Wie soll man anfangen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wie soll man anfangen

      Hallo zusammen,

      ich möchte meiner Fenja nach 5 Jahren unter Estlcam nun eine Steuerung spendieren. DIe USB Fehler häufen sich und es soll alles etwas professioneller werden. Aus diesem Grund habe ich LinuxCNC ins Auge gefasst und mir eine Mesa 7i76e gegönnt.
      Eine entsprechende Testumgebung habe ich ebenfalls schon aufgebaut. Bevor ich nun zuviel durcheinander bringe, hier meine Fragen und Wünsche. :)

      Folgende Peripherie ist geplant

      1. Closed Loop Stepper
      2. Spindelsteuerung Powtran FU über RS485
      3. Handrad XHC-WHB04-b4
      4. Induktive Endschalter
      5. Werkzeuglängensensor mobil
      6. Externe Verbraucher über Relais schalten (Absaugung / Vakuum / MMS )
      --- nach Möglichkeit mit dem Probe_Basic_Screen ------

      Das wären die ersten Anforderungen.

      Als nächstes sollte dazu kommen

      7. ATC Spindel mit vorerst manuellem Werkzeugwechsel
      8. automatischer Werkzeugwechsel

      Ich dachte mir so kurz vor Weihnachten........ :00009069:

      Was würdet Ihr einem blutigen Anfänger raten? Oder gibt es jemanden, der eine ähnliche Konfiguration hat und mir mit Rat zur Seite stehen könnte?

      Zeit habe ich erst einmal. Ich habe mir selber das Ziel gesetzt nächstes Jahr zu Ostern den Switch zu machen.

      Hoffe auf Euer Schwarmwissen und sage im Voraus schon einmal Danke.

      VG

      Christian
    • Hallo Christian,

      der Weg hin zu LinuxCNC ist immer ein rech tlanger, da die Einarbeitung meistens etwas braucht. In Sachen Ausstattung und PLänen bist du in jedem Fall schon einmal vorne dabei.

      Erarbeite dir Funktion nach Funktion, deine Liste von oben würde ich dabei etwas anders anordnen:

      1. Closed Loop Stepper
      4. Induktive Endschalter
      (Absolute Basis, sonst fährt nichts:))

      6. Externe Verbraucher über Relais schalten (Absaugung / Vakuum / MMS )
      5. Werkzeuglängensensor mobil
      (da einfach)

      2. Spindelsteuerung Powtran FU über RS485
      (ebenfalls etwas hinten angestellt, da gerne etwas biestig)

      Ab hier kannst du deine Teile fräsen

      Switch Probe_basic: Warum erst hier? Probe_basic hat seine kleinen Tücken und mit den Schritten davor hast du ohne Probe_basic mehr Vergleichmöglichkeiten. Wenn du das alles eingerichtet hast, dann hast du auch das notwendige Verständnis in der Tiefe.

      3. Handrad XHC-WHB04-b4
      (kann in Sachen Treiber biestig sein, ist im Vergleich zu allen anderen Sachen aber Optional)

      7. ATC Manuell
      8. ATC

      Ein Testsystem (inkl. einem Extramotor) ist durchaus hilfreich. DU kannst dich weiterhin gut an den Configs anderer Personen orientieren. EIn Beispiel, welches prinzipiell zu deinem Setup passt (Ausnahmne Hitachi WJ200 statt Powtran) findest du in meiner Signatur.

      Wie kommst du also zur eigenen Config?
      Am einfachsten erstellt Du dir erst einmal mit PNCCONF eine Basisconfig und übernimmst dann sukzessive weitere Features aus anderne Configs. Ich empfehle der Versuchung eine fremde Config zu übernehmen und dann anzupassen zu wiederstehen. Meistens ist das sehr viel Arbeit, da immer irgendwo Eigenheiten versteckt sind. Daher lieber in anderen Configs angucken, verstehen und selber umsetzen.

      Und natürlich immer wieder Fragen stellen:)

      Viel Erfolg!
    • Hallo Guido,

      vielen Dank für die Tipps. Den Ersten habe ich heute schon einmal umgesetzt. Motoren der Testumgebung laufen und scheinen auch schon einmal korrekt eingestellt zu sein. Ich habe 1605 Kugelumlaufspindeln und nach eingestellten 5mm Weg ist der Motor einmal rum. Sollte also passen.

      Dann kommen als nächstes nun die Endstops und die Relais dran.

      VG

      Christian
    https://www.daswetter.com/