Bronzeblech 0,3mm

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bronzeblech 0,3mm

      Heute habe ich mal etwas Bronzeblech gefräst (zujeddeloh.de/). Das werden Abstreifer für das Sägeband meiner Blockbandsäge.
      Verwendet habe ich einen Ø1,5 mm Einschneider von Sorotec für das M 2,5 Kernloch (6mm tief) und für die Bronzebleche einen Ø2 mm Einzahnfräser. Jeweils 10.000 U/min bei 0,1mm Zustellung und 100mm/min Vorschub. Eine Wasserkühlung habe ich auch gleich mit eingebaut. Morgen wird wieder gesägt.
      Images
      • 222832278_13025.jpg

        77.93 kB, 460×768, viewed 20 times
      • 222828145_12666.jpg

        85.53 kB, 460×768, viewed 23 times
      • 222834216_12928.jpg

        54.25 kB, 800×480, viewed 20 times
      • 222815231_13819.jpg

        66.89 kB, 460×768, viewed 22 times
    • Also was soll ich sagen, die Bleche haben sich voll bewährt. Auch die Kühlung (schmierung) funktioniert. Einziges Problem: das Holz ist nicht für mich und daher nicht meins... :/
      Images
      • 20160430_145400.jpg

        347.6 kB, 800×480, viewed 23 times
      • 20160430_145350.jpg

        140.28 kB, 460×768, viewed 17 times
      • 20160430_145340.jpg

        138.62 kB, 460×768, viewed 14 times
      • 20160430_144556.jpg

        134.7 kB, 460×768, viewed 13 times
      • 20160430_144529.jpg

        122.81 kB, 460×768, viewed 13 times
    • Moin Alois,

      das Holz sieht echt beeindruckend aus - und das "nur" im Sägeschnitt. Geschliffen und geölt wäre das bestimmt ein absolutes Highlight. Wetter scheint zum Sägen ja auch gepasst zu haben. Sehr schön!
      Ich habe gestern mit Kollegen Dresden unsicher gemacht. Letzte Woche war das Wetter noch umstritten, aber gestern kam die Sonne raus und wir erlebten einen pefekten Tag im Osten.

      Was ist denn das für ein Holz? Ist das "normales" Holz, oder ist das gestockt?
      Meine Beiträge sind ausschließlich für das Forum "cnc-aus-holz.at" bestimmt! Ich untersage jegliches (auch teilweises) Kopieren, Weitergeben und Wiederveröffentlichen.

      Django013
    • Ich nehme da nur Wasser mit etwas Spüli drinnen her. Das geht super und es bleibt viel weniger Harz an den Zähnen hängen.
      Aber wie schon gesagt: ich bin auch neidisch. Ist nämlich nicht mein Holz gewesen. Nur der obere Teil ist dann meiner, der wird aber erst noch gesägt.
    • Hallo zusammen, mit der Keramikführung hatte ich immer wieder Problem durch zuschmieren mit Harz der kleinen zwischenräume. Da hab ich mir beim letzten Sägen ein Band ausgeglüht. Hab aber damit auch 3 Kubik gesägt. Das hatte anschließend lauter Härterisse im Bandrücken. Hab daraus per Hand lauter halbe Meterstücke gemacht. Hab mich an den Rechner gehockt und Führungen mit Kugellager konstruiert. Die werden jetzt in den nächsten Wochen mal getestet. Bronzeabstreifer sind natürlich auch wieder dran.
      Die Kugellager können über einen Exzenter in der Messingwelle eingestellt werden. Für den Winkel wirddas ganze Teil gekippt.








      Und so zugebacken haben die alten ausgesehen. Wenn ich die Bronzeabstreifer immer gepflegt hätte, würden die sicher auch noch gut gehen.

    • Überlege seit ein paar Wochen mit auch eine solche Blockbandsäge zu bauen. Bei woodgears habe ich auch einen Bauplan gefunden.
      Mein Schwiegervater hat ein kleines Waldstück wodurch regelmäßig Bäume anfallen. Da es meistens nur einige wenige Stämme sind wird es meistens Brennholz. Mit solch einer Säge könnte ich die schönsten Stücke zu Brettern sägen...

      Wir hat sich das bei die bewährt? Nutzt du die Säge regelmäßig? Wie aufwendig ist das ganze?
      Ist es eine eigene Konstruktion?

      Grüße Manuel
    • Hallo Manuel,

      das ist eine Eigenkonstruktion auf Basis von Matthias's Blockbandsäge. Ich habe Ihn damals gefragt was besser wäre.
      Die kleine umbauen, so wie er. Damit ich nur eine habe oder für die Blockbandsäge eine eigene Maschine bauen.
      Matthias meinte, eine eigene Säge wäre besser, da man nämlich sonst zu faul ist um die ständig umzubauen. Er hatte recht.
      Und da es sowieso eine eigene Maschine werden sollte, konnte ich die auch gleich ein bisschen größer bauen.

      Momentan gibt es aber auch ein Angebot bei Woodmizer. Waldbesitzer werden scheinbar momentan Staatlich gefördert und bekommen einen staatlichen Zuschuss von bis zu 40% auf Maschinen.

      Ich hätte momentan schon wieder eine Kastanie zum aufschneiden. Komme nur gerade nicht dazu. Der Lagerplatz wird auch langsam etwas eng.

      Die Rollenführung hat mittlerweile auch einen Schmiernippel und wird von innen nach außen gefettet. Also kommt auch kein Dreck mehr in die Lager.
    • Guten Morgen zusammen

      Ich habe da auch lange überlegt, wie ich so ein Rundstück zu Brettern mache.
      Es kommt ja nicht viele Tage vor, dass ich was zum Schneiden habe, aber wenn wäre es schon praktisch.
      Mit einer Bandsäge geht das bedingt, und je nach Grösse der zu schneidenden Stämme wirds dann auch unhandlich. Eine Blockbandsäge wäre nett, aber dafür habe ich gar keinen Platz.
      Habe dann überlegt so ein Teil für die Kettensäge anzuschaffen, aber auch das war mir zu gross und benötigt doch viel Platz.

      Bin dann durch Zufall auf die Spannböcke mit 3 Beinen gekommen. Denn jede Eigenidee hing immer wieder vom Spannen der Rundhölzer und der unterschiedlichen Länge ab.
      Das war das komplizierteste der Geschichte, wie spanne ich sicher die Rundhölzer? Mit dem Dreibein klappt das super und ich kann notfalls eine Latte drunterklemmen.

      Für die Kettensäge habe ich eine Art Schiebeschlitten gebaut, mit der die Gute in der Spur bleibt. Die Füsse am Schlitten können abgeschraubt werden und sind im Inneren der Führung zu verstauen. so habe ich ein kleines mobiles Kettensägewerk realisiert, dass sehr gut funktioniert. Nachteil an der Kettensäge ist der rauhe Schnitt und natürlich die Dicke der Kette, die doch 1 Brett mehr verschneidet als mit einer Bandsäge.

      Hier ein paar Fotos der Vorrichtung und beim Aufschneiden eines Apfelstückes.

      Guten Start in die Woche und viele Grüsse

      Dieter
      Images
      • 20201022_142701.jpg

        148.33 kB, 373×768, viewed 15 times
      • 20201022_142840.jpg

        158.87 kB, 373×768, viewed 13 times
      • 20200930_142436.jpg

        125.52 kB, 373×768, viewed 13 times
      Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)

      The post was edited 2 times, last by munze1: EDIT: Habe dir die Fotos gedreht ;) - Danke schön ().

    https://www.daswetter.com/