Inventarisierung und Ordnung von Fräsern

  • Hallo zusammen.


    Ich hab heute bei einer kleinen Inventur festgestellt, dass ich keine Übersicht mehr habe, was ich alles habe.


    ich wollte mal bei euch nachfragen, wie ihr eure Fräser lagert und ordnet.
    Habt ihr eine Liste was ihr alles habt und löscht dann wenn ein Fräser (durch Abnutzung oder plötzliches Materialversagen :-) ) nicht mehr nutzbar ist.

  • Hallo Fabian


    Ich habe auch viele Fräser und die liegen geordnet in einer Werkzeugschublade aus gefrästem Werkzeugschaum. Eigentlich nutze ich immer die gleichen 5-10 Stück. Die sind in der Werkzeugliste gespeichert und mehr auch nicht. Aber jeder hat andere Bedürfnisse und sollte sich dementsprechend organisieren.


    Ich lege die Fräser nur dann in die Werkzeugliste, wenn ich sie auch öfter verwende.

    Viele Grüsse


    Dieter


    Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)

  • Ich habe die Fräser die ich nutze alle in einem Steckbrett sortiert (ja ich weiß, Holz ist doof dafür weil das Feuchtigkeit ziehen kann, ne POM Platte liegt schon bereit für ein neues, muss ich nur noch zu kommen):

    Von denen die ich öfter Brauche liegt Ersatz in einer Schublade.

    In Fusion und in der Tooltable sind die Fräser die im Brett stecken alle mit der gleichen Nummer eingepflegt. So kann ich im CAM Fleißig planen und habe kein Problem das ich nen Tag später nicht mehr weiß welcher Fräser denn jetzt Tool 48 war.



    Wenn einer Kaputt geht und kein Ersatz dafür gewünscht ist wird er entsprechend in den Programme gelöscht, bzw in Fusion in einen andren Ordner verschoben, ggf kann ich die Schnittwerte ja noch mal brauchen.

    Grüße,
    Klaus


    Fusion CAD -> Fusion CAM -> Planet CNC TNGV2 -> KMS DIY CNC -> fertig

  • Hi Fabian,


    ich habe die Fräser wo ident sind alle in einer Kunststoffbox.

    Die Fräser die ich öfter brauche liegen lose auf dem Tisch.

    Einige Fräser sind gesteckt in einem Brett mit Durchmesser Beschriftung.


    Nummern oder so habe ich keine, die gängigsten Durchmesser merkt man sich und wählt Sie im Cam einfach aus.




    (ja ich weiß, Holz ist doof dafür weil das Feuchtigkeit ziehen kann, ne POM Platte liegt schon bereit für ein neues, muss ich nur noch zu kommen)

    Wie Holz ist doof? ;(

    Holz ist das schönste was es gibt :thumbsup:


    Wenn du Angst vor der Feuchte hast, einfach zwei drei Zehntel dazu.

    Aber die Platte wo du zeigst ist eh Wasserfest verleimt, da hält es sich in Grenzen.

    Holz ist ein Naturwerkstoff, der darf sich etwas bewegen.

  • Es geht da beim Holz ehr drum das die Fräser Rost ansetzen könnten. Habe ich jetzt schon öfter als Hinweis bekommen wenn ich mein kleines Steckbrett irgendwo gezeigt habe. Bisher kann ich da zwar noch nix feststellen, aber man muss es ja auch nicht unbedingt drauf ankommen lassen.

    Grüße,
    Klaus


    Fusion CAD -> Fusion CAM -> Planet CNC TNGV2 -> KMS DIY CNC -> fertig

  • Guten Morgen


    Holz ist schön, stimme ich uneingeschränkt zu. ;)


    So ein Hinweis mit dem Holz kam von mir, denn mir ist es bei einigen Oberfräsern passiert. Die waren ursprünglich in einem Buchebrett eingeordnet. Es braucht da natürlich mehrere Faktoren, und die Buche ist bekannt um Feuchtigkeit zu ziehen.


    Ich muss auch sagen, dass ich jetzt aus der CNC immer den Fräser nach getaner Arbeit entferne. Denn auch da ist es mir, noch ohne gute Absaugung passiert, das der Staub sauber in der Spannzange hing und auch dort die Feuchtigkeit leichte Verfärbungen hinterlassen hat. Dann sind im dümmsten Fall auch noch die Spannzangen angerostet.

