• Wo ist Vorne wo ist Hinten?
    Ich halte es so als wäre das Werkstück ein Auto das in +y richtung fährt. Dann ist Vorne links dort wo der linke Blinker sitzt.
    Ich selber setze den Nullpunkt in der Regel auf den Werkstückmittelpunkt.
    Daher vergesse ich oft denn im cam auch dort zu platzieren. Daher hätte ich gerne die Funktion das Estlcam mich vor dem Speichern grundsätzlich auffordert den Nullpunkt im CAM zu setzen.

    Grüße

    Daniel


    Idee -> QCAD-Pro -> Estlcam 11 -> TNG v2 -> PFM2.6

  • Tadaaaaaa die Werkzeuglängenmessung von Estlcam hat mal wieder zugeschlagen. Bzw sich gedacht "hey der hat ein bissel x oder y bewegt, lass mal neu übern sensor fahren anstatt zu messen"


    Ich könnte gerade so richtig schön im Kreis kot******
    <X:cursing:
    Zum Glück bei hat der Fräser seine Hauptarbeit an der neuen Z-Achse gerade gut erledigt gehabt.
    Aber ich hätte ihn schon gerne noch was länger genutzt. ;(

    Grüße,
    Klaus


    Fusion CAD -> Fusion CAM -> Planet CNC TNGV2 -> KMS DIY CNC -> fertig

  • Hallo,


    manchmal passiert auch etwas bei der Arbeit, nicht nur beim Hobby:

    So sieht ein verstellbarer Nutfräser aus nachdem er eine 5x120er Schraube abgefräst hat...
    Grrr!!!!
    Mir ist beim Anblick das Lied von Bluatschink eingefallen:
    Ref: Då wera wieder Funka fliaga
    und der Råuch geaht auf!


    Grüße
    Raimund

  • Ich hab’ mal wieder einen...


    Ich habe in Fusion360 ein Regal/Schrank 32er-Lochreihen konstruiert und diesmal auch das CAM (manufacturing) genutzt.


    In der freien Version von Fusion360 kann nur ein Werkzeug je NC-Programm genutzt werden.
    Also habe ich drei Programme erzeugen lassen. Das ist schnell gemacht...

    • 3mm-Fräser für 5mm-Lochreihen
    • 8mm-Fräser für Dübellöcjwr und Kontur
    • 6mm-Fasen-Fräser für Fase


    Anschließend wurden die Programme mit dmit EstlCam-Steuerung ausgeführt.


    Zuerst der 3mm-Fäser für die Lochreihen. Nach grob drei Minuten war es fertig.


    Dann den 8mm-Fräser für Dübel-Löcher und Kontur... Geht nicht zu starten, da Maschinengrenzen überschritten werden.



    Was war passiert?


    Ich habe einen nutzbare Verfahrweg von 636,01mm Y bzw Portal.
    Das Werkstück hat 630mm.
    Da das Holz bereits auf Maß gesägt war, hatte ich eigentlich keine Kontur geplant.
    Jetzt wollte ich die Ecken (nicht Kanten) anfasen. Dafür benötige ich 18mm Zustellung des 8mm-Fräsers.
    Und der passt nicht an beiden Seiten lang...


    Lessons learned:

    • Mit dem Programm starten, dass die am weitesten außen liegenden Positionen hat
    • Besser, alle Programme in eins zusammen kopieren. Dann ist man sicher, die exponierten Positionen erwischt zu haben.

    Wie mache ich weiter?


    Ich habe zwar die Konstruktion mit Parametern erstellt, ein paar Löcher kann ich jedoch nicht anpassen.
    Daher habe ich die restlichen Löcher mit der CNC nach Originalplan binnen 5 Minuten gefräst.
    Die Fasen und Ecken werde ich mit der Oberfräse machen.

  • So ein Modder! :cursing:


    Ich habe diese Woche meine zwei geliebten Zwei-Schneider Holz von Sorotec gebrochen ;(


    Beim 8mm 26er Länge hat die Vakuumspannung bei 6,5 mm Tiefenzustellung und Vollnut in Multiplex bei Vorschub 3.300mm/Min nicht gehalten. Das Teil war einfach am Ende zu schmal...


    Heute habe ich dann nach der Werkzeuglängenmessung nicht mitbekommen bzw. vergessen, dass EstlCam neuerdings die Spindel nicht selber startet. Vakuumpumpe und Sauger waren lauter...

    Ich muss noch mal die Skripte prüfen... M6 und so... :/


    Jetzt habe ich keinen passenden Fräser mehr für mein Projekt und nur noch wenige Teile zu fräsen...


    Aber die neuen mit D=4mm und D=6mm sind bereits im Anflug. Diesmal im 10er-Pack :thumbsup: aus CN von Hozly. Mal schauen, was die taugen.


