Mobile Lötstation

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Mobile Lötstation

      Hallo zusammen,

      mich ärgerte es immer wenn man unterwegs mit einem Gaslötkolben löten muss und sich ständig die Hände verbrennt.

      Ich habe dann bei aliexpress eine kompakte aber dennoch Leistungsstarke Mini Station entdeckt die mit 16-24V läuft.
      Es gibt davon sehr viele Varianten. Also genau lesen was alles dabei ist!
      OLED Quicko T12-942
      Die austauschbaren Lötspitzen nennen sich T12.
      Die ist wirklich Klasse und hat wirklich Leistung. Heizt extrem schnell auf und korrigiert sofort nach. Im Griff ist ein Kontakt der auch erkennt ob gelötet wird.

      Bei eBay habe ich vor einer Weile mal Defekte Laptop Akkus ersteigert.
      Damit kann man kostengünstig Akkus aufbauen.
      Man benötigt dazu sogenannte BMS Platinen damit die Zellen gleich geladen werden. Für eine Spannung von 24V habe ich ein 6S gewählt.

      Auf der Eingangsseite zum laden habe ich einen CC CV Baustein.
      (Konstant Strom und Konstant Spannung)
      Achtung: Die gibt es als Step up und Step Down Varianten!
      Für die Ladespannung braucht man 25.2Volt also braucht man einen Step UP um mit einem 24Volt Netzteil laden zu können.
      Dann begrenzt man zusätzlich noch den Ladestrom auf z.b. 1 Ampere.

      Für die Akkuspannung von 24V habe ich mit dem BMS die Zellen zusammen geschalten und das ganze verdoppelt damit man noch mehr Leistung erhält.
      Eigentlich würde eine Reihe Zellen auch reichen für den mobilen Einsatz aber ich hatte genügend Zellen herum also warum nicht.
      Es handelt sich um Liion 18650 Zellen.
      Halter für Zellen

      Zusätzlich hat das BMS noch zwei Anschlüsse für einen Temperatur Sensor um die Zellen Temperatur zu messen. Beim ausschlachten von Laptop Akkus kommen auch dort diese zum Einsatz also hat man gleich einen zur Hand :) .


      Das Gehäuse war derweil schon längst am drucken.
      Die fertig geputzten Teile wurden dann geschliffen und gefüllert.
      Nach dem lackieren mit der Spraydose matt Grau wurde das ganze gleich zusammengebaut.

      Ein paar Macken hat das ganze aber nur wenn man genau schaut. ^^

      - hinten können nur 2x T12 Spitzen gelagert werden wegen dem Netzstecker.
      - Seitenwände zu dünn wenn man die M3 Schrauben versenkt.
      - In der Höhe der Station vermessen..

      Aber bei so einer langen Druckzeit von gesamt 23 Stunden geht man auch Kompromisse ein 8| .


      Ich glaube es kann sich trotzdem sehen lassen.
      Werde demnächst die macken noch ausbessern und dann hochladen auf Thingiverse.

      PS: Ja ich nutze gelb grün als Leiter :rolleyes:

      Thingiverse
      Images
      • 20190711_175912.jpg

        167.44 kB, 1,024×576, viewed 24 times
      • 20190712_163647.jpg

        111.83 kB, 432×768, viewed 24 times
      • 20190712_172805.jpg

        166.01 kB, 1,024×576, viewed 26 times
      • 20190712_172820.jpg

        161.52 kB, 1,024×576, viewed 24 times