Bambusbuster 2.0

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Bambusbuster 2.0

      Hallo, wie gewünscht hier mal die Teileliste zum bauen des Bambusbuster 2.0 den ich seit dem 23. September 2017 in Betrieb habe.

      in weiteren Beiträgen werde ich hier noch zum Aufbau was schreiben/zeigen.
      +
      Insgesammt liegt man mit Porto bei Ca. 80 Euro.


      Stepper Motor Pulse Signal Generator:

      Link
      ________________________________________________________________________________

      TB6600 Driver Nema17 Stepper Motor:

      Link
      ________________________________________________________________________________

      Steckverbinder Schottverschraubung Schott Pneumatik IQS Druckluft: 4mm, für den Tank, der im vergleich zum Bamusbuste 1.0 nicht unter Druck steht.:

      Link
      ________________________________________________________________________________

      Schlauch-Pumpe/Peristaltikpumpe mit NEMA17 Schrittmotor

      Link
      ________________________________________________________________________________

      IQS L-Steckverschraubung.
      1x 4mm mit 1/8" Verschraubung (T-Stück Eingang)
      1x 4mm mit 1/4" Verschraubung (T-Stück Ausgang)
      1x 10mm mit 1/8" Verschraubung (T-Stück Eingang)
      1X 10mm mit 1/4" Verschraubung (Druckminderer Eingang)
      1X 10mm mit 1/4" Verschraubung (Magnetventiel Ausgang)

      Je nach verwendetem T-Stück variieren die Verschraubungen. Unter umständen werden auch gerade benötigt.
      ________________________________________________________________________________

      DC12V 1/4" Pneumatic Magnetventil Elektro Ventil Solenoid Valve

      Link
      ________________________________________________________________________________

      Doppelnippel 1/4" auf 1/4"
      Zur verschraubung des Magnetventils mit dem Druckminderer.

      Link
      ________________________________________________________________________________

      Druckminderer + Manometer

      Link
      ________________________________________________________________________________


      T-Stück

      Link
      Heir reicht prinzieb ein normales T-Stück. Der Block dieser ChinaMMS ist jedoch etwas schöner anzubringen.
      Wer Zeit hat kann sowas natürlich auch selber fräsen.
      Idee -> QCAD-Pro -> Estlcam 11 -> TNG v2 -> PFM2.6

      The post was edited 4 times, last by Bambusbjoern ().

    • Ich vermute mal, dass du, wenn du das Kühlmittel mit der Schrittmotorpumpe förderst, keine Probleme mehr mit zuviel/zuwenig Kühlmittel mehr hast? Es wird ja dann zwangsgesteuert. Oder gibt es einen anderen Grund für "2.0"? Ich habe immer noch die 1.0 von dir im Einsatz, habe aber schon recht bald auf eine Fogbusterdüse gewechselt, weil ich mit der anderen einfach keine gescheite Dosierung hinbekam. Mit der Fogbusterdüse gehts super.

      Lars
    • lars wrote:

      Ich vermute mal, dass du, wenn du das Kühlmittel mit der Schrittmotorpumpe förderst, keine Probleme mehr mit zuviel/zuwenig Kühlmittel mehr hast?
      Genau!

      lars wrote:

      Oder gibt es einen anderen Grund für "2.0"?
      Ja, ich wollte einfach mal andere Wege testen.

      lars wrote:

      Ich habe immer noch die 1.0 von dir im Einsatz, habe aber schon recht bald auf eine Fogbusterdüse gewechselt, weil ich mit der anderen einfach keine gescheite Dosierung hinbekam. Mit der Fogbusterdüse gehts super.
      Ich habe vor ca. 2 Jahren Umgestellt auf Pumpe. Bei meiner Kühlflüssigkeit kam es öfter mal vor das das Ventil verstopfte. Dann lies sich nicx mehr einstellen. Der Fogbuster war mir dann etwas zu teuer. Und ich hatte auch keine Garantie das das bei ihm besser würde.
      Idee -> QCAD-Pro -> Estlcam 11 -> TNG v2 -> PFM2.6
    • Hi Daniel,
      du hast eine MHoch5? Das Konzept gefällt mir sehr gut mit den Massiven verschraubten Platten. Mich würde nur der Höhe seitliche Aufbau und hinten der Riemen stören. :thumbup:
      Ich habe auch noch Deine V1 in Betrieb. Möchte noch eine andere Mischdüse testen. Wenn es dann noch was zu verbessern gibt würde ich auch auf eine Pumpe umsteigen. Wird aber sicher noch dauern. Das mit dem Messarm für die Düse habe ich auch so vor.
    • Alois73 wrote:

