Holz gravieren, Schrift weiss machen?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Holz gravieren, Schrift weiss machen?

      Hallo zusammen,

      ich versuche mich an den ersten kreativen Fräsereien. Dabei stoße ich auf ein Problem welches nicht mit der Fräserei zu tun hat, sondern eher in die Kategorie "wie wird es gemacht" fällt

      Zum Problem. Ich möchte eine Schrift in MPX gravieren. Das Holz soll später sehr dunkel sein, die Schrift aber Hell. Anders herum ist es einfach. Schrift lackieren und überschleifen.

      Aber wie bekomme ich das Holzdunkel und die Schrift hell? Aktuelle Versuche sind

      1. Schrift erhaben fräsen, also alles außer die Schrift wegfräsen per Carve. Dann alles lackieren und die Schrift schleifen. Das geht bei groben Buchstaben, bei sehr feinen wird es aber sehr ungleichmäßig.

      2. Schrift gravieren, dann alles dunkel streichen und die Schrift mit gefärbten Epoxid füllen. Mein Ergebnis ist nicht gut geworden. Die Schrift ist sehr fein und verschlungen, das Harz viel zu zäh um sauber rein zu laufen. Das Harz habe ich per Injektionsnadel in die Schrift eingetragen. Die Nadel war aber fast zu fein für das Harz. Es bilden sich dicke Tropfen und die Schrift verläuft. Vielleicht sieht es nach Trocknung und Schliff besser aus.

      Nächste Idee wäre, erst streichen und dann lackieren. Die bisher verwendeten Farben dringen aber sehr tief ins Holz. Wenn ich da 1-2mm tief graviere, könnte man immer noch Farbe sehen. Eventuell vorher mit Klarlack, dann Farbe und dann gravieren?

      Wie macht ihr sowas?

      Grüße Patrick
      Estlcam V11 - Steuerung Arduinoclub Estlcam BOB - Fusion360
    • Hallo Patrick

      Was ich mal gelesen habe, um das tiefe Eindringen zu vermeiden, ölen.
      Alles vorher um die Schrift herum ölen und danach wieder schleifen und mit der gewünschten Farbe behandeln. Hab es selber noch nicht probiert, aber vielleicht hilft es.

      Grüsse

      Dieter
      Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)
    • Ich würde erst Fräsen, eher nen mm tiefer als zu flach, dann epoxi rein. Mit nem Heissluftföhn vorsichtig des epoxi warm machen, dann wird es etwas flüssiger und verläuft besser und eventuelle Bläschen sollten auch verschwinden, aber wirklich vorsichtig. Alternativ geht auch ein kleiner Gasbrenner. Danach das Ganze erstmal grob abschleifen oder überfräsen damit das Epoxi nur in der Schrift und nicht auf der restlichen Fläche ist. Danach streichen und schleifen/Polieren.
      Gruß

      Christoph
    • Hallo,

      Vielen Dank für die Tipps. Mein gestrige Versuch mit Epoxid ist gescheitert. Von dem Harz ist nichts mehr übrig, restlos ins Holz eingezogen. Für die Tests verwende ich günstiges MPX, das saugt wie ein Schwamm.

      Aktuell läuft ein Test, erst Klarlack, dann Farbe und zum Schluss Fräsen. Mal schauen wie das klappt.

      Öl werde ich auch mal versuchen.

      Die Idee mit dem lackieren nach dem Harz werde ich mal versuchen. Muss mir jetzt erst Farbpigmente besorgen. Gestern habe ich es mit Silikonfarbe für 2K Silikon versucht, das taugt aber in keiner Weise für Epoxid

      Gruß Patrick
      Estlcam V11 - Steuerung Arduinoclub Estlcam BOB - Fusion360
    • Paddycube wrote:

      Eventuell vorher mit Klarlack, dann Farbe und dann gravieren?
      Fast richtig, aber andere Reihenfolge.
      Platte mit Klarlack lackieren,
      Gravieren
      Platte mit weiß lackieren
      Fläche schleifen oder abplanen
      Wenn die Plattenoberfläche dunkel werden soll würde ich sie zuerst dunkel beizen.

      Wenn das Material glatt und nicht saugfähig ist kann man auch eine Maskierfolie (z.B. Oramask 810) aufziehen und durchgravieren. Bei saugfähigen Oberflächen zieht die Farbe aber gerne drunter.
      Als dritte Lösung habe ich eine flüssige Maskierung, ebenfalls nur wenn die Oberfläche nicht saugfähig ist. Man kann PVA nehmen, ich verwende eine Kiwo-Mask.
      Da sie Wasserlöchlich ist kann sie mit Lösemittelhaltigen Farben überlackiert und später abgezogen werden, oder man wäscht die Maskierung mit Wasser runter.

      grüße
      ralfg
    • Habe mit Epoxy gute Erfahrungen gemacht. Da verwende ich 24 Std. Resin. Das ist extrem flüssig so dass die Kapillarwirkung das Resin bis ins kleinste Detail zieht. Die Oberfäche um die Schrift als auch die Schift selbst lackiere ich vorher mit Parkett-Lack damit die Poren im Holz nicht vollsaugen. Nach 2 Tagen wenn das Resin ausgehärtet ist wird der Lack an der Oberfläche abgeschliffen. Dieses Verfahren (ohne Lack) wende ich auch bei Alu an.
      Gruß
      Klaus

      PFM 2.5 - 2,2KW China-Spindel, Eding CNC, CamBam, Estlcam 11...
      FreeCad, QCad
    https://www.daswetter.com/