    Und ja, die Fenja fährt auch größere Fräser senkrecht ins Holz wenn die Spindel nicht steht :saint:


    Euch frohes Fräsen...


  • Ich habe gestern auch meinen ersten Fräser zerstört (sicher nicht der letzte). Dabei handelte es sich um 8mm Zweischneider der ursprüngliche von der Oberfräse stammt.

    Hatte den ganzen Vormittag verschiedene Sachen gefräst und musste oft den Fräser wechseln.

    Ja und einmal war ich unachtsam und habe den besagten Fräser nicht fest genug angezogen.

    Beim fräsen einer größeren Tasche hat dieser sich dann immer weiter aus der Spannzange gezogen und natürlich so tiefer gefräst wie er sollte. Das ganze ging so schnell, bis ich reagiert habe hat er innerhalb von 10cm Frästbahn seine tiefe um gut 9mm vertieft. Die Maschine hat ihn ohne Gnade da durch getrieben.


    Das Ende vom Lied war das er das Werkstück bis in die Opferplatte punktuell durchgefräst hat und durch mein betätigen des Not aus wurde gerade noch so verhindert das der fräser komplett aus der Spannzange flutscht.


    Werkstück ist hin, Fräser ist stark blau angelaufen.

    Sonst konnte ich keine Schäden feststellen.


    Lektion gelernt.

    Es grüßt der Michael Thorsten

  • Hallo zusammen


    Ich habe heute ein verleimtes Stück Esche plan gefräst. Vorher bereits andere Teile die aber deutlich höher waren.

    Meine verwendeten Excenter waren vorher nicht im Weg, aber bei dem kleinen Stück Esche schon.

    Die Excenter spanne ich mit M6 Edelstahlschrauben in die Aufspannplatte und beim Fräsen habe ich dann ein komisches Geräusch vernommen. :huh:


    Die Schraube ist jetzt plan...... :thumbsup:


    Dachte schon der Fräser (25 mm Nutfräser) ist schrott, hat zum Glück nur eine klitze kleine Schramme abbekommen.


    Was hab ich wieder gelernt, man kann nicht of genug auf die Aufspannung schauen, ob da was im Wege steht. ;)

  • Ich habe mich gerade maximal dämlich angestellt. XYZ Nullpunkt auf links hinten unten vom Werkstück gesetzt. Probe zur Seite gefahren und Werkstück eingespannt. Wollte dann noch fix auf xy 0 fahren. Habe nur dummerweise in der gui den Knopf für xyz 0 erwischt.

    Und dann auch noch zu langsam mitm notaus gewesen......

    Fand der 3d taster nicht so witzig.

    Grüße,
    Klaus


    Fusion CAD -> Fusion CAM -> Planet CNC TNGV2 -> KMS DIY CNC -> fertig

  • Servus Klaus,

    der Machschmidt hat damals das Makro geändert, dass sie bei Kontakt vom 3D Taster auch im Eilgang stehen bleibt. Was für ein Makro verwendest Du, kannst es vielleicht dahingehend ergänzen. Kann natürlich sein, dass es beim normalen Positionieren mit einem Button nicht funktioniert. Ich würde den Button x,y,z komplett entfernen.

  • Ich nutze ja planet cnc. Da gibt's extra ne Option das die Maschine beim taster auslösen auf estop geht. Habe ich nur deaktiviert damit es mir nicht dazwischen haut wenn ich am fräsen bin und an die Probe komme. Werde das mal umschreiben so das die Funktion automatisch aktiviert wird wenn ich die Probe drinnen habe und bei normalen Fräsern deaktiviert wird.


    Und der dämliche Button ist direkt als erstes nach der Aktion raus geflogen. Habe den eh noch nie gebraucht.......

    Grüße,
    Klaus


    Fusion CAD -> Fusion CAM -> Planet CNC TNGV2 -> KMS DIY CNC -> fertig

  • Aber die neuen mit D=4mm und D=6mm sind bereits im Anflug. Diesmal im 10er-Pack :thumbsup: aus CN von Hozly. Mal schauen, was die taugen.

    Hallo Björn


    Ich nutze seit kurzem die up/down-Cut Fräser von Hozly und bin begeistert. Damit lassen sich wunderbare Nuten fräsen und der Spänetransport ist hervorragend. Viel besser als bei den reinen Zweischneidern (glatte Schneiden). Die normalen Spiralfräser ziehen immer nach oben und da kanns schon mal was ausreisen, dass passiert bei diesem nicht, ich kann sie wirklich empfehlen.

    Viele Grüsse


    Dieter


    Sie dürfen nicht alles glauben was sie denken. (Heinz Erhardt) ;)