2 Fräsen mit einem PC

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • 2 Fräsen mit einem PC

      Hallo,

      habe in absehbarer Zeit meine dritte Fräse fertiggestellt, aber mache mir jetzt schon Gedanken wie ich die steuern werde....In meinem Bastelraum stehen jetzt schon 4 PCs und drei Bildschirme und mir geht langsam der Platz aus...Welche Möglichkeit gibt es eine zweite Fräse am gleichen Steuerrechner anzuschliessen und beide mit Estlcam zu betreiben?
      Habe mich schon etwas durchgegoogelt aber nichts passendes gefunden...

      Danke für Eure Antworten!
      Raimund
    • Bei mir funktioniert ganz hervorragend ein 8" Tablett mit USB-HUB und Xbox-Controller.
      Stromversorgung für das Tablet über ein Y-Kabel.
      Ärgerlich ist nur, das man hin und wieder die virtuelle Tastatur nur für F11 braucht.
      Wäre nicht schlecht F11 auch über den Xbox-Controller nutzen zu können.
      2 Knöpfe wären ja noch frei.
      Gruß, Georg
    • Hallo Georg,

      das ist eine gute Idee, für ein Tablet würde ich den Platz noch finden und den Xbox Controller habe ich schon. :thumbsup:
      Was für ein Tablet brauche ich da? Da muss ich dann ja Estlcam installieren, den Empfänger für den Xbox Controller anschliessen, und über einen USB Stick mein Programm laden...stimmt das so?
      Wie löst Du das Problem mit der Tastatur und F11?

      Grüße
      Raimund
    • Es gibt da das Chuwi 8" für 109,00€ (lächerlich)
      Ist DualBoot mit Android und Windows 10.
      Das Android habe ich deinstalliert und Windows hat dadurch mehr Speicher und läuft flüssiger.
      Ein bisschen Tricki, aber geht.
      Bin zwar gelernter Tischler, aber seit mehr als 30 Jahren mit der Softwarentwicklung beschäftigt.
      Ist in beiden Bereichen hilfreich.
      Zur Tastaturfrage: Es gibt eine aurufbare virtuelle Tastatur.
      Man könnte auch eine Tastatur anschließen.
      Aber nur für F11?
      Das Chuwi hat nur einen USB-Anschluss.
      Mit einen Y-Kabel zur Stromversorgung und aktiven USB-Hub sind aber alle notwendigen Komponenten vorhanden.
      Gruß, Georg

      The post was edited 3 times, last by opiwan ().

    • Hallo Raimund,
      wenn du auf Estlcam zur Steuerung der Fräse verzichten kannst dann arbeite doch mit einem Raspberry als Gcode Player z.B. Bcnc. Ich betreibe so einen 3D Drucker und eine Fräse über einen Windows Rechner.
      Die GCode Dateien erstelle ich auch mit Estlcam und schicke sie dann per FTP zum Raspberry ( der im headless Betrieb arbeitet also ohne Monitor und Tastatur ) dann an der Fräse Nullunkt etc. über die vor Ort Bedienung einrichten und dann am PC den Fräsvorgang starten und überwachen. Die Steuerung der Fräse übernimmt bei mir ein MaXYposi, hier sind dann auch alle Maschinenspezifischen Daten abgelegt.
      Gruß
      Andreas
      In Wirklichkeit ist die Realität ganz anders ??!!
    • Mal eine Frage, habt ihr da die Streuersoftware auf dem Tablet drauf oder macht hier das ganze über eine WebUi am Tablet? Wenn das zweite ist wäre es ja besser wenn man Android oder gleich ein Linux auf dem Tablet drauf laufen lässt. Da es ja um viele Ressourcen schonender ist als eine Win OS. Da die Chuwi einen Intel Z2735F Prozessor drin haben und dadurch jedes OS installieren kann.
      Noch zur kurzen INFO die Chuwi 8 Zoll bekommt man schon ab 80,-
      LG.Mario
    • Die Software läuft unter Windows 10 auf dem Tablet und der Grbl-Code ist auf dem Stick.
      Man könnte auch den Code auf das Tablet kopieren, aber wofür?
      Die Resourcen sind mehr als ausreichend, wenn Android entfernt wurde.
      Das Chuwi brauche ich nur zur Konfiguration von EstlCam und zum ansteuern der Maschine.
      Gruß, Georg