Search Results

Search results 1-20 of 874.

This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

  • Werkzeuglängenmessung

    fraeserbruch.de - - Linuxcnc

    Post

    Quote from Philipp: “Hi an alle, ich möchte mir auch einen Wlz von vers.by zulegen. Jetzt habe ich eine Frage. Andreas hat den vers.mux angesprochen. Leider finde ich dieses Gerät nicht. Entweder bin ich zu doof dafür oder sonst etwas. Noch eine blöde Frage dazu. Kann ich den Vers WTSR als Wlz an einem "festen Ort" ,zum Beispiel in eine Art Halterung aus POM stellen und die Länge des Fräsers ablesen lassen und zugleich als Nullpunktfinder auf dem zu fräsenden Werkstück verwenden? Ich hoffe man v…

  • Hi, macht man nicht und macht auch keinen wirklichen Sinn (Achtung: Gefahr gegenseitiger Störungen der Motoren und Überlastung Endstufe). Üblicherweise werden wenn 2 Endstufen eingangsseitig parallel mit dem BOB verdrahtet.

  • Das Prinzip der Gelenke hab ich schon verstanden - glaube ich . Nur ist es hier so, dass beide Teile unabhängig voneinander entstanden sind bzw entstehen. D.h. es sind 2 Komponenten mit jeweils eigenen Skizzen und Ursprüngen usw. Ziel ist es, die obere Komponente in einer ganz bestimmten Position zur darunterliegenden auszurichten und zu fixieren um dann die Konturen zu projizieren. Die Beziehungen, die ich suche sind also: - Abstand Fläche zu Fläche (Kante zu Kante) - Abstand Kreis zu Fläche (e…

  • Nur ein Wort: HERRLICH!

  • Jemand eine Idee, wie das in Fusion geht? cnc-aus-holz.at/index.php?atta…06268793eb45122cfefdf690e Die obere Platte soll an einer genauen Position auf der unteren Platte liegen. In SWX füge ich einfach Beziehungen zwischen den beiden Teilen ein wie - Diese Kante ist parallel zu jener Kante - Der Abstand zwischen den Kanten ist x mm - Der Abstand von der senkrechten Kante am oberen Teil zur Fläche am unteren Teil ist y mm groß... Dann sind die beiden Teile relativ zueinander fix, so wie es sein s…

  • Werkzeuglängenmessung

    fraeserbruch.de - - Linuxcnc

    Post

    Hi, ja, ich stimme Dir zu. Entweder die Probes intern "ver-odern" (und getrennt auf 2 Eingängen auflegen). Oder den Vers.MUX von Vers.by kaufen - dann kann man auch noch einstellen, ob es NPN/PNP und NC/NO sein soll.

  • Mein Beileid... Das ist DHL - die sind schw**teuer bei der Abfertigung. Ist mir auch 1x passiert und seitdem scheidet alles aus China, das mit DHL geschickt wird, grundsätzlich aus!

  • Werkzeuglängenmessung

    fraeserbruch.de - - Linuxcnc

    Post

    Mit einem 3D-Taster würde ich das Werkstück nicht mehr mit einem Werkzeug (Fräser) antasten - das macht der 3D-Taster. Mein geplanter gedanklicher Ablauf ist: 1. 3D-Taster einspannen und gegen WZLS vermessen. 2. Z-Antasten mit 3D-Taster (ob nun OK Werkstück oder OK Opferplatte ist egal) 3. Werkstück X/Y antasten mit 3D-Taster 4. Auf Fräser wechseln und gegen WZLS vermessen 5. Fräsen 6. Wechseln 7. Fräsen 8. Wechseln 9. Fräsen 10. (...) 11. Aufhören weil fertig

  • In Kürze gibts den Vers MUX um PR + TS miteinander kombinieren zu können - inkl Funktion zum Umschalten von NPN/PNP sowie NC/NO. Soll 15€ kosten Ich sag nur: Zugreifen! Die Kombi PR + TS ist genial.

  • Flex mit dünner Scheibe....ab und zu nen Tropfen Wasser dazu, dann ist das in 5min erledigt...

  • Montage und Ausrichtung Linearführungen. Viele Wege führen nach Rom, hier ist "mein" Vorschlag: fraeserbruch.de/montage-ausrichtung-linearfuehrungen Fettpresse: In jedem Fall eine EINHAND-Fettpresse für standard 400gr Kartuschen - sonst fehlt einem später die 3. Hand zum Halten des Schmiernippels "Zu schwergängig" gibts eigentlich fast nicht - einfach ignorieren und zusammenbauen. Einzustellen o.ä. ist da auch nichts.

  • Der usb stick ist bootfähig - du musst davon booten. er enthält sowohl ein linux als auch linuxcnc... Bildschirmschoner-Einstellungen findest du im Startmenue.

  • Hi, André Stier bietet da noch Sets an. Ich muss die Info mal wieder ergänzen (saufe gerade ab, aber bald hab ich Verstärkung)… Profile füllen man bei Ameise definitiv auch Sinn....

  • Dringende Empfehlung: Nimm das Image von LinuxCNC.org. Da ist linuxcnc schon gleich mitinstalliert und man hat die wenigsten "Malleschen" - läuft einfach am einfachsten und saubersten...

  • Hi, dann lege los mit dem Laptop . Einfach ISO von linuxcnc-Website runterladen, auf den Stick "brennen" (z.b. mit "balena etcher") und entweder das Live-System davon starten oder gleich installieren und dann testen...

  • Schau Dir LinuxCNC mal an bevor Du . Die 24V sind ja nur für die Signale. Die 48V legst Du direkt an die Endstufen - das ist getrennt von den 24V zu betrachten.

  • Hi, ich meinte diese BOB hier: cncdrive.com/UCSB.html Neben den 48V(36V) für die Motoren wird meist noch eine 2.Spannung für die End/Referenzschalter, das BOB usw benötigt. D.h. üblicherweise hat man 2 Netzteile: Eins für die "Leistung", eins für die "Steuerung".. 24V ist ein weit verbreiteter Industriestandard. Achtung: Das verlinkte ETH_Board ist vermutlich nicht mit Linuxcnc kompatibel....glaub ich jedenfalls.

  • Quote from Steami: “Ich habe TripleBeast und Nema 24 Schrittmotoren und bin somit auf einem gangbaren Weg. ” Gerne! Genau das läuft bei mir auch seit vielen Jahren

  • Hi, ich empfehle jedem: Fang erstmal mit LPT an und "gewöhne" Dich an LinuxCNC. Auf MEAS umsteigen kann man später immer noch (wenn es denn wirklich sein "muss"). Der Umstieg von LPT auf MESA ist auch problemlos möglich mit z.B. mit der MESA 6i25 möglich. Würde ich heute nochmal eine Steuerung bