Schwelbrand im Späne Behälter ...

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schwelbrand im Späne Behälter ...

      Ja da schauste mal nicht genau hin ... ordentlich den Fräser durchs Holz gejagt und abgesaugt und schon denke ich:
      "was ist denn das da für ein Rauchwölkchen aus dem Spänebehälter der Absaugung ..." ;(

      Alter Schwede, nachdem der etwas heiße Spänestaub sich schon in ein leichtes Glutnest verwandelt hatte hab ich dann mal schnell das Zeugs nach draußen geschafft und ausgeschüttet.

      Da haste 10 min später den Keller in Flammen, vor allem bei dem ganzen Holz was da lagert. Gott sei Dank wollt ich nicht Feierabend machen, sonst wär das evtl gar nicht aufgefallen.

      Wie handhabt ihr das ?

      Habt ihr n Feuerlöscher im Keller ? Rauchmelder an der Decke ?
      Kontrolliert ihr immer den Restebehälter / Spänesack ?

      #nochmalSchweingehabt
      Gruss Andy

      Biber 800 - China 1,5 kw Luft/HY - Leadshine DM556 - Estlcam Board

      Cad: Fusion 360 Cam: Estlcam
    • Hallo Andy

      Normaler weise merkt man das schon beim Fräsen. Oft ist ein stumpfer Fräser daran schuld oder extrem falsche Einstellungen bei den Fräsparameter.
      man muss auch aufpassen wenn man abwechslungsweise unterschiedliche Materialien fräst. (Holz Metall) und wenn dann noch ein Kühlmittel dazukommt kann sich das ganze selbst entzünden.

      ich habe nur einen kleinen Behälter für die Fräse den ich eigentlich mehrmals an einen Frästag ausleeren muss. was aber keine Garantie ist dass nichts passiert.

      Rauchmelder finde ich nicht gut in der Werkstatt da durch die Staub Entwicklung entweder der Melder anspricht oder nicht mehr funktioniert.
      lG
      Fadi

      Baubericht der 107XL, Idee und Planung der Querfräse
    • Ja der Fräser war nicht mehr der beste und wurde einfach zu heiss ( Lochtaschen ) Das hab ich dann auch am verbrannten Schnittbild gesehen später.

      Das war so n chinesisches Billigteil der schon 350 Löcher hinter sich hatte , sollte noch 30 Löcher durchhalten ... hat er nicht :)

      Die Reibungshitze war wohl zu gross .... wieder was dazu gelernt
      Gruss Andy

      Biber 800 - China 1,5 kw Luft/HY - Leadshine DM556 - Estlcam Board

      Cad: Fusion 360 Cam: Estlcam
    • Mensch Andy.

      Puh, das ist ja nochmal gut gegangen.
      Rauchmelder wäre jetzt auch mein erster Gedanke gewesen, aber Fadis Einwände sind einleuchtend.

      Vielleicht müsste man sich Gedanken über eine Temperaturüberwachung innerhalb der Tonne machen oder so...


      Grüße,
      Peter
      Compared to a properly tailored dinner jacket with a self-tied bow tie and elegant turndown-collar formal shirt, the black suit is utterly pedestrian.
    • Also Brandschutz finde ich sehr wichtig!!
      Selbst als ehemaliger Feuerwehrmann weiß ich, was alles in Rauch aufgehen kann.
      Eine Temperatur-Überwachung finde ich auch einen guten Lösungsansatz.
      Aber ich denke mir bis man reagiert, kann es auch zu spät sein.
      Glutnester können auch durch Staub und Sauerstoffzugabe eine gefährliche Mischung ergeben.
      Es wäre sicherlich empfehlenswert sich einen Schaumlöscher und vielleicht aus dem Baumarkt noch so einen Löschspray zuzulegen. Zweiteres wäre für den ersten Angriff und der große Löscher wenn man es nicht gleich unter Kontrolle bringen sollte, ohne den Teufel an die Wand zu malen und ihm ein warmes Plätzchen im eigenen Hobbyraum zu schaffen. :evil: :evil:
      Gut Fräs Philipp :jo:
    • Ja guter Ansatz.

      Sauerstoff zufuhr is ja durch die Absaugung zur Genüge gegeben.
      Ist zwar ein Zyklon bei mir, saugt also nicht direkt in den Spänebehälter, reicht aber allemal.

      Hab letztens an einer Brandschutz Helfer Schulung bei uns in der Fa teilgenommen.
      Da hat man schon mal gesehen wie das enden kann.

      Aber echt Schaum Phillip ? Eben wegen der Elektro Verträglichkeit. Nicht CO2 ?
      Gruss Andy

      Biber 800 - China 1,5 kw Luft/HY - Leadshine DM556 - Estlcam Board

      Cad: Fusion 360 Cam: Estlcam
    • Schaum hat bei Holzbränden die beste Wirkung. Die geschlossene Schaumdecke auf den Spänen und Glutnestern schneidet die Luftzufuhr ab und erstickt den Schwellbrand außerdem bleibt der Schaum dort kleben wo man will. Schaum ist auch etwas leichter zu kontrollieren beim Sprühen (drum nur Stoßweise auftragen).
      Die Beste Lösung wäre noch einen Co2-Löscher dazuzunehmen.

