Kabelführung ohne Energieketten

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Kabelführung ohne Energieketten

      Hallo in die Runde!

      Ich bin zumindest als Schreiber hier noch nicht in Erscheinung getreten. Da ich nun seit dem letzten WE auch eine CNC14 mein Eigen nennen darf gibt es auch die erste Frage: Was spricht dagegen die Kabel mit dem Absaugschlauch von oben über die Fräse zu führen und die Energieketten damit einzusparen? Habe da an eine Galgenkonstruktion aus Rohr gedacht, die ich an den gerade entstehenden Tisch rantackern würde.

      Grüße

      Jörg
      Der sich mit dem Schaltplan einer Taschenlampe auskennt. ;)
    • Hallo Jörg,
      das hatte ich auch eine ganze Weile so. Funktioniert, aber ordentlich aussehen geht anders.
      Mitlerweile habe ich Schleppketten verbaut.
      Hatte auch schon mal darüber nachgedacht, Knickarme zu verwenden, ähnlich wie eine Schreibtischlampe.
      Habe ich verworfen. Eine Schleppkette kostet nicht viel.
      Bedenke, das man immer nur etwas mehr als den halben Verfahrweg benötigt.
      Gruß, Georg
    • Hallo,

      kann man machen, allerdings sollte man sehr darauf achten dass die Kabel nicht irgendwo eingequetscht werden können.
      Ist mir bei meiner ersten Maschine passiert -> Netzkabel des Fräsmotors durchgequetscht -> Verbindung zum Maschinenrahmen -> dadurch Verbindung mit GND der Steuerung -> Steuerung hinüber + Stromschlaggefahr falls ich in dem Moment den Rahmen berührt hätte.

      NoName kosten Energieketten nicht viel - lohnt sich meiner Meinung nach nicht daran zu sparen, von einem provisorischen Versuchsaufbau mal abgesehen.

      Christian
    • Hallo!

      Vielen Dank für eure Meinung. Ich werde die Lösung mit der Schleppkette anstreben, aber vorläufig die Kabel zusammen mit dem Absaugschlauch von oben kommen lassen. Ich möchte das Gerät ans Laufen bringen und habe da noch Einiges vor mir.

      Gruß
      Jörg
      Der sich mit dem Schaltplan einer Taschenlampe auskennt. ;)
    • Hallo Jörg,
      mir ging das auch so, das erstmal die Fräse da war und dann alles voller Kabel. Vor allem wenn dann noch Endschalter, USB Kamera, Laser und Probe Taster dazu kommen.
      In der ersten Version habe ich alles in einen alten Staubsaugerschlauch eingezogen und diese dann drehbar an der Steuerungskiste gelagert. Alle Kabel sind fest in der Steuerung angeschlossen und die Steuerung hängt in diesem Fall über der Fräse, das klappt wunderbar da sich der Kabelschlauch (fast) frei bewegen kann und keinen scharfen Knick bekommt.

      Die neue Version hat die Steuerung unter dem Frästisch und alle Anschlüsse auf Stecker an der Steuerung angeschlossen und die Kabel auch wieder über den Schlauch geführt nur diesmal hinten am Frästisch befestigt.
      Schleppkette ist schöner aber der Platz an meiner Fräse war begrenzt.

      Bilder sind hier in dem Beitrag

      Gruß
      Andreas
      In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ??!!
    • Hallo!
      Ich habe die letzten Tage genutzt um einen Tisch für meine neue CNC 14 zu bauen. Aus ein paar Resten und etwas Schrott ist ein recht verwindungssteifer Rahmen entstanden. Wie zu sehen mit der vorläufigen Lösung der Kabelführung über einen drehbaren Ausleger. Als nächstes werde ich mich mit den Endschaltern befassen. Da kommen sicher noch Fragen auf das Forum zu, muss aber erst mal sehen, was ich selbst herausfinden kann.

      schönen Gruß
      Jörg
      Der sich mit dem Schaltplan einer Taschenlampe auskennt. ;)
    • Hi Jörg,

      ein herzliches willkommen bei uns.

      Also machen kannst du das definitiv, aber ich sage dir aus Erfahrung meist bleibt es dann so :rolleyes: .

      Da ich gerade in Thailand bin passt das Bild :D hoffe es wird nicht so aussehen!



      Denke aber nicht das es bei dir so aussehen wird, denn dein Tisch sieht wirklich Klasse aus :thumbsup: .

      Denk bei dem Absaugschlauch auch daran das du den Metalldraht mit der Erdung verbindest damit die statische Aufladung eliminiert wird. (Funken, Späne...)

      Schöne Grüße an alle, bis bald.