Hardware Linux CNC

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hardware Linux CNC

      Hallo zusammen,

      ich bin neu hier im Forum und möchte demnächst meine erste CNC Fräse in Angriff nehmen.

      In der Zwischenzeit habe ich schon mehrere Tage das Forum durchstöbert und mich entsprechend informiert. Zunächst einmal möchte ich versuchen die Steuerung zum laufen zu bekommen, bevor der mechanische Anteil ansteht.
      Erster Schritt ist hierbei die Auswahl eines geeigneten Rechners.
      Als Steuerung soll Linux CNC zusammen mit einer MESA 7i76E zum Einsatz kommen, die entsprechend per Ethernet angebunden ist. Den Frequenzumwandler möchte ich digital per RS-485 anbinden. Um ebenfalls Updates oder sonstige Sachen schnell zu Googlen, sollte eine 2.Ethernet Schnittstelle vorhanden sein.
      Gibt es irgendwelche Anforderungen an Prozessor und RAM? Wie sieht es mit der Treiber Unterstützung aktueller Boards in Linux aus?

      Würde LinuxCNC auch auf einem Raspberry Pi laufen? (Ich finde hierzu im Web widersprüchliche Aussagen)…folgendes Board würde quasi alle Anforderungen erfüllen, allerdings bin ich mir unsicher on LinuxCNC unterstützt wird…

      RevPi Connect+

      [Blocked Image: https://revolution.kunbus.de/shop/media/catalog/product/cache/1/small_image/640x/9df78eab33525d08d6e5fb8d27136e95/r/e/revpi-connect_.png]


      Viele Grüße

      Stefan
    • Hi,

      für eine MESA7i76E brauchst Du idealerweise einen moderneren Prozessor (i3, i5 usw), da ein preempt-Kernel erforderlich ist. Insoweit würde ein Raspi, Laptop u.ä. keine gute Wahl sein. Eine gute Wahl sind bspw. gebrauchte Firmenrechner (DELL Optiplex 390, HP usw). Die bekommt man oft sehr günstig und die funktionieren idR super hierfür.

      2. LAN kann man günstig nachrüsten als PCIE oder USB....
      Gruß

      Andreas
    • Hallo Stefan,

      Da stimmte ich Andreas voll und ganz zu. Ich würde den Rechner nicht zu schwach auslegen. Das System soll ja auch zuverlässig laufen und nicht auf Kante genäht sein. Intel Core I ab der Generation 2 (SandyBridge) sollte es tun. Kombiniert mit 4 GB RAM und einer kleinen SSD (128 GB reichen locker aus) läuft dann auch Debian 10 (Buster) problemlos. Dazu dann noch eine zusätzliche Netzwerkkarte oder einen WLAN-Adapter (damit man auch mal Updates oder im Internet was recherchieren kann).
      Ich hab ein Lenovo ThinkCentre M42 im SFF-Gehäuse für 99 € bei einem Betrieb erstanden, der Firmen-PCs aufbereitet. Da kam dann noch eine kleine SSD rein und eine zweite Netzwerkkarte (gibt es als PCi-E Karten auch mit kleiner Slotblende für 10€ bei Amazon). Läuft einwandfrei, ist leise und hat noch ausreichend USB-Anschlüsse für z.B. RS485 Adapter oder Handsteuerung.

      Gruß Andreas
      Modifizierte c't Hacks-Fräse + MaXYposi-Controller / Fenja M1000 mit JMC-Servos, 1,5kW China-Spindel, LinuxCNC, Mesa 7i96
      Mein youtube-Kanal: youtube.com/channel/UC1GjCBqHzBVsbMMKxMjPXLQ/
    • Hallo Andreas"e"

      Super alles klar. Ich hab im Moment die Möglichkeit sehr günstig (60€) an einen NUC7i5BNK heranzukommen...dieser sollte doch dementsprechend auch ausreichend sein, oder?

      Ansonsten werde ich mal gucken, was Ebay Kleinanzeigen bzw. die Verwandtschaft noch so zu bieten hat ;)

      Vielen Dank für eure Erklärungen.

      Gruß

      Stefan
    • Hallo Stefan,

      Für den Preis - zuschlagen! Laut Infos von Intel Netzwerkkarte + WLAN drin, somit wäre das Kabelgebundene Netz für die Mesa-Karte vorhanden und Du kannst via WLAN ins restliche Netz.
      Einziger Stolperstein könnte noch die OnBoard-Grafik sein. Aber mit Mesakarte ist die Latenz/der Jitter des Systems nicht so kritisch. Der Peter (Talla83) hat vor kurzem ein Video bei youtube hochgeladen, in dem zeigt wie er LinuxCNC auf einem Intel NUC installiert. Somit wohl eine geeignete Plattform.

