Baubericht der 72

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo zusammen
      hab mal wieder eine Frage... wenn ich einen Buchstaben ausfräse den ich in einem Brett versenken möchte wie muss ich da vorgehen ? Buchstabe und Brett sind unterschiedliche Hölzer von den Farben her sagen wir z.B Brett Buche und Buchstabe Padauk...( falls die frage auf taucht ob ich ein Bild oder Datei habe gibt es noch nicht will es ja erst ertsellen)
      ich schreibe mal wie ich es machen würde... ihr könnt mich ja berichtigen wenn ich etwas falsches schreibe...
      1. würde ich den Buchstaben als Ausschnitt mit Tasche aus dem Brett fräsen...
      2. würde ich den Buchstaben als Teil aus einem anders farbigen Holz fräsen..
      3. Buchstabe mit Leim Einpressen und das ganze glätten mit Hobel oder durch schleifen...
      was mir wichtig ist ob ich mit meinem Gedanken Tasche in Ins Brett und Buchstabe als Teil richtig liege...
      oder muss ich dann bei beiden Sachen Tasche ins Holz die Funktion Ausschnitt und den Buchstaben den ich einbauen will auch als Ausschnitt wählen ????
      Gruß
      Karlheinz
    • howieduck wrote:

      1. würde ich den Buchstaben als Ausschnitt mit Tasche aus dem Brett fräsen...
      2. würde ich den Buchstaben als Teil aus einem anders farbigen Holz fräsen..
      3. Buchstabe mit Leim Einpressen und das ganze glätten mit Hobel oder durch schleifen...
      Kannst Du sicherlich so machen, wenn deine Maschine genau genug ist um das Teil später in die Tasche zu pressen.
      Das Teil würde ich Stück für Stück im ganzen 5/100 kleiner machen damit es gut in die Tasche reingeht.
      Etwas Platz für den Leim sollte es schon haben. Muss man sich etwas rantasten an die Sache.

      Die Lösung von Andreas mit carven nutze ich auch bei größeren Sachen.
      Bei kleineren filigraneren Sachen nutze ich nach dem carven Holzpaste in einer anderen Farbe und schleife / Öle das dann wenn es getrocknet ist.
      Darauf achten dass das der Carve tief genug ist, damit die Paste auch halten kann

      Muss man halt mit allen Varianten etwas rumspielen und testen. Wird sicherlich nicht auf Anhieb sofort klappen...
      Gruß Fritz
      "...Trial & Error, wenn was nicht klappt, probier was anderes, vielleicht klappt das ja auch nicht :-)"
    • Hallo Leute
      ich wollte heute mal wieder etwas fräsen.... soweit so gut... Holz aufgespannt... Fräse genullt... Referenzpunkte festgelegt... Start... bis jetzt alles okay...
      wollte eine Tasche ausfräsen 10 mm tief in 18 mm Holz... hab mich gewundert das mein 3 mm Fräser bei 10 mm mit der Spannzange schon auf dem Holz ist... Job abgebrochen und alles wieder auf Anfang... neues Holz neues Glück... hat dann auch alles hin gehauen... nächstes Teile ausfräsen wollen ... wieder alles eingerichtet und ab geht die Post... mitten im ersten Teil der Fräsung fährt der Fräser knapp übers Holz ich so okay Differenz im Werkstoff ... bei zweiten Teil der Fräsung fährt er beim ersten durch gang 1 mm überm Holz anstatt 1 mm einzutauchen und als das Teil fertig sein sollte war der Fräser 4 mm überm Holz an statt im Holz ?( ?( ?( ?( ?( so was hatte ich noch nie ... letztes Jahr hatte ich das Problem das mir die Fräse immer tiefer ins Holz ging mit jedem mm Zustellung als gewünscht... das Problem war damals meine Spindel in der Z - achse... aber das die Fräser nach oben geht und nicht ins Holz ist mir ein Rätsel...
      Gruß
      Karlheinz
    • Hallo Fräsgemeinde
      ich bin mit meinen Latein am ende... hatte doch das Problem mit der Z-Achse... ich dachte das ich das Problem gelöst habe... nein hab ich nicht :cursing: :cursing: :cursing: :cursing: ...
      hab letzte Woche gefräst die Höhen wurden exakt ein gehalten... heute habe ich wieder gefräst... und was passiert die Fräse haut mitten im Fräsen ab ins Holz von 4 mm Zustellung au 8 mm oder mehr... Fräse gestoppt alles wieder auf Anfang an irgend eine x beliebigen Stelle beim Fräsen wieder von 4 mm auf 8 mm... warum und wieso weiss ich nicht ich komm einfach nicht hinter den Fehler... das Problem tritt mal nach 2 Minuten fräsen an einem Teil auf ein anders mal nach 5 oder 10 Minuten oder wenn die Fräse denkt es wäre Zeit den Fehler ein zubauen... es ist zum Haare raufen... wenn einem die Fräser kurz vor Schluß das Werkstück ruiniert... vielleicht weiss von euch jemand einen Rat was ich noch machen kann...
      Gruß
      Karlheinz
    • Hallo Alex
      was du geschrieben hast werde ich morgen alles prüfen... manches wie motorhalter und wellenkupplung habe ich heute schon geprüft... werde ich morgen trotzdem nochmal prüfen... ich werde auch sämtliche kabel der z achse prüfen vielleicht ist da ein wackler drin... aber das muss ich alles ruhe machen mit hektik und zwischen tür und angel komm ich da nicht weiter... wenn ich das problem behoben hab oder auch wenn es nicht behoben ist melde ich mich wieder...
      Gruß
      Karlheinz
    • In diesem Zusammenhang mal eine kleine Geschichte. Als ich mein Pokeys57cnc Board eingebaut hatte, lief eigentlich alles ganz gut aber auf einmal hatte ich das Problem, das meine Achsen mitunter einfach ein paar Millimeter weiter fuhr als sie sollte. Damit war das Werkstück ruiniert, die Ursache war, dass Pokeys57cnc Board wollte ab und zu ein Update machen und ins Internet gehen. Mach3 lief zwar weiter aber die Datenübertragung war kurz gestört, nachdem ich das abgestellt hab, läuft alles einwandfrei.
      Also die Ursache für dein Problem, muss nicht unbedingt Mechanischer Natur sein.
      Gruß
      Willi
    https://www.daswetter.com/