Verbotsschild carven/gravieren in Alu-Verbundplatte

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Verbotsschild carven/gravieren in Alu-Verbundplatte

      Hallo zusammen,
      Ich bräuchte mal eure Hilfe..
      Ich möchte gerne ein Schild carven oder gravieren..
      Dazu mal das Bild was ich umsetzen möchte.

      Jetzt meine Frage..
      Wie gehe ich da am besten vor ?
      also bei der schrift ist es ja kein problem, die zu carven..da geht der kegelfräser ja nicht besonderlich tief ins material.
      bei dem Hund bzw, Verbotsszeichen find ich es schon schwieriger.. wenn ich das carven würde und die Frästiefe auf Automatisch stehen lassen würde, dann würde er ja soweit runtergehen bis er die maximale breite des fräsers ereicht hat..richtig ? okay, ich könnte das ganze begrenzen auf beispielsweise 4 mm, dann die carvebreite verbreitern aber das würde ja dann ewigkeiten dauern bis die spitze überall war.. wie macht ihr das ? vielleicht das ganze begrenzen und dann später oder vorher mit einem diamantfräser alles umliegende wegfräsen.. ??? aber dann hab ich ja die schöne seitliche kontur verloren,da der "normale fräser" ja bis zur äusseren kante verfährt..oder ? wie kann ich sowas am besten lösen ? hoffe ihr versteht mich soweit :whistling:

      mit diesem wollte ich das ganze machen:

      Laserpunktfräser 60° Z3von sorotec.

      Danke
      Images
      • hund.jpg

        77.61 kB, 512×768, viewed 33 times
      Gruß Marcell
    • Hallo Marcell,
      die Schrift bzw. die Kontur soll erhaben sein - nehme ich an.
      Ich verwende ebenfalls den Laserpoint Fräser 60° 3-Schneider. Damit die 30° Kontur stehen bleibt, räume ich mit normalen Fräser (1mm bis 3,175mm je nachdem wie fein es sein muss) und entsprechendem Abstand (Schlichtzugabe) die umliegende Fläche frei.
      Images
      • Screenshot_20190604_205646_com.tclhz.gallery.jpg

        69.87 kB, 1,024×493, viewed 12 times
      Gruß
      Klaus

      CNC14 Klon, Kress 1050, Estlcam 11..., Board ArduinoClub MEGA
      FreeCad, QCad
    • Dieses Objekt habe ich mit dem 60° Laserpoint 2mm Tiefe begrenzt und Carvebreite 7mm erstellt. Räumbreite war 1%.
      Funktioniert, dauert aber ewig......

      Die Breite der Buchstabenstege sind an manchen Stellen nur 1,5 mm breit.
      Leider ist für solche feinen Arbeiten Leimbuche nicht die erste Wahl (Hohlräume und Risse im Holz)
      Gruß
      Klaus

      CNC14 Klon, Kress 1050, Estlcam 11..., Board ArduinoClub MEGA
      FreeCad, QCad
    • Hallo Klaus,
      Okay dafür schonmal danke.
      Aber ich wollte in einer Alu Verbundplatte reincarven.. also die Schrift soll vertieft werden. Ich könnte ja jetzt Beispiel vom Hund.. alles als Tasche ausfräsen auf eine bestimmte Tiefe. Aber dann hätte ich am
      Rand der Tasche ja ne senkrechte Kante.. und da würde ich gerne mit dem Laser Punkt Fräser das ganze abflachen.
      Hab beim
      Schreiben gerade gemerkt wie ich es machen kann... also glaub ich zumind. Ich gehe auf Gravur und fräse mit dem
      Laserpunktfräser mittig der Kontur nochmal nach..
      Richtig ? Sorry dafür :)
      Gruß Marcell