      Gruß Andreas
      Modifizierte c't Hacks-Fräse + MaXYposi-Controller / Fenja M1000 mit JMC-Servos, 1,5kW China-Spindel, LinuxCNC, Mesa 7i96
      Mein youtube-Kanal: youtube.com/channel/UC1GjCBqHzBVsbMMKxMjPXLQ/
    • Hallo zusammen,

      der Intel NUC ist leider doch nichts geworden, aber ich hab jetzt bei einer Zotac ZBOX CI640 nano zugeschlagen. 2x Gigabit LAN, schön klein, einen Intel Core i5-8250U mit 4 Cores, 16GB RAM und eine 120 GB SSD.
      Das Ding habe ich einen Stresstest unterzogen...da es bisher passiv gekühlt wird, erreicht die CPU bei voller Auslastung 88°C....es tritt allerdings noch kein Thermal Throttling auf, jedoch werde ich auf Dauer das Ding doch mit einem 140mm FAN versehen.



      Linux CNC ist auch schonmal installiert und liefert folgende Ergebnisse beim Latencytest:



      Ich denke das sollte in Ordnung gehen für eine Ethernet MESA Card.

      Vielen Dank für eure Hilfe. Jetzt geht es weiter mit dem Kauf der MESA Card....7i76e oder 7i96, das ist die Frage ;)

      Gruß Stefan
    • Hallo Stefan,

      Sieht doch gut aus. Nettes kleines Teil!
      Bezüglich Mesa-Karte: Hängt davon ab, wieviele I/Os Du brauchst, bzw. zukünftig noch brauchen wirst und ob die Mehr-I/Os (32 zu 11 Input, 16 zu 6 Output) der 7i76E Dir ca. 100 € Mehrkosten wert sind. Dabei solltest Du aber beachten, dass die 7i96 auch noch erweiterbar ist. Wenn also nicht schon zu Beginn klar (geplant) ist, dass man mehr Ein-/Ausgänge braucht, reicht die 7i96 erstmal aus. Ich hab die für meine Fenja und bin sehr zufrieden, auch weil die Ein-/Ausgänge recht flexibel beschaltet werden können (flexibler als bei der 7i76e). Auf der Seite von Welectron gibt es einen recht übersichtlichen Vergleich der Karten (welectron.com/Mesa-Electronics…P-DIR-Ethernet-Controller - nach unten scrollen).

      Gruß Andreas
      Modifizierte c't Hacks-Fräse + MaXYposi-Controller / Fenja M1000 mit JMC-Servos, 1,5kW China-Spindel, LinuxCNC, Mesa 7i96
      Mein youtube-Kanal: youtube.com/channel/UC1GjCBqHzBVsbMMKxMjPXLQ/
    • New

      Hallo Andreas,

      Du hast Recht...die Mesa 7i96 scheint in der Tat eine sehr interessante Karte zu sein. Da ich den Frequenzumrichter, genau wie du, gern per RS485 ansprechen möchte, brauch ich eigentlich die zusätzlichen "Features" der 7i76e nicht. In deinem youtube Video zur Steuerung zeigst du deinen selbst gedruckten Hutschienenhalter für die 7i96. Könntest du mir da eventuell die Dateien zur Verfügung stellen?

      Vielen Dank für die Hilfe:)

      Gruß

      Stefan
    • New

      Hallo Stefan,

      Wenn Dir STL-Dateien ausreichen spricht nichts dagegen. Da ich allerdings die Halter für die Hutschiene aus einem Modell aus dem Internet extrahiert habe und ehrlich gesagt nicht mehr weiß was für eine Quelle das war, möchte ich die Dateien nicht allgemein bereitstellen. Wenn Du mir aber eine PN mit deiner Email-Adresse schickst, lasse ich sie Dir gerne zukommen.

      Gruß Andreas
      Modifizierte c't Hacks-Fräse + MaXYposi-Controller / Fenja M1000 mit JMC-Servos, 1,5kW China-Spindel, LinuxCNC, Mesa 7i96
      Mein youtube-Kanal: youtube.com/channel/UC1GjCBqHzBVsbMMKxMjPXLQ/
    https://www.daswetter.com/