      Deswegen habe ich noch dazugeschrieben, dass man Vorsicht walten lassen muss bei Elektrogeräten.

      Bei den Löschbällen ist Vorsicht geboten. Seht euch ein paar Youtube-Videos dazu an. Die gehen mit einer kleinen Explosion hoch. Kann in kleinen Hobbyräumen recht gefährlich werden.

      Als ehemaliger Feuerwehrler würde ich beides verwenden. Also Schaum und Co2.
      Gut Fräs Philipp :jo:
    • Hallo!

      Habe beides, Rauchmelder in 3m Höhe und funkvernetzt in die Wohnung sowie Feuerlöscher. Gehört schon immer zur Werkstattausrüstung wegen Schleifen, Schweißen, Löten und Schneidbrennen. (Natürlich mit Abstand zur Holzbearbeitung ;) ) Dennoch bin ich schon oft noch einmal "schnüffeln" gegangen am Abend.

      Grüße
      Jörg
      Der sich mit dem Schaltplan einer Taschenlampe auskennt. ;)
    • Meine Meinung:

      - Fräse nie unbeaufsichtigt lassen wenn sie läuft
      - nach getaner Arbeit aufräumen und saubermachen. Dazu gehört auch Späne entsorgen.
      - Löschdose in Reichweite sofort parat haben für den schnellen Sofortangriff (ich habe die Dose von Abus fürs Auto)

      Ansonsten sollte ein richtiger Feuerlöscher in keinem Haushalt fehlen.

      ...bis vor kurzem stand sogar auch noch ein 20l Eimer mit Kühlwasser für die Spindel rum - lässt sich auch schnell in den Spänebehälter "umfüllen" :D

      Vorsicht mit CO2-Löschern in (kleinen) geschlossenen Räumen - da legt man sich schnell daneben..lieber Schaum.

      [Spaß!]
      Und anstatt eines Pulverlöschers lieber brennen lassen - das Pulver fliegt in jede Ritze und geht nie ganz mehr weg :D ("Tipp" des Trainers unseres Brandschutzhelferlehrgangs)
      [/Spaß!]
      Gruß

      Andreas
    • Ja stimmt!! Co2 ist auch so eine Sache in geschlossenen Räumen. Deswegen habe ich auch Pulver nicht empfohlen. Das Zeug ist echt fies. Erstens ist der Mist überall wo er nicht hin soll und zerstört mehr als es nutzt. Und wer mal so eine Wolke voll abbekommen hat, hustet den Dreck noch Wochen danach aus. Und da ja Umweltschutz auch bei uns ein Thema sein soll...

      Drum:

      Nur Schaum und eine Löschdose.

      Für den allerhärtesten Fall.
      Gut Fräs Philipp :jo:
    • Was ich noch so dazusagen möchte, ist die Tatsache wie man sich hier in diesem Forum gegenseitig unterstützt und ergänzt. Das finde ich echt super.
      Ich weiß nicht wieviele sich wirklich Gedanken zum Thema Brandschutz machen, aber so viele Ideen und Ratschläge kann man nicht mal der normalen Bevölkerung als Feuerwehrmann vermitteln.

      :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
      Gut Fräs Philipp :jo:
    • Zum Thema Temperaturüberwachung im Spänebehälter könnte man vielleicht etwas mehr diskutieren.
      Wie könnte man das lösen?
      Was ich mir vorstellen könnte wäre ein Laser der mit einem Arduino verbunden ist und das vielleicht an einen Bildschirm sendet und vielleicht sogar eine Warnung auf das Smartphone sendet unter Umständen.
      Jedoch sollte man sich dann nicht nur alleine auf so ein System verlassen.
      Was denkt ihr dazu??
      Gut Fräs Philipp :jo:
    • Mist, hatte gerade überlegt meinen Zyklon direkt auf der Restmülltonne zu montieren um mir endlich das umschütten zu ersparen. Was mich davon abgehalten hat ist der Umstand, dass das dann etwas seltsam aussieht wenn die Tonne mit Zyklon drauf für die Abfuhr an der Straße stehen muss.... :D

      Temperatursensor muss wenn dann ganz einfach sein, sonst funktioniert er ggf nicht, oder nicht in "dem" Moment...Wie wäre es mit einem CO-Melder im Raum stattdessen? Die gibt's fertig und werden oft in Häusern eingesetzt um undichte Öfen zu erkennen...
      Ansonsten gibt's noch Melder, die auf einen schnellen Temperaturanstieg reagieren anstatt Rauch...
      Gruß

      Andreas
    • millingpenguin wrote:

      key2 wrote:

      - nach getaner Arbeit aufräumen und saubermachen. Dazu gehört auch Späne entsorgen.
      Aber nicht direkt in den Kunststoff Mülltonne. Das hatte mal die Oma eines Freundes mit heißer Asche gemacht. Die Tonne war hinterher noch 10cm hoch :D .
      :D :D :D :D :D :D :D der is geil. :thumbsup:
      Gruss Andy

      Biber 800 - China 1,5 kw Luft/HY - Leadshine DM556 - Estlcam Board

      Cad: Fusion 360 Cam: Estlcam