LinuxCNC 32 oder 64bit

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • LinuxCNC 32 oder 64bit

      Hallo liebe CNC-Gemeinde,
      ich kaufe gerade alle Teile für die Fenja.
      Basis wird das AsrockQ1900B Motherboard.
      Braucht man für die CNC-Arbeiten überhaupt ein 64bit-System?
      Ansonsten würde ich nur 4 GB Hauptspeicher installieren und alles bei 32bit lassen.

      Wer weiß Bescheid?

      lg
      Norbert
    • Hallo Norbert.

      Ich würde die Wahl des Kernels nicht von der Menge des Hauptspeichers abhängig machen. Wichtiger ist, was Du für eine Steuerung hast.

      Wenn Du Deine Fräse über den Parallelport betreiben willst, bekommst Du sehr wahrscheinlich die besten Ergebnisse mit Debian 7 (Wheezy), 32bit mit RTAI-Kernel. Ja, da gibt es keine Sicherheitsupdates mehr für, aber ich würde mit der CNC-Steuerung jetzt sowieso nicht im Internet umhersurfen wollen, daher sehe ich das nicht so dramatisch. Prinzipiell kann man das mit einem Parallelport auch mit Debian 9 (Stretch), 64bit mit PREEMPT-Kernel probieren, aber sehr wahrscheinlich wirst Du damit deutlich schlechtere Jitter-Werte haben. Das geht theoretisch auch mit 32bit, aber ehrlich gesagt, sehe ich da keinen Vorteil. Wobei man schauen könnte, ob das den Jitter beeinflusst, falls man keinen RTAI-Kernel benutzen will (den es nur mit 32bit gibt).

      Wenn Du eine Mesa-Karte benutzt oder was anderes mit externer Schritterzeugung, würde ich direkt Debian 9 (Stretch), 64bit, PREEMPT nehmen.

      64bit würde ich nicht wegen dem Mehr an Hauptspeicher nehmen, sondern einfach, weil es die verbreitetere Version ist und dadurch mehr getestet. Wobei Du mit einem 32bit-Kernel dank PAE auch mehr als 4GB ansprechen kannst, aber ich sehe da keinen Vorteil in soviel RAM für LinuxCNC. Falls man den Rechner noch anderweitig benutzen will, dann kann das aber natürlich anders aussehen.

      Hoffe, das hilft etwas,
      Lars
    • Hi,

      ich hab nur 2GB RAM und eine >10 Jahre alte HDD dran an dem Board - löppt.
      Bis heute habe ich noch keinen Rechner gefunden, der mit Preempt-Kernel gleich gute Jitter-Werte erreicht wie der "alte" RTAI-Kernel. :( Also bleibe ich bei RTAI (never touch a running system) und steige sonst irgendwann mal um auf eine MESA 6i25...
      Gruß

      Andreas