Werkzeugwechsel: ESTLCAM -> Candle -> CNC14 möglich?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Werkzeugwechsel: ESTLCAM -> Candle -> CNC14 möglich?

      Moin,

      ich habe mich an meinem ersten Werkezeugwechsel versucht und musste ordentlich improvisieren.
      Mit ESTLCAM habe ich die Fräsbahnen mit einem Werkzeugwechsel erzeugt und G-Code exportiert für Candle.
      Die ersten Fräsbahnen wurden erfolgtreich von Canlde abgearbeitet.
      Als der Werkzeugwechsel anstand hielt die Fräse und Spindel brav an, aber die Buttons zum Verfahren der Spindel und zum Z-Achsen-Nullabgleich blieben deaktiviert.

      Source Code

      1. M05
      2. M00 (Wechsle Werkzeug: Fraeser 3mm)
      3. M03
      Das hatte ich freilich anders erwartet.
      Spontan konnte ich weder das Werkzeug wechseln da ich die Z-Achse nicht nach oben fahren konnte,
      noch konnte ich die Z-Achse auf die Länge des neuen Fräsers kalibrieren.
      Am Ende habe ich manuell die G-Code-Datei im Texteditor aufgeteilt und erneut in Candle eingelesen.
      Somit konnte ich wenigsten die aktuellen Arbeitskoordinaten retten.
      Aber dieser Weg ist mit größeren Projekten mit mehreren Werkzeugwechseln nicht gangbar.

      Meine Fragen:
      -> Beherrscht Candle Werkzeugwechsel? Wenn ja, wie?
      -> Wenn nein, gibt es einen G-Code-Sender mit dem das geht?
      -> Sollte ich auf ESTLCAM auch für die Ansteuerung umsteigen um den Werkzeugwechsel bequem durchführen zu können?

      Danke und Grüße,
      Sven
    • TriCX wrote:

      -> Wenn nein, gibt es einen G-Code-Sender mit dem das geht?
      GRBL unterstützt keinen Werkzeugwechsel, der müsste mit M6 eingeleitet werden. Wenn Grbl einen M0-Programmpausenbefehl empfängt, führt es alle verbleibenden Bewegungen in seiner Warteschlange aus, alle vor dem M0-Befehl, und versetzt das System dann in einen Ruhezustand.
      Um ein Programm nach der Pause fortzusetzen benötigt man den Realtime-Befehl ~ (Tilde)
      In der Theorie weiß ich das auf GRBL Seite ein Macro verwendet wird um den M6 Befehl (Werkzeugwechsel) umzusetzen, damit das funktioniert.


      TriCX wrote:

      -> Wenn nein, gibt es einen G-Code-Sender mit dem das geht?
      Ja, Cambam ist sowohl CAM als auch direkt zur Maschinensteuerung (mit dem GRBL Plugin) zu verwenden.
      CamBam kannst Du hier herunterladen und 40 Mal in voller Funktion starten. Das reicht eine Weile wenn man den Rechner nicht ausschaltet. Ich würde die Version 1 verwenden, auch wenn sie offiziell noch eine Entwicklerversion ist. Das (kostenlose) Plugin gibt es hier.
      Dieses Plugin unterstützt den Werkzeugwechwselbefehl M6. Dabei ist nur zu beachten das jedes Werkzeug eine Nummer haben muß. Wenn die Werkzeugnummer = 0 ist wird kein Werkzeugwechsel durchgeführt.

      grüße
    • Hallo Sven,

      eine andere Idee ist, den SerialComCNC als Controller einzusetzen. Er kann einen manuellen Werkzeugwechsel.
      Beschrieben ist es hier im Handbuch: serialcominstruments.com/SerialComCNC%20Doku.pdf
      Seite 22
      Status Report Mask muss beim SerialComCNC, im Gegensatz zum Candle, auf $10=0 gesetzt sein!

      Im Candle habe ich diese Funktion noch nicht gefunden.

      The post was edited 2 times, last by Helviti ().

    • Hallo Birgit & Stefan,

      SerialComCNC werde ich testen. Danke für den Hinweis.

      Das Flashen des Arduinos ist in meinem Fall das einfachste an der Sache.
      Mir gefallen an Marians Board die Stop/Pause/Resume Tasten und vor allem der PWM-Ausgang für meine Frässpindel AMB FME-1 DI.
      Nicht gefällt mir, dass der Arduino fest verlötet daher kam.
      Mit den üblichen Pfostensteckerleisten hätte man den Arduino schnell mal tauschen können.

      Wie dem auch sei, bei Verwendung des ESTLCAM-Controllers müsste ich mich erstmal schlau machen wie das bei diesem Adapter um die Drehzahlregelung und die Endschalteranbindung bestellt ist.

      The post was edited 1 time, last by TriCX ().

    • Was meinst Du mit Anschlag? Auffahren auf einen Endschalter? Klar, hält an. Bildet auch Softlimits ab.

      Ich habe einige Zeit die Estlcam Steuerung eingesetzt. Lieg super und auch die Drehzahlsteuerung mit 0-10V ist kein Thema.

      Im wie weit du mit dem bestehenden Arduino und dem verlöteten Board arbeiten kannst, musst du anhand der Verwendung der Pins selber prüfen. Alternativ nimmst du den Klemmenadapter von Christian Knüll (Estlcam) oder vom Arduinoclub. Den Vorgänger der arduinoclub Sache hatte ich; heute würde ich ggf direkt zu Christian Knüll gehen, da er auch z.B. Ein cooles Handrad anbietet.. Beide Lösungen sind valide.
    • Werkzeugwechsel im gcode wird überbewertet :) ich persönlich lege für jedes Werkzeug einzelne Files an. Werkzeugwechsel dann mit $1=255 (volle Power auf den Steppern, da bewegt sich dann auch bei starkem Druck mit dem Schraubschlüssel nix auf den Achsen), dann Z neu justieren und nächste Datei reinjagen. Im Workflow ändert sich vom Prinzip wenig - lediglich das starten der neuen Datei kommt dazu... dafür spare ich mir die Kosten und den Aufwand für eine andere Lösung
      Interessant wäre was anderes dann nur bei vollautomatischem Wechsel der Werkzeuge, aber das übersteigt denke ich mal den Hobbybereich ein wenig
    • Hi,

      bei mir ist es so: Ich habe mehrere Werkzeuge in einem GCode-File. Steht ein Werkzeugwechsel an, fährt die Maschine zur Werkzeugwechselposition (Z-Oben) und fordert mich auf. Ich zücke dann die Schraubenschlüssel und setze den neuen Fräser an und bestätige es mit "Enter". Danach fährt die Maschine zum WZLS, vermisst das Werkzeug und fräst weiter....
      So ein WZLS hat mir einen unheimlichen Schub hinsichtlich Komfort gebracht!
      Gruß

      Andreas
    https://www.daswetter.com/