Versby Touchprobe

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Versby Touchprobe

      Hallo,
      eine kleine Info zu der Versby Touchprobe, die ich vor einiger Zeit gekauft hatte, da es ein Problem damit gab.
      Geliefert wird das Teil mit USB-Kabel, auf der einen Seite mit Mini-USB und auf der anderen Seite normaler USB, sowie einer kleinen Platine, damit man sie an der Steuerung anschließen kann.
      Ich wollte jedoch meinen eigenen Stecker, also habe ich das Kabel abgeschnitten. Laut Webseite sollte man dann an Rot die Spannung anschließen und an Schwarz die Masse, was ja die übliche Farbgebung ist.
      Das hatte ich auch so gemacht, aber es tat sich nix. Nach einigen kurzen e-mails mit Serguei von vers.by, hat er mir gleich Ersatz geschickt, der Gestern ankam.
      Diesmal hatte ich sie nicht direkt an der Fräse angeschlossen, sondern erst einmal an ein Netzteil und die Spannung langsam hoch gedreht und schon bei kleinen Spannungen floss viel Strom, was nicht normal sein konnte. Zwischen Plus und Minus reingemessen ergab einen Diodendurchlass ;( . Googeln nach der Belegung von USB-Steckern/Buchsen ergab den Verdacht dass Plus und Minus getauscht sind, was auch so war. Schliesst man Schwarz an Plus und Rot an Minus an, funktioniert die Touch Probe :) .
      Ich denke da wurde von Seiten des Entwicklers im Layout des Sensors ein Fehler gemacht, was mit der Adapterplatine korrigiert wurde (Minus*Minus=Plus), nur nicht mehr mit abgeschnittenem Kabel.
      Also an Alle die wie ich das Kabel abschneiden, erst einmal vorsichtig ran gehen!
      Aber sehr Positiv zu vermerken ist die Reaktion von Serguei. Der Ersatz ging gleich am nächsten Tag ohne Diskussion auf die Reise. Er wusste ja nicht zu 100% ob ich einen Fehler gemacht hatte. Kann man also auf jeden Fall empfehlen.
      LG Albert
      Nur Fliegen ist schöner.
    • Hab mir den auch geordert...und den TS gleich mit. Ist seit 2 Tagen unterwegs...bin gespannt.

      @MillingPenguin: Du meinst diese kleine Adapterplatine hier? Die vertauscht die Polarität?



      Ich wollte den Stecker eigentlich nicht abknipsen, sondern das kleine Platinchen in einem kleinen Verteilerkästchen unterbringen und von dort zur Steuerung gehen...

      Freu mich schon sehr auf die Teile und grübele aktuell wie man vom Arbeitsablauf die Touch-Probe mit dem Tool-Setter kombinieren könnte....
      Gruß

      Andreas

      The post was edited 2 times, last by fraeserbruch.de ().

    • Hallo Andreas,
      ich denke wenn man die Platine benutzt ist alles okay. Da steht auch drauf was plus und minus ist. Das Problem besteht nur bei einem eigenen Stecker.
      Sobald man das Kabel durchtrennt muss man aufpassen. Besser zuerst ein Labor Netzteil dran hängen und die Spannung laaangsam hochdrehen. Wenn die Polarität stimmt, fangen die LEDs bei ca. 5V zu leuchten an. Falls nicht, fließt schon bei 1V ein Strom.

      Du darfst übrigens auch gerne Albert zu mir sagen :D .
      LG Albert
      Nur Fliegen ist schöner.
    • Hallo Andreas,

      der Versandweg dauert so 2-3 Wochen, wobei die meiste Zeit beim Zoll drauf ging. Laut Sendungsverfolgung dauerte es 2 Tage bis zum Zoll und dann hieß es warten. Zollgebühren sind für mich beide Male nicht angefallen.
      Zur Versandzeit muss man aber noch die Zeit zum Herstellen dazu rechnen, aber das wird Serguei mitteilen. Das waren beim ersten Teil auch so 3-4 Wochen, weil sie anscheinend nix am Lager hatten.
      LG Albert
      Nur Fliegen ist schöner.
    • DC67 wrote:

      Danke für den Hinweis. Da ich mir auch schon überlegt habe WTSM wireless zuzulegen.

      fraeserbruch.de wrote:

      Charly_Brown wrote:

      Mein Vers TSM wurde vor ein paar Tagen versendet. Ich bin sehr gespannt.