    Die werden jetzt immer ausgeblasen und kurz mit WD 40 eingesprüht, seitdem ist alles gut.

    Viele Grüsse


    Dieter


    Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)

  • Morgen Fabian!


    Ich habe meine Fräser so ähnlich wie Du rumliegen.

    Da ich nur Holz fräse habe ich mir noch keine Gedanken gemacht über eine ordentliche Sortierung. Wird aber sicher auch mal fällig werden.


    Werkzeug ist in meiner Werkstatt oder Keller noch nie rostig geworden da fehlt bei uns die Feuchtigkeit.

    lg
    Harry



    CNC Eigenbau - JMC Closed Loop 3Nm - Estlcam V11. - Mafell FM 1000

  • Hallo!

    Ich habe den Fräsern Namen gegeben in der Form Durchmesser x Schneidenanzahl (mit R für Radius) Schneidenlänge und Besonderheiten.

    Dann alle nummeriert und in eine Exceltabelle geschrieben und dann die Nummern ans Regal geschrieben. Gleichzeitig auch alle in die Werkzeugliste aufgenommen. Wenn einmal einer ausfällt bleibt seine Nummer leer, bis Ersatz da ist oder wird bei passendem Schaft von einem neuen ersetzt.

    Es grüßt Jörg, der sich mit dem Schaltplan einer Taschenlampe auskennt. ;)

  • Ich glaube ich habe da einen Overkill gemacht, aber im Laufe der Zeit haben sich soviele Fräser, teilweise auch aus Sets angesammelt, die mal sortiert werden mussten.

    Alle Fräser sind wie bei Jörg auch in einer Excel Liste geführt und dazu gibt es einen 4stelligen Nummernschlüssel. Die ersten beiden Ziffern sind der Durchmesser in mm und 1/10tel mm, dann eine Ziffer für den Einsatz z.B. Holz, Alu, Schaumstoff etc. und die letzte ist eine durchlaufende Nummer, wenn es z.B. von einem Typ mehrere gibt weil sie z.B. eine verschiedene Schaftlänge haben.

    Unter der 1000 gibt es dann auch noch Bereiche, die man frei zuordnen kann. z.B. für Bohrer. Es gibt auch eine 5 stellige Nummer für einen Planfräser der mehr als 10mm hat.

    Zu physikalischen Aufbewahrung: die ist für einen kleinen Teil so ähnlich wie bei Jörg, aber auch in den "Kunststoff Set Dingsbums Boxen" die man z.B. bei 10er Sets hat, oder in einzelnen Kunststoffbehältern, wie sie typisch sind, wenn die Fräser geliefert werden. Sowohl die Setboxen, als auch die Kunststoffbehälter sind dann mit der Nummer beschriftet und liegen übersichtlich in gedruckten Boxen mit Trennstegen.

    Da es mir zu blöd war alle Fräser mit neuer Nummer überall anzulegen, habe ich mir ein Octave Skript erstellt, was aus den Angaben der Tabelle automatisch die Werkzeuglisten für linuxcnc, CamBam und FreeCad schreibt, da alle im ASCII Format gehalten sind und der Aufbau recht verständlich ist. D.h. wenn mal was Neues dazu kommt oder was wegfällt, brauche ich nur die Einträge in der Tabelle zu ändern und habe danach auf Knopfdruck 3 Formate erzeugt. Sollte sich ein Format ändern, was bei FreeCad durchaus der Fall sein kann, brauche ich nur die entsprechende Anpassung im Skript zu machen.

    LG Albert
    Nur Fliegen ist schöner.

  • Joerg Könntest Du bitte Deine Excel-Tabelle - bis auf ein bis zwei Musterfräser geleert - in der Filebase zur Verfügung stellen? Auf dem Screenshot kann ich zu wenig erkennen, Grundsätzlich gefällt mir aber die Idee UND der Schrank und empfinde beides für mich als nachahmenswert.

    Gruß

    Stefan

  • Ja, Stefan, würde ich gern. Aber die Exceldatei wird nicht angenommen. Und welche "Lizenz" ich vergeben soll bzw. zutrifft weiß ich auch nicht. So ist es gar nicht so einfach die Filebase zu befüllen. :/

    Es grüßt Jörg, der sich mit dem Schaltplan einer Taschenlampe auskennt. ;)