      Hi Daniel,
      du hast eine MHoch5? Das Konzept gefällt mir sehr gut mit den Massiven verschraubten Platten. Mich würde nur der Höhe seitliche Aufbau und hinten der Riemen stören. :thumbup:
      Ja, es ist eine PMF2.5
      Der Riemen ist Optional. Man könnte den auch anders gestalten, so das man material durchschieben kann. Wo ist bei den Seitlichen Verkleidungen das Problem?
      Idee -> QCAD-Pro -> Estlcam 11 -> TNG v2 -> PFM2.6
    • Alois73 wrote:

      Ich muss oft etwas seitlich über die Tischkante überstehend fräsen. Da wäre mir das im Weg. Die Fräse an sich finde ich super.

      Die seitlichen Abdeckungen kann man entfernen z. B. um zu reinigen. Dann ist nur die Höhe der Linearführungen auszugleichen (ev. mit der Opferplatte)

      Die Fräse ist ihr Geld wert. Bei der Montage gibt es kaum was auszurichten. Die Linearführungen werden über eingesetzte Passstifte geführt. Damit ist alles im vorn herein rechtwinklig.
      Gruß
      Klaus

      PFM 2.5 - 2,2KW China-Spindel, Eding CNC, Estlcam 11...
      FreeCad, QCad
    • Ja, ich habe diese Pumpe seit kurzem im Einsatz. Vorher hatte ich diese 24v Pumpe 2-3 Jahre, die aber immer noch funktioniert.
      Die Schläuche sollte man je nach Kühlmittel gelegentlich mal spülen.
      Die neue Pumpe ist vom Aufbau wesentlich besser als die alte.
      Der Schlauch in den Pumpen ist aus Silikon. Diese kann man natürlich ersetzen, das musste ich bisher jedoch noch nicht. Auch der eigentliche Pumpen Aufsatz ist für unter 20€ zu bekommen, falls man schon einen Motor hat.

      Gruß
      Daniel
      Idee -> QCAD-Pro -> Estlcam 11 -> TNG v2 -> PFM2.6

      The post was edited 1 time, last by Bambusbjoern ().

    • Hallo Daniel,

      ich habe mich mit dem Thema Minimalmengenschmierung noch nicht richtig beschäftigt, sondern die Beiträge immer nur beiläufig
      gelesen. Weil, einen Kompressor will ich mir nicht kaufen.
      Sehe ich das richtig, dass deine Pumpenlösung ohne Kompressor funktioniert?

      Grüße, Franz
    • frajo wrote:

      Hallo Daniel,

      ich habe mich mit dem Thema Minimalmengenschmierung noch nicht richtig beschäftigt, sondern die Beiträge immer nur beiläufig
      gelesen. Weil, einen Kompressor will ich mir nicht kaufen.
      Sehe ich das richtig, dass deine Pumpenlösung ohne Kompressor funktioniert?

      Grüße, Franz
      Die Flüssigkeitszuführung funktioniert ohne Druckluft. Druckluft benötigst du aber trotzdem um das am Werkstück aufzutragen. Und um die Späne zu beseitigen.
      Ich habe bis vor kurzem eine Thomas Pumpe in betrieb gehabt. Das ist ein Dauerläufer 24/7. Da reicht eine Pumpe für die MMS. Die macht permanent ca. 3Bar. Wenn man den Druck mindert wird der Überschuss an der Pumpe per Überdruck-Ventil abgeblasen.
      Wenn du die betreibst würdest du ein Solid-State Relay benötigen, dafür aber kein Magnetventil.
      Der ist wirklich sehr leise.
      Etwas lauter aber dafür mit Tank und 8Bar wäre dieser: Link
      Der würde so wie in dem Video von mir betrieben werden. Also mit Magnetventil.
      Idee -> QCAD-Pro -> Estlcam 11 -> TNG v2 -> PFM2.6

      The post was edited 1 time, last by Bambusbjoern ().

    • Alois73 wrote:

      Wird der Grundkörper der Thomaspumpe bei Dir auch so heiß? Bei mir kann man den nach kurzer Zeit schon nicht mehr anfassen. Habe da schon PC Lüfter dran zum kühlen. Als Dauerläufer hatte ich da so meine bedenken. Ist das normal?

      Dauerläufer auch nur bei einem Druck <=3Bar.
      Beim Einsatz mit Tank werden ja in der regel bis 8 Bar gedrückt. Da muss die Pumpe Zeit haben sich davon zu erholen, was ja bei den normalen/üblichen Kompressoren mit Tank nicht anders ist.

