Viertelstabfräser

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Marcell

      So was habe ich auch noch nicht angelegt, aber ich denke du nutzt den Radius des Fräsers um Konturen zu runden? Ich würde dann den Durchmesser des Fräsers der beiden Schneiden nehmen, Gegenseite vom Schaft und je nachdem wie weit du Z als Vorschub gibst, wird die Rundung mehr oder weniger stark gefräst. Hoffe das hilft und war verständlich. :)
      Viele Grüsse

      Dieter
      Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)
    • wie sieht die einstellung bzw. das anlegen in estlcam aus ?
      Wie in Estecam kann ich nicht sagen, aber:
      Im Prinzip wird der Fräser wie ein normaler Schaftfräser eingerichtet.
      Der untere Schneiden-Durchmesser ist der im CAM einzustellende Werkzeugdurchmesser.
      Die Schneide unten in Z-Richtung wird auf Materialoberfläche ( Werkstück-Nullpunkt) eingestellt.
      Der Radius des Fräsers ist auch die Zieltiefe die gefräst wird um einen sauberen Radius an die Kante zu bringen.
      Ich stelle den Fräser immer 0.1 - 0.2mm über Materialoberfläche ein. Dadurch reduziert sich die Zieltiefe ebenfalls um 0.1-0.2mm. Sonst gibt es durch die obere Schneidenkante oder Materialdifferenzen hässliche Kanten und man muß schleifen.
      Ich habe einen Satz solcher Fräser von 1-15mm in Abstufungen von 1mm. Damit die Kanten abzurunden geht viel schneller als mit Seitenprofil. Bei Radien unter 1mm setze ich eine Fase an, da sieht man nicht ob es ein Radius oder eine 45° Schräge ist.

      grüße
      ralfg
    https://www.daswetter.com/