Hypozykloides Getriebe

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hypozykloides Getriebe

      Hi, ich hatte es schon mal angekündigt. Ich habe ein hypozykloides Getriebe gefräst. Zuerst leider viel zu Schwergängig, da ich die inneren Scheiben zu "Passgenau" gefräst hatte.
      Mittlerweile habe ich diese nochmal etwas nachgefräst.

      Hier ein Video von der Funktion... denn erzählen kann man immer viel.

      Hier das Abtriebrad. Hiermit wird normalerweise die Kraft weiter geleitet. Ich hätte diese anstelle des Jetzigen Motors verschraubt und die Kraft über den HDT5 Riemen weitergeleitet.

      Das Getriebe hat eine Übersetzung von 1:13 und der Riemen 39:60 was dann eine Gesamtübersetzung bzw. Untersetzung von 1:20 ergibt.



      Das Riemenrad mit den 14 "Abrollzähnen".



      Der Riemen passt. Beides HDT5 Riemen und das Zykloide Getriebe wurden mit CamBam konstruiert und gefräst. :thumbsup:



      Für die Führungsscheibe vom Riemen noch 4 x M2 Gewinde schnitten.



      Die inneren Scheiben mit 13 "Zähnen" auf der Abtriebscheibe.



      Abtriebscheibe montiert.



      und mein neues Spielzeug, ein Spannzangenflansch. Damit habe ich die Exzenterscheiben aus Messing gefräst.