Ich fertige vorallem PCBs

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich fertige vorallem PCBs

      Hier PCBs (Printplatten), welche ich selber mit Target3001 entworfen und gefräst habe.
      Hier ein Aufsatz für's Raspi. Ist ein Aussensensor-Empfänger und Velux Dachrollo-Sender.
      Das Raspi steuert mit diesen Daten so meine Dachrollos.
      Images
      • 3d_front.png

        147.3 kB, 964×749, viewed 9 times
      • 3d_rueck.jpg

        100.76 kB, 920×768, viewed 7 times
      • photo_2018-10-01_21-06-16.jpg

        126.4 kB, 432×768, viewed 10 times
      • photo_2018-10-01_21-06-26.jpg

        143.05 kB, 432×768, viewed 10 times
      • photo_2018-10-01_21-06-31.jpg

        141.6 kB, 432×768, viewed 11 times
      • photo_2018-10-01_21-06-40.jpg

        97.64 kB, 432×768, viewed 14 times
      • photo_2018-10-01_21-06-44.jpg

        115.16 kB, 432×768, viewed 13 times
      • photo_2018-10-01_21-06-50.jpg

        97.37 kB, 481×768, viewed 14 times
      • photo_2018-10-01_21-08-45.jpg

        74.31 kB, 432×768, viewed 17 times
      Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.(Murphys Gesetz)

      The post was edited 1 time, last by spicer ().

    • Hätte noch vieles. Aber das wäre doch dann zuviel ^^
      Beim Netzgeräte-Foto hab ich die Frontplatte gefräst. Inkl Beschriftung.
      Gruss
      Daniel
      Images
      • pumpensteuerung.jpg

        72.4 kB, 432×768, viewed 17 times
      • pumpensteuerung_pcb.jpg

        138.7 kB, 432×768, viewed 18 times
      • pvc_auf_fraese.jpg

        142.29 kB, 1,024×576, viewed 38 times
      • pvc_front.jpg

        161.17 kB, 432×768, viewed 20 times
      • labor.jpg

        143.27 kB, 432×768, viewed 17 times
      • photo_2019-03-15_22-50-17.jpg

        152.33 kB, 432×768, viewed 23 times
      Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.(Murphys Gesetz)

      The post was edited 2 times, last by spicer ().

    • Ist eine 2418 GRBL China Fräse.
      Der Motor war dabei. Max 30V 10000 rpm.
      Wird per PWM angesteuert.
      Aufnahme 3.175mm.
      Wenn bei Aliexpress danach suchst, wirst auch neuere grössere Modelle finden.
      Meine ist schon 2 jährig.
      Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.(Murphys Gesetz)
    • Echt genial. Welche Fräser verwendest du da und wie erzeugst du den GCode?

      Leider sind die Fotos hier im Forum recht klein, damit man Details erkennen kann. Was sind den die kleinsten Leiterbahnen bzw. zwischen 2 IC Beinchen mit ner Leiterbahn durch. Hast du da ein paar Anhaltspunkte?

      mfg Franz Josef
    • Zum Isolationsfräsen: Schwertfräser 0.1mm 20° de.aliexpress.com/item/3270279…edsMK2Tl&isOrigTitle=true
      Ausschnitte und Umriss: Hartmetall-Titan 0.8mm de.aliexpress.com/item/3286724…cfp8Ywpp&isOrigTitle=true
      Ich zeichne mit Target3001. Mit diesem kann ich direkt den G-Code erzeugen.
      Wenn möglich, mache ich immer mind. 0.7mm Leiterbahnen.
      Aber für kurze Strecken (wie Du sagst: zwischen 2 Beinchen durch) darf's auch mal 0.4mm sein.
      Meine Leiterplatten haben 35um Kupfer. Es hat sich 0.3mm Frästiefe als ideal herausgestellt.
      Wenn fertig gefräst, gebe ich einen scheuernden Haushaltsreiniger (zBsp Vif) drauf und reibe solange mit einem Schwamm, bis die Masse grau wird.
      Dann schnell prüfen (auspiepsen), ob iwelche Kurzschlüsse vorhanden sind.
      Am Schluss SK10 drauf sprühen.
      Die Isolationsfräsungen wirken wie Lötstopplack.
      Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.(Murphys Gesetz)
    • Servus. Danke für die Info.

      Da muss ich mich auch wieder damit beschäftigen.

