0815 Staubsauger einhausen?

  • Hallo Leute,


    mein Sauger ist fertig. Beim ersten Test war ich etwas enttäuscht von der Saugleistung, habe aber gemerkt, dass es nicht ausreicht den Holzdeckel der Saugseite einfach passgenau einzusetzen. Ein paar Zehntel Luft reichen auf diese Gehäusegröße um die Saugperformance radikal zu reduzieren. Habe jetzt noch eine 3mm Dichtung eingesetzt und jetzt saugt wirklich top. Im Vergleich zu meinem Kärcher Tact (1200W) braucht er bei der selben Saugleistung rund 500W und ist auch deutlich leiser. Bei Vollast ist er immer noch leiser und hat natürlich deutlich mehr "Bums".




    Was jetzt noch kommt ist eine Fernsteuerbarkeit über Funkschalter von den diversen Maschinen aus.


    Danke an Alois dessen Design als Kopiervorlage hergehalten hat und alle anderen, die sich an der Diskussion beteiligt haben.


    Gruß Kai

  • Ich habe mal Versucht, die elekrischen Bauteile meines Saugers mit ihren Anschlüssen zu skizzieren.


    kann mir bitte jemand die Leitungesführung vervollständigen bitte?

    die Datei versuche ich als ppt anzuhängen (bitte einfach im Namen das txt löschen).


    Gruß - und bald gibt es auch Bilder von meinem Sauger


    Stefan

  • Hallo zusammen,


    in Anlehnung an die Absaugung von Alois meine Version der Absaugung für eine 2-stufige Turbine

    SMO.116 128-11Hevo-Pro-Line® Saugmotor 230 V 1300 Watt zweistufig TP


    Innen wurde das Gehäuse mit 30mm Schwerschaum (Akustikschaum) ausgekleidet. Zur Drehzahlregelung nutze ich einen

    KEMO Leistungsregler 110 (M028N)


    Zudem habe ich ein Master Slave Schalter KEMO M103N eingebaut. Damit kann ich die Absaugung auch an Oberfräse, Säge usw. nutzen. Mit einschalten des Geräts schaltet sich die Absaugung automatisch mit an.


    Ich bin überrascht, wie leise der Sauger im Vergleich zu einem normalen Staubsauger läuft. Und Kraft hat der deutlich mehr, wenn ich voll aufdrehe. Ich habe 15mm Multiplex für Außen genommen. Der Motor selbst sitzt auf 12mm Multiplex. Bei voller Leistung und abgedecktem Einlass sieht man förmlich, wie das Holz sich verzieht. Die Tage wird noch lackiert. Bei Interesse, die Dateien und eine Materialliste dazu liegen in der Filebase.


    Danke an Alois für die tolle Idee. Von mir klare Empfehlung zum Nachbau.


    Gruß Patrick

  • Ich habe heute erstmals Strom auf meine enstehende Konstruktion gegeben - enstprechend des Vorschlags von Alex.

    Die Lampe am Schalter brennt, die Turbine sagt kein Wort :-(


    Dabei habe ich entdeckt, dass das Poti ja auch 3 Pins hat. mit was muss ich wenn überhaupt, den 3. Pin verbinden?

    Elektrik ist außerhalb des Anschlusses von Lampen oder dem Montieren von Steckdosen nicht mein Thema.


    Alex's Vorschlag zu messen bin ich noch nicht gefolgt, wo müsste ich was ich messen und welches Ergebnis wäre richtig?


    Ich wäre für kurzfristige Hilfe sehr dankbar.

  • Hallo Stefan,


    der dritte Pin am Poti bleibt frei. Wichtig ist, dass Du den mittleren Pin und einen der beiden äußeren verwendest. Probiere einfach mal in beiden Potiendanschlägen aus ob die Turbine anläuft. Aber vorsicht beim Verdrehen des Poties. Der ist bei mir nicht potentialfrei, d.h. das ist Spannung an den Pins drauf. Also die Pins möglichst nicht anfassen ;)


    Gruß Kai

  • Habe gerade ziemlich lang mit Alois hin und her geschrieben - hat nicht geholfen, jetzt brauch ich eine neue Glassicherung und dann fange ich nochmal ganz langsam mit dem Durchmessen an.


    Ich bin mit den insgesamt 13 Pins auf der Rückseite, von denen zwei überbrückt sin überfordert - wie steht es in der Signatur eines Forums-Mitglieds: ... der sich mit dem Schaltplan einer Taschenlampe auskennt ...

  • Hallo Stefan,

    um eben eine Defekte Glassicherung zu vermeiden vorher Durchgang messen ob es dahin geht wo es soll, ohne Spannung!


    Ansonsten ist das Bild mit der Verschaltung korrekt bis auf den Schalter da bin ich mir nicht ganz sicher, aber es sieht sehr Gut aus sagen wir es mal so. :saint:


    Habe dir ein kurzes Video gemacht.

    External Content youtu.be
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.
  • Hallo,


    so ganz habe ich das von Euch entwickelte Turbinengehäuse noch nicht verstanden.

    Ich habe das mal mit SketchUp gezeichnet und lose zusammengesteckt.

    Evtl. kuckt mal Jemand drüber, ob das so richtig ist.


    Grüße, Franz

  • Hallo Franz,

    beim Luftauslass musst Du die Luft am besten mehrfach umleiten, das sie bei jeder Umleitung an Lautstärke verliert. Es wäre also schon geholfen, wenn das Luftauslassfenster anstatt oben UNTEN wäre.

    das Ganze dann noch mit schallschutzschaum ausgekleidet ...

    Gruß

    Stefan

    Gruß aus der Mitte Bayerns

    Stefan


  • Hilft Dir das?

    Rot ist der Weg der Luft. Sie Kommt durch Deinen aufgeklappten deckel rein, geht dann durch ein oder 2 Beutel, dann durch die Turbine und dann schallgedämpft nach draußen.

    In meinem (linearen Aufbau kann man das evtl. besser verstehen:


    Mein kompletter Baubericht folgt noch, ich habe derzeit noch Probleme mit der Elektrik.

    Gruß aus der Mitte Bayerns

    Stefan

  • Danke Stefan!


    Ich denke so ist das o.K.


    Ich habe mal die Motorplatte und Anschlüsse für die Staubbeitel mit eingezeichnet.

    Herzlichen Dank auch an Patrick (Paddycube), der die DXF Dateien in der Filabase zur Verfügung gestellt hat.


    Grüße, Franz


    Edited once, last by frajo: Dank an Patrick hinzu gefügt ().

  • Zwei Fragen habe ich noch an Patrick.


    Patrick, warum hast Du eine andere Turbine genommen, wie die von Alex verlinkte?

    Statt SMO. 116.127.00 eine SMO.116.128.11


    Warum sind die Ausschnitte für die Elektrik nicht direkt in der Außenwand, sondern es ist noch eine Platte vorgesetzt?

    Die Elektrik hat 4 Aussparungen. Master/Slav-Schalter, Poti, Kaltgerätestecker? Das sind nur 3. Wofür ist die 4. Aussparung, oder was wird montiert?