Werkzeugwechselspindel/ ATC Spindel Jianken JGL auf Fenja

  • @Dietmar


    Wie hast Du die Schwarze Hülse abgemacht?


    Ich bin gerade am auseinandernehmen, Deckel ist ab, aber die Schwarze Hülse sitzt noch fest.

    Mit Gewalt ist bestimmt keine gute Idee 8)


    Übrigends ist es gut das ich die Spindel auseinandernehme, ein braunes Kabel war an den scharfen Kanten schon halb durch. =O


    Dann werde ich auch andere Anschlüsse anbauen.

    Kaum macht man es richtig, funktionierts 8)


    Grüße

    Detlef

  • Da sind noch zwei größere Bohrung rechts und links in der Hülse. Da stecken noch Innbusschrauben drin. Und genau hinschauen beim wiederzusammen bauen.

    Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.

    Abraham Lincoln

  • Bingo :thumbsup:


    Das wars. Besten Dank!


    Kaum macht man es richtig, funktionierts 8)


    Du hast recht, mit Ruhm von wegen Präzision und Ordentliche Arbeit bekleckern die von Jianken sich wirklich nicht :/


    Aber man muß den Preis auch im Auge behalten.

    Für die gleiche Spindel von z.B. Precise hätte ich bestimmt den Gegenwert eines Kleinwagen bezahlt. :D

    Kaum macht man es richtig, funktionierts 8)


    Grüße

    Detlef

    Edited once, last by Glotzkoffski ().

  • Hallo zusammen,


    ich hab mich noch nicht getraut meine JGL80 zu öffnen, allerdings würde ich gerne ein paar Steckverbinder anbringen, sofern im Deckel bzw. darunter genug Platz ist. Z.B. M8 Stecker für die Inis. Muss ich beim Öffnen irgendetwas beachten, kann mir gleich was entgegen fliegen? ;-)

    Gruß vom Bodensee
    Tobi


    Fenja 3.5 L1200 im Aufbau

  • Habe ich etwas übersehen? Dort wird aber nicht klein klein beschrieben und gezeigt wie er es letztendlich macht. Wäre aber hilfreich.

    Gruß Dietmar

    Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.

    Abraham Lincoln

  • Hallo,

    Soo... nach eingehender Untersuchung der auseinandergenommenen Spindel kann ich jetzt folgendes sagen:


    1. Die Madenschrauben an dem Druckluftzylinder sind alle so "schnell schnell" abgedichtet und eingeschraubt worden.

    Abhilfe: alle Entfernen säubern und mit Hylomar abdichten und ordentlich wieder einschrauben. Alles dicht nichts zischt mehr.


    2. Die Ansage von mir ( Steht auch so im Handbuch) das man nach dem Werkzeugwechsel dein Eingang "Air Return" nur so ca. 2-3 Sekunden mit Druck beaufschlagen soll

    um den Kolben von der Druckstange abzuheben, sind falsch!!!! =O


    Durch die große Feder im Deckel wird im Drucklosen Zustand ( kein Druck auf Air inlet und Air Return) der Druckluftzylinder immer auf die Anzugstange gedrück.

    Die Gewindestange des Zylinders schleift somit immer auf dem Druckstück.

    Ich kann nur jedem Empfehlen den Air Return im laufenden Betrieb immer mit Druck zu beaufschlagen (Also reicht ein 5/2 Wegeventil völlig aus)

    und ohne vernünftige Abdichtung der Madenschrauben in Druckzylinder würde viel Luft einfach " für Nüsse verballert" 8)

    Kaum macht man es richtig, funktionierts 8)


    Grüße

    Detlef

  • Also zeigt sich wieder einmal, daß die Aussagen von Wafer und Handbuch nicht zusammen passen. Wafer sagte auch, daß nur kurzzeitig Druck auf Air Return kommt. Beim Arbeiten nicht. Es sieht so aus, daß nicht einmal der Hersteller oder seine Angestellten wissen was richtig ist. Note 6.


    Gruß Dietmar

    Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.

    Abraham Lincoln

  • Gibt es den von diesem Steckergehäuse eine Druckdatei? Oder muss ich mich jetzt selber hinsetzen und zeichnen? Ich wäre viel lieber in der Zeit mit dem Radel unterwegs.


    Gruß Dietmar

    Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.

    Abraham Lincoln

  • Hallo Jungs,

    Ich möchte mich nochmal zum Thema "Air Return" äußern. Also, ich glaube wir liegen mit der Annahme, dass ständig Druck auf Air Return liegen muss, daneben. Weil, die Feder die zwischen Deckel und der Klemmeinheit drückt, nichts mit der Werkzeugklemmung zu tun. Diese Feder verhindert, dass die Klemmeinheit nicht an der Befestigungsmutter der Spindelwelle schleift. Mit Air Return hat das nix zutun. Ich habe dazu ein kurzes Video gemacht.

    External Content www.youtube.com
    Content embedded from external sources will not be displayed without your consent.
    Through the activation of external content, you agree that personal data may be transferred to third party platforms. We have provided more information on this in our privacy policy.


    Gruß Dietmar

    Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.

    Abraham Lincoln

  • Mag sein, das diese einzelnen Halterungen nicht die 1 Wahl sind. Aber mit Sicherheit sind diese Halterungen genauer in Bezug der Auflageflächen und der Bohrungen, als jede grob gegossene Aluhalterung.

    Dort sind die Flächen und Bohrungen grotten schlecht.

    Da weiß man überhaupt nicht an welcher Stelle man mit ausreichen anfangen soll.


    Gruß Dietmar

    Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.

    Abraham Lincoln

  • genau so sieht es aus! Darauf wird auch bei richtigen teuren Spindel hingewiesen.


    Gruß Dietmar

    Halte dir jeden Tag 30 Minuten für deine Sorgen frei und in dieser Zeit mache ein Nickerchen.

    Abraham Lincoln