      Tiefenregler habe ich keinen. Meine Fräse ist eh ziemlich genau, aber ich würde eine Opferplatte aufspannen, die überfräsen und dann da die Platine aufspannen.

      Oder ist das ganze eh nicht so genau, wenn man einmal die richtige Tiefe nach Augenmaß eingestellt hat.

      mfg Franz Josef
    • Opferplatte ist klar. Nur schon wegen den Bohrungen, Ausschnitten und Umriss.
      Darauf achten, dass das PCB überall exakt auf der Opferplatte aufliegt.
      Um Z zu nullen, halte ich den Durchgangsprüfer an den Fräser bzw PCB.
      Fahre dann in 0.05mm Schritten ins Minus, bis es piepst. Da setze ich Z dann auf 0.
      Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.(Murphys Gesetz)
    • Hallo Franz Josef.

      Also die Tiefe beim Isolations-Fräsen (mit einem V-Bit) ist natürlich sehr entscheidend. Wenn man zu tief eintaucht, werden die Leiterbahnen schmaler. Das Problem bei mir ist meist eher den Rohling richtig flach zu platzieren, da die ja meist etwas verbogen sind. (Zumindest die Boards aus Bakelite. Glasfaser habe ich bisher vermieden.)

      Ich benutze zum Erzeugen des G-Codes pcb2gcode. Das ist allerdings für die Kommandozeile. Aber es hat sehr viele Optionen und Möglichkeiten. Es kann auch ein "Auto-Levelling" machen. Wobei das eher ein "Auto-Vermessen" ist. Es misst die Z-Tiefe im Raster in angegeben Abständen (z.B. 5mm) und passt die Höhe beim Fräsen dann entsprechend an. Dazu muss man allerdings einen Probe-Eingang an der Steuerung haben, den man dann mit dem Kupfer der Platine verbindet. Den Fräser erdet man dann (wenn er nicht schon durch die Spindel geerdet ist) und so kann die Steuerung dann erkenne, wenn er Kontakt gemacht hat.
      Sehr gut gefällt mir auch, dass er bewusst Abstände zu den Leiterbahnen einfügen kann, damit man etwas mehr Spielraum hat. Das macht er aber intelligent genug, so dass er bei engen Stellen weniger bist keinen extra Abstand einbaut. Bei meinen Design Regeln in KiCad kann ich so relativ problemlos 0,25mm Leiterbahnen mit 0,2mm Abstand machen. Das hängt aber sicherlich sehr von der Fräse und dem Fräser ab. Durch das Feature sind dann aber nur sehr wenige Stellen wirklich so filigran (zumindest, wenn man das beim Board-Design berücksichtigt und genug Platz lässt, wenn es nicht so eng sein muss).
      Man kann auch angeben was für Bohrer man zur Verfügung hat, so dass man 0,85 und 0,9mm Löcher mit dem gleichen Bohrer bohrt. Ab welcher Bohrlochgröße er die Löcher fräsen und nicht bohren soll, kann man ebenfalls angeben. Wie gesagt, das ist schon recht flexibel.

      Tschüss,
      Lars
    • Und Dr. Strom? Hast Dich an Dein Projekt gewagt?
      Habe meine Fräse mal für Kunststoff-Ausschnitte missbraucht ^^
      Bei Kunststoffen mache ich 800mm/min Vorschub, 2000 U/min Spindel und 0.1mm Zustellung mit einem Hartmetall/Titan Fräser.
      Zuwenig Vorschub oder zu hohe Spindel Drehzahl lässt das Material schmelzen. Und das sieht dann hässlich aus.
      Images
      • dose_klein.jpg

        126.47 kB, 432×768, viewed 14 times
      • plexi1.jpg

        60.77 kB, 432×768, viewed 12 times
      • plexi2.jpg

        57.17 kB, 432×768, viewed 11 times
      • plexi3.jpg

        50.65 kB, 432×768, viewed 13 times
      Wenn es mehrere Möglichkeiten gibt, eine Aufgabe zu erledigen, und eine davon in einer Katastrophe endet oder sonstwie unerwünschte Konsequenzen nach sich zieht, dann wird es jemand genau so machen. Alles, was schiefgehen kann, wird auch schiefgehen.(Murphys Gesetz)

      The post was edited 2 times, last by spicer ().

    https://www.daswetter.com/