stockende Achsen beim Joystick vom Handrad

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • stockende Achsen beim Joystick vom Handrad

      Habe eine Frage zum neuen Estlcam Handrad am neuen Klemmadapter, genauer zum Joystick:
      Manchmal unterbrechen die Achsen ihren Fahrweg. Erst wenn der Joystick los gelassen wird (Nulllage), fährt die Achse wieder ein Stück nach. Mal tritt das auf, mal nicht. Meist bei schnellem Verfahren. Gebe ich langsam "Gas", passiert es meist nicht, erst recht nicht am Handrad. Schrittverluste habe ich nicht dabei.
      Benutze ich die Pfeile im Cam, passiert das nie, auch nicht, wenn ich mit den schnellsten Geschwindigkeiten (6m/min) fahre.
      Ich habe den Eindruck, dass die Schnittstelle zwischen Klemmadapter und Handrad manchmal nicht hinterher kommt.
      Kennt ihr auch das Problem?
      Jan

      PS: ich finde das Handrad vom Christian aber wirklich super.
      Fenja M800; Estlcam-CAM und -Steuerung; 2,2kW China Spindel wassergekühlt über CW3000; FU ST500
    • Ich glaube, das Stocken tritt auch auf, wenn ich nur eine Achse fahre, aber du hast Recht, das Verfahren von mehreren Achsen geht mal super gut, und mal auch nicht, dann werden bei mir alle Achse ganz langsam. Auch dabei habe ich den Eindruck, das die Schnittstelle nicht hinterher kommt.
      Aber vielleicht ist das Hinweis: ich probiere mal mit dem Joystick wirklich nur eine Achse zu fahren.

      Gleichzeitiges Verfahren im Cam mit den Pfeilen ist nie ein Problem.
      Jan
      Fenja M800; Estlcam-CAM und -Steuerung; 2,2kW China Spindel wassergekühlt über CW3000; FU ST500
    • Hallo,

      schaut euch bitte mal Version 11.122 an - tritt das Problem dort immer noch auf?

      Ich bin da momentan etwas ratlos, da ich den Joystick regelmäßig verwende und noch nie Probleme hatte.

      Bei der Suche nach einer möglichen Ursache ist mir jedoch einen Fehler im "Einachsmodus" aufgefallen (der allerdings standardmäßig deaktiviert ist).
      Der könnte zu einem plötzlichen Stillstand der Achse führen wenn die am stärksten ausgelenkte Achse während dem verfahren wechselt.
      Das wurde gerade behoben und auch sonst noch ein paar Verbesserungen vorgenommen.



      Christian
    • So, bin zurück und gleich noch mal mit 11.122 gestestet, standardmässig im Mehrachsmodus.
      Zunächst das gleiche Ergebnis. Aber: Beim Rumspielen ist mir eine Idee gekommen und das ist des Rätsels Lösung:
      Steht eine oder zwei Achsen noch auf dem Referenzpunkt, dann passieren sporadisch die Aussetzer beim schnellen Fahren der 3. Achse. Und:
      Steht eine oder zwei Achsen nahe dem Referenzpunkt, dann passieren sporadisch Langsamfahrten beim schnellen Fahren der 3. Achse.

      Mit dem Joystick ist es schwer, genau nur mit einer Achse zu fahren. Bedient man dann "aus Versehen" die andere Achse und steht diese am Referenzpunkt, dann ergeben sich diese Effekte. Da ich noch am Anfang stehe und zu Beginn die Opferplatte im maximalen Endbereich der Fräse planen wollte, habe ich also öfters die Achsen bis in den Grenzbereich gefahren und deshalb ist mir dieser Effekt öfters passiert. Sollte also beim normalen Gebrauch des Arbeitsbereiches fast nicht bemerkbar sein.
      Also nur ein kleiner Bug, wenn überhaupt.

      Übrings im Ein-Achsmodus passiert dieser Effekt nicht.

      Jan
      Fenja M800; Estlcam-CAM und -Steuerung; 2,2kW China Spindel wassergekühlt über CW3000; FU ST500
    • Hallo Christian,

      du hast Recht, auf Z habe ich nur 3m/min, auf X und Y je 7m/min. Grund dafür ist, das beim Joystick der Nachlauf der Achse relatif lange dauert und ich so schon mal in ein Werstück rein gedonnert bin.
      (Warum ist der Nachlauf eigentlich so viel länger beim Joystick gegenüber der knackigen Bedienung über die Pfeile im Programm? Wenn man da den Button los lässt, hält die Achse sofort an).

      Also das Stocken tritt nur auf, wenn eine Achse noch auf dem Referenzschalter sitzt und man aus Versehen beim Joystick auch diese Achse in Richtung "Referenz überfahren" bedient.

      Jan
      Fenja M800; Estlcam-CAM und -Steuerung; 2,2kW China Spindel wassergekühlt über CW3000; FU ST500
    https://www.daswetter.com/