 NM --> https://www.dold-mechatronik.de/JMC-Sch ... reiber-3Nm



    Kupplung --> https://www.amazon.de/dp/B07J394N4C/ref ... UTF8&psc=1



    Netzteil: ;Meishile 36V 33A 1200W --> https://www.amazon.de/dp/B077CLZN8V/ref ... UTF8&psc=1



    Estlcam Steuerkarte Arduino Mega-->https://www.arduinoclub.de/2020/04/11/e ... steuerung/



    Alles zusammengebaut, Software gestartet, Treiber installiert, Motoren laufen beim ausgebauten Zustand, kann jede Achse ansteuern.



    Alles montiert und nun funktioniert keine Achse, alle Motoren blinken 5 mal rot.

    Spindel gehen alle leicht

    Software habe ich 1600 Schritte pro Umdrehung( Motoren treiber auch auf 1600 gestellt , on off on on)



    Langsam weiß ich nicht mehr weiter, ich hoffe ihr könnt mir helfen, ich habe den Querschnitt Plus und Minus vergrößert aber das hat auch nicht geholfen.



    Ich hoffe ihr könnt mir helfen, anbei ein Link



    [http://gofile.me/5kj6a/CILlwWFIl]

    http://gofile.me/5kj6a/CILlwWFIl

  • Hallo Name?


    Im Daten Blatt steht bei 5 mal blinken, Positionsfehler hat den Grenzwert überschritten.


    Grüsse


    Dieter

    Viele Grüsse


    Dieter


    Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)

  • driftkingisback


    Mit welchen Paramtern (Vorschub) hast Du verfahren?

    Hast Du wirklich 3mm Steigung?


    Evtl ist die Massenträgheit der Maschine zu hoch.


    EstlCam hat eine maximale Beschleunigungsrampe von 14.000 Schritten. Bei Steigung 3mm und 1600 Schritte je Umdrehung wären das 26,25mm.

    Bei einer 1605er-Spindel, wären es 43,75mm.


    Christian empfiehlt bei normalen Fräsen mit Beschleunigungsweg gleich Spindelsteigung zu starten. Also bei dir 3 statt 2mm. Aufgrund der schweren Maschine würde ich einen größeren Wert wählen.


    Viel Erfolg!

  • Hallo, vielen Dank für die Antworten. Ich hab die Spindelsteigung gemessen, die war 5mm. diesen Wert hatte ich auch eingetragen , leider keine Änderung. Vorallem bei jeder Achse ist das Problem...im ausgebauten Zustand laufen die Motoren TOP, ohne last.

    Bin auch neu auf dem Gebiet.

  • Ja sorry, ich bin neu hier, mein Name ist Marco :)


    wundert mich das alle im ausgebauten Zustand laufen, Welle bzw Achsen gehen auch leicht. also mechanisch.


    Denkt ihr das hat nur Softwaretechnisch was zutun? Hatte einer schon mal den Fall mit JMC Motoren?

  • Hallo Marco,


    Wie Alex schon sagte kannst Du Deinen Namen unten in Deine Signatur schreiben. Dann muss man den nicht immer suchen.

    Hast Du die Software zum Parametrieren schon aufgespielt? Was für ein Wert ist da denn in den Schrittmotoren hinterlegt.

    Hast Du auch schon die Spindel samt Schrittmotor im Stromlosen zustand gedreht? Sind die Motoren sauber mit den Spindeln zentriert?

  • Hallo Marco,


    In EstlCam

    - Vorschub je Umdrehung 5mm

    - Beschleunigungsweg zwischen 20mm und 40mm eintragen.


    Deine Maschine hat wahrscheinlich zu viel Maße zu beschleunigen.


    Ggf noch Startvorschib von 60 runter auf 20.

    Und erst mal nur mit F100 verfahren.

    Dann F erhöhen und wieder ausprobieren.


    Dann das Maximum aus Trägheit und Maximalvleschub ermitteln. D.h. bis sie gar nicht fährt, wie jetzt. Dann 20% reduzieren.


    Viel Erfolg!

  • Sorry, hat sich erledigt, ich dachte an die DIP Schalter, aber die sind ja schon richtig eingestellt.

    Viele Grüße


    Christoph


    ----------------------------------------------------------------

    Biber 1000 / Estlcam / JMC CL 2NM Stepper / G-Penny 1,5KW Spindel

  • Hallo zusammen


    Der mögliche Spannungseinbruch lässt sich ja gut per Messgerät messen. Das Netzteil ist eher überdimensioniert, es liefert ja 33 A, da sollten die 3 Motoren plus noch weitere genügend Leistung bekommen.

    Viele Grüsse


    Dieter


    Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)

  • Ja das denke ich auch mit dem Netzteil, Querschnitt habe ich schon geändert aber leider auch keine Abhife.


    Die Einstellungen Trägheit/ Schritte pro Umdrehung /Beschleunigung , ich habe alle Werte geändert bzw getauscht und immer bei allen Motoren der gleiche Fehler.


    Jetzt habe ich die Motoren von der Spindel genommen und alle Motoren gehen, immer wenn ich sie an die Spindel schraube kommen die Fehler-

  • Dann heisst es ja, die Motoren laufen unter Last nicht.

    Ist deine Mechanik auch leichtgängig? Akkuschrauber dran und mal so testen, wie sich das damit anfühlt. Der Akkuschrauber sollte selbst in der kleinsten Stufe kein Problem haben, das Portal zu verfahren.....

    Viele Grüsse


    Dieter


    Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)

  • Was passiert denn, wenn man die von Hand festhält?

    Eine feste Welle sollten die schon bewegen können.

    Fräsen mit ordentlichen Vorschub und Zustellung soll ja irgenwann auch gehen.

    Oben steht ja auch, das die Wellen leichtgängig sind.

    Bei mir habe ich die Höhenverstellung der Kreissäge mit einem einfachen Nema23 umgebaut.

    Der zieht ordentlich durch.


    Bewegt sich bei den Motoren überhaupt was?

    Vermute eher, dass es irgendwelche Kollisionen mit der Spannung gibt, wenn der Motor an den Maschinenkörper angeschlossen ist.

    Einfach mal ein Motorgehäuse an den Maschinenkörper halten. Läuft der dann noch?