Hilfe zu vers.by Probe

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hilfe zu vers.by Probe

      Hallo zusammen,

      ich habe seit gestern Abend leider einige Probleme mit meinem Vers.By probe.

      Setup:
      Werkzeuglängensensor hängt an der Empfängerplatine des Probe
      Der ganze Kram geht an die Steuerung als PNP/NC

      Situation:
      Ich hatte gerade den Probe eingewechselt, Länge gemessen und das Werkstück angetastet. Anschließend wurde der Probe gegen einen Fräser ausgewechselt, dabei schalte ich diesen immer aus. Mein M6 Script sieht dann eine Werkzeuglängenmessung vor. Diese hat die Fräse gestartet und sobald die eigentliche Messbewegung losgehen sollte, abgebrochen. Grund: Sensor hatte schon ausgelöst.
      Ich habe daraufhin nach Spänen und sonstigem Dreck gesucht (nichts gefunden). Weiterhin den Probe erneut versucht mit der Platine zu verbinden (Durch einfaches Einschalten) - keine Verbindung. Probe blinkt nicht einmal. Nach Neustart (ON-OFF) des Receivers leuchtete die blaue LED dauerhaft.

      Was war anders als sonst:
      Es lief ein Drehstromverbraucher (Vakuumpumpe). Dort konnte ich aber keine elektrischen Auffälligkeiten feststellen.

      Was habe ich seit dem versucht:
      -Batterie im Probe getauscht. Kein Effekt.
      -Probe direkt via Labornetzteil mit 3V versorgt. Kein Effekt.
      -Probe geöffnet, sicherheitshalber direkt am Steckkontakt der Batteriekabel mit Strom versorgt. Kein Effekt. Kabel auf Durchgang geprüft. Alles IO.
      ==> Probe blinkt überhaupt nicht.

      -Ich habe den Receiver aus der Steuerung ausgebaut und ein unabhängiges Setup aufgebaut. Weiterhin alle Funkquellen im Keller - soweit möglich - eleminiert. Receiver an eigenes 24V Netzteil. Werkzeuglängensensor (WZL) gegen eine Kabelbrücke ("Normaly Closed") ausgetauscht um dem Verhalten der LED auf die Spur zu kommen.
      Erkenntnisse:
      Receiver an = rote LED an, Error Buzzer macht Geräusche (sofern aktiviert)
      NC WZL iO (=nicht ausgelöst): Grüne LED geht an, Rot geht aus
      Blau ist dauerhaft aus.
      Probe war dabei on wie off - ohne Effekt

      Auffällig: Die Platine des Receivers ist fickrig. Lege ich sie einfach auf die Werkbank: Rote LED dauerhaft an. Schüttel ich am Kabel: kein wirklicher Effekt. Packe ich die Platine an den Kanten zwischen den Finger (ungefähr zw. den Schaltern NO/NC und PNP/NPN) packe und leicht drücke ist alles in Ordnung (rot geht aus, grün an; unterbreche ich den WZL flackert grün). Lasse ich die Platine los, so ist nach einigen Sekunden wieder grün aus (obwohl Schalter zu).

      Ich bin mit meinem Latein am Ende.

      Über jede Art von Hilfe würde ich mich sehr freuen.

      Viele (leider echt verzweifelte) Grüße und einen schönen zweiten Advent.

      Guido
    • Dann Ronny habe ich die LED Funktionen nun wieder:

      Auf Empfänger: Blau an = Probe nicht verbunden, sollte sofort leuchten, wenn Board eingeschaltet und Probe aus

      Grün = Dauer AN wenn Switch auf NO (und NC TS_Schalter angeschlossen)
      = Dauer OFF wenn Switch auf NC (und NC TS_Schalter angeschlossen)

      Am Probe: Leuchtet nur, wenn aus DeepSleep erwacht und dazu muss der Receiver an sein.
    • Um das Thema zu beenden:

      Die Platine muss - vielleicht durch einen Span? - einen abbekommen haben. Ich hatte dann Serguei von vers.by eine kurze Mail mit einer Fehlerbeschreibung zugesendet und den Kauf einer neuen Hauptplatine angefragt. Ich hatte binnen <24h eine Antwort, welche eigentlich nur fragte, ob meine Adresse noch aktuell ist. Ersatz habe ich kostenfrei bekommen - sogar auf meinen Wunsch eines späteren Versands (wäre sonst über Weihnachten ggf. zurückgegangen) ist er natürlich eingegangen. Kurzum: Probe läuft wieder:).
    • Das Thema beschäftigt mich auch gerade. Mein Probe hat zwar schön verbunden und die Led hat Farbe gewechselt wenn ich den Taster gedrückt habe aber es kam kein Signal am Ausgang an. Standard war bei mir NPN-NC eingestellt als ich ausgepackt habe und so wollte ich ihn auch betreiben wegen dem Error ausgang. Da das Signal aber nicht funktioniert hat dachte ich ,ich versuche es mal als PNP-NC ohne Widerstand mit Labornetzteil. Da kam aber auch kein Signal...Nochmal zurückgeswitcht mit dem Schieber auf NPN der dann sich plötzlich auflöste...mir kam der schieber aus der halterung entgegen...Hatte rücksprache mit Sergui der mir riet mal die Platine zu überbrücken ob es überhaupt so geht ,was dann auch funktionierte..also lag es am kaputten Schieber NPN/PNP. Er schickt mir jetzt eine neue Platine.
      Kleine anekdote ..Googleübersetzer von deutsch auf englisch...er übersetzt dann von englisch auf russisch mit google...was dann zu einem worlaut führte..."ICH; der Plastikschieber ist defekt" ER: kannst du mir das nochmal beschreiben? bei mir kommt beim übersetzen raus" die folie ist kaputt oder so ähnlich" :D HAbe die nächste Mail dann direkt in Russisch übersetzt worauf er sich gleich bedankt hat mit der neuen lieferung :thumbsup:
      Gruß
      Michael
    https://www.daswetter.com/