      Sollte jemand bestellen wollen, sollte man mit dem Vers WTSM (wireless) waren, da dieser demnächst ein Update erhält.
      Was für ein Update? Ich habe "zum Glück" die Kabelversion genommen :)

      Ich habe mich auch für die Kabelversion entschieden. Im Vorwege hatte ich eine Anfrage gestellt. Dabei wurde mir geschrieben, dass der WTSm im November einen wiederaufladbaren Akku erhält.

      Des Weiteren teilte er mir mit, dass der TSm um ca. 15% genauer ist als der TS. Auch wenn es nicht viel ist, habe ich mich deswegen und wegen der Optik für den TSm entschieden.
      Grüße,

      André
    • Nach einer langen Irrfahrt funktioniert die Touchprobe nun auch unter LinuxCNC mit dem Pobe Screen.
      Die Sache hat mich echt Nerven gekostet, weil sich die :cursing: Fräse nicht bewegt hatte. Keiner der Buttons zeigte irgendeine Reaktion.
      Ich hatte das ganze System neu aufgesetzt, eine neue Konfiguration erstellt (bei der der Prob Screen aber nicht erschien) und auch eine simulierte Maschine aufgesetzt, bei der alles funktionierte ?( .
      Nach unzähligen Vergleichen der Configs, Hal Dateien und was weiss ich noch alles, kam vorhin der Durchbruch.
      Zufällig sah ich aus dem Augenwinkel in dem Dokument über die INI Configuration Gmoccapy ini den Abschnitt über Kommentare. Kommentare sind NICHT HINTER einer Zeile erlaubt! Aber wer liest schon Handbücher :D und in meinen sonstigen Programmen mache ich die Kommentare auch immer in der Zeile. Zudem lief die Maschine ja damit schon seit Jahren, weil ich davor die Raschke Fräse hatte. Also in meiner Verzweiflung dann mal die Kommentare entfernt und einer Eingebung folgend auch die Leerzeichen am Ende jeder Zeile, wo es denn welche gab. Siehe da, jetzt läuft auch der Probe Screen.
      Da ich mittlerweile ja auch das Python Skript für den Probe Screen verstehe, denke ich mir er hat die Variablen einfach nicht eingelesen, da man blöderweise Leerzeichen nicht sieht.
      Warum Gmoccapy sonst damit keine Probleme hat, weiss ich nicht. Wahrscheinlich fängt es solche Dinge ab.

      Also merke:
      - Keine Leerzeichen am Ende einer Zeile im ini File
      - Kommentare immer in eine eigene Zeile

      :00002047:
      LG Albert
      Nur Fliegen ist schöner.
    • Hi Albert

      Mit welcher Spannung hast du den betrieben? 24v
      Ist plus und minus richtig angeklemmt? ja wie mein längentaster (der hat ein Induktiven Näherungschalter)
      Welcher Wert hat dieser Widerstand? der war dabei
      Welche Ausführung hast du? Wireless oder mit Kabel? Kabel
    • Hi Olaf,

      ok, ich habe meinen Sensor auch mit Kabel und 24V. Als Widerstand habe ich 10k genommen und zwischen Plus und Ausgang gehängt. Kannst du deinen Widerstand mal messen?
      Zum Anschließen: Ich vermute du hast die mitgelieferte Platine benutzt, oder? Wenn ja, dann sollte es selbsterklärend sein wo + und + hinkommt und wird wohl richtig sein.
      Wenn man wie ich die Spannung falsch gepolt hätte, dann sollte erst gar nix aufleuchten.
      Also entweder ist der Widerstand zu klein, was ich aber nicht glaube, oder es ist ein Montagsgerät.
      Ich denke am einfachsten ist es mit Alexei Kontakt aufzunehmen.
      LG Albert
      Nur Fliegen ist schöner.