      Was genau meinst du mit Grundkörper? Der Motor wird von zwei Seiten mit Lüfterrädern gekühlt.
      Die Zylinder in denen die Kolben laufen, haben nur Kühlrippen. Ich habe bei dieser Pumpe weder beim Einsatz als Kompressor noch als Vakuumerzeuger Temperaturen feststellen können die ich schädlich für die Pumpe einstufen würde. Meine Hat aber auch nur 350Watt. Die Flüsterkompressoren habe da schnell mal 750Watt(pro Pumpe) und drücken dann kurzfristig auch bis 8Bar. Die müssen quasi nach jedem Füllvorgang des Tanks ne Pause machen. Wenn die Permanent so hoch drücken müssen, ist das nicht im Sinne des Erfinders.
      Das wird der pumpe in Folgendem Video nicht abverlangt.


      Ich meinte natürlich 4 und 6mm Rohr, nicht 6 ind 8mm.

      Mittlerweile habe ich zwei solcher Pumpen an einen Tank(100L) angeschlossen und per Druckschalter auf 4-6 Brr gestellt. Das heißt bei 6 Bar stoppen die Pumpen, bei 4 Bar laufen sie wieder an. Das habe ich seit Dez. 2018 in betrieb, ohne Komplikationen.


      bdw. entschuldigt bitte den Saustall. ich habe gestern gen ganzen tag gefräst. Und habe Maschine erst kürzlich in den kleinen Kellerraum aufgebaut, da muss noch einiges gemacht werden ...
      Idee -> QCAD-Pro -> Estlcam 11 -> TNG v2 -> PFM2.6

      The post was edited 4 times, last by Bambusbjoern ().

    • Ok, meine hat 600watt und ich nutze den Hauptsächlich zum Vacuum ziehen. Dann wird es daran liegen. Und ja, ich meinte natürlich den Motor wo so warm wird. Trotz der beiden aufgeflanschten Lüfter. Habe den jetzt gerade testweise ohne Last laufen lassen. Siehe da, wird bei weitem nicht so warm. :thumbup:
      Und danke für die schnelle Antwort mit Video.
    • Da ich mir von der im Video gezeigtem Pumpe direkt 5 Stück beim Händler bestellt hatte. Konnte ich in Erfahrung bringen das diese bis zum Zeitpunkt des Verkaufes Als Vakuumerzeuger verwendet wurden. Die Angabe zum Dauerläufer 24/7 kam vom Händler.
      Ich habe den im Video gezeigten nun als Druckluftspender laufen lassen, und nach 10 Minuten mal einen Handtest gemacht. Ich würde sagen kälter als ein frisch gebrühter Kaffe(ca. 80°C) Man kann ihn anfassen und auch leicht die Handfläche aufdrücken, aber das wird nach ne zeit unangenehm. Ich schätze mal so 50- 60°C. Auch nach weiteren 10 min wurde er nicht heißer.
      Ich habe die Pumpe auch als Vakuumerzeuger in gebrauch, da läuft sie auch mal gut 2-3 Stunden am Stück, ohne zu mucken.

      Wer es noch leiser will muss wohl auf nen Kühlschrank oder besser Klimagerät-Kompressor setzen, aber dann brauch man einen guten Ölabscheider
      Kann man auch teuer kaufen:link. die gibs natürlich auch mit 2, 3, 4 oder 6 Pumpen drauf. Wie gesagt, sau tezer, aber sehrt leise 46 db(A)

      Hier mal zum vergleich:
      Flüstern, leise Musik, ruhige Wohnstraße nachts - 40 Dezibel
      Regen, Kühlschrank, leises Gespräch, Geräusche in der Wohnung - 55 Dezibel

      Quelle: hoerex.de/service/presseservic…ie-laut-ist-das-denn.html




      Gruß
      Daniel
      Idee -> QCAD-Pro -> Estlcam 11 -> TNG v2 -> PFM2.6
    • Bei Vakuum erzeugen hilft vielleicht ein Tank in Verbindung mit nem Vakuumschalter und Ventil, damit die Pumpe nur dann läuft wen ein bestimmtes Vakuum unterschritten wird.


      Ab 7:30

      Der Behälter dient auch als Separater, weil gerade bei MMKS kommt es immer mal vor das Flüssigkeit angesaugt wird, und das mögen die meisten Pumpen überhaupt nicht.
      Idee -> QCAD-Pro -> Estlcam 11 -> TNG v2 -> PFM2.6
    https://www.daswetter.com/