Bürsten Band für Absaugschuh

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ok, die "in die Nut einkleben" Version fällt aus, alleine wenn ich es mal tauschen / erneuern will.
      Ich hab mich jetzt mal wund gegoogelt und ein Band gefunden das ich mal testen werde. Dieses hier
      Das kommt mit Schrauben seitlich an den Magnet Aufsatz vom Bürstenschuh.

      Werde im Biber Baubericht drüber berichten

      Danke
      Gruss Andy

      Biber 800 - China 1,5 kw Luft/HY - Leadshine DM556 - Estlcam Board

      Cad: Fusion 360 Cam: Estlcam
    • "Streifenbürsten zum Einnuten"
      Das ist ein Suchbegriff unter dem man die Bürsten ohne Trägerleiste bekommt. Ich finde auf Anhieb Bürstenlängen bis 100mm.
      Die muß man eventuell aus dem Aluprofil rausziehen.
      Mink ist ein großer Hersteller für flexible Streifenbürsten.Mink-Flex gibt es bis 70mm Bürstenhöhe (nur ein Beispielangebot). Alles nicht so teuer.

      Ich habe meine Bürsten als Ersatzteil für meine SCM Oberfräse gekauft, die gibt es bei jedem Händler für Holzbearbeitungs-Maschinen-Ersatzteile. Jede professionelle Fräse hat solche Bürsten verbaut.

      grüße
      ralfg
    • Höhe der Bürste minus Abstand über Material = Abstand vom Rand der Absaugung zum Fräser.
      Ansonsten fräst Du ständig die Bürste ab.
      Geht Deine Absaugglocke bei kurzen Fräsern bis 20mm über Werkstück würde das bei einer 70mm Borstenlänge einen Durchmesser von ca 100mm für die Absaugglocke bedeuten


      grüße
    • Hallo zusammen,

      also wir hatten das damals auch und hatten eher schlechte Erfahrungen mit Bürsten gesammelt.
      Haben das gerade gestern nochmal durch gesprochen, da Alois gerade bei mir ist 8o .

      • Auf Dauer muss die Bürste schnell und einfach austauschbar sein.
      • Die Bürsten stehen irgendwann kreuz und quer.
      • Der ganze Staub hängt zwischen den Bürsten und verklebt alles
      • Man sieht keinen Fräser beim bearbeiten


      Deshalb sind wir auf durchsichtige Dinge umgeschwenkt wie:

      • LKW Plane, wenn möglich durchsichtig
      • PET Flasche
      • Laminierfolie geschweißt
      • Andere Folien wo eher stabil sind und in ihre Ausgangslage wieder zurück gehen.


      Was bei allen noch hinzu kommt ist der Saugdruck, wenn dieser zu groß ist dann ziehen sich die Bürsten zum Fräser hinein oder sogar bis nach oben. ( Bei steiferen Sachen passiert dies nicht /normale Bürsten/PET )

      Ich könnte mir vorstellen das ein Absaugschuh sich evtl. in der Höhe selbst reguliert so das die Bürsten immer passend zum Material sind. ( aufwändig)
      Der Halter mit den Bürsten magnetisch oder irgendwie einrastend. Dan könnte man verschiedene Höhen von Bürsten realisieren oder einfach nur schnell wechseln.
    • Hallo Jörg, ich finde die Streifenvorhänge schon wieder zu steif. Die sind doch 2-3mm stark.
      Von Magneten als Halterung für den Ring bin ich auch schon eher wieder weg. Wenn man Stahl fräst bleiben dort die ganzen Späne hängen und sind ekelhaft zu entfernen. Auch kann der Streifenvorhang hängen bleiben und den Ring verdrehen, so dass er sich lösen kann. Ich werde bei der nächsten Absaugung nur eine Vertiefung in der Haube machen und den Ring Stirnseitig verbohren und mit 2-3 M3er Zylinderkopfschrauben befestigen. Dann kann ich alle Bohrungen in einer Spannung auf der Fräse fertigen und ist auch schnell gewechselt.
    • Hallo

      man muss eigentlich überlegen ob überhaupt eine Bürste notwendig ist
      mein Absaugschuh hat keine Bürste und funktioniert gut bei Holz und ist eigentlich nur ein wenig größer als die Überwurfmutter und ein weiterer Vorteil ist dass der Staub erst gar nicht zu den Lagern der Spindel gelangen kann.

      es ist auch möglich den Saugschuh nicht fix auf die Spindel zu befestigen sondern auf die Materialstärke einstellbar und die Z-Achse fahrt in der Höhe alleine. Tiefenanschlag für den Absaugschuh das ist eigentlich auch ganz einfach Umzusetzen.
      lG
      Fadi

      Baubericht der 107XL, Idee und Planung der Querfräse
    • fadi wrote:

      Hallo

      man muss eigentlich überlegen ob überhaupt eine Bürste notwendig ist
      mein Absaugschuh hat keine Bürste und funktioniert gut bei Holz und ist eigentlich nur ein wenig größer als die Überwurfmutter und ein weiterer Vorteil ist dass der Staub erst gar nicht zu den Lagern der Spindel gelangen kann.

      es ist auch möglich den Saugschuh nicht fix auf die Spindel zu befestigen sondern auf die Materialstärke einstellbar und die Z-Achse fahrt in der Höhe alleine. Tiefenanschlag für den Absaugschuh das ist eigentlich auch ganz einfach Umzusetzen.
      Fadi, haste da mal n Foto von, evtl aus mehreren Perspektiven ? Danke
      Gruss Andy

      Biber 800 - China 1,5 kw Luft/HY - Leadshine DM556 - Estlcam Board

      Cad: Fusion 360 Cam: Estlcam
    • Hallo Alois!

      Ja, steif ist richtig. Aber in etwa 5mm breiten Streifen nicht zu steif. Ich habe den Ring mit Magneten befestigt und gegen horizontale Bewegung durch Stifte gesichert. Außerdem habe ich, ähnlich wie Fadi es vorschlägt eine Höhenverstellung dran, gefedert mit 30N Andruckkraft. Das ist gleichzeitig die Basis für den Niederhalter, den ich bei Bedarf gegen die Bürste tausche. Mit Stahl hat es meine Fräse (CNC14) nun nicht so :) Das einzige was ich bisher bearbeitet habe ist 1mm Stahlblech und das ohne alles, damit ich sehe wo die infernalen Geräusche herkommen ;) .

      Gruß
      Jörg
      Der sich mit dem Schaltplan einer Taschenlampe auskennt. ;)

      The post was edited 1 time, last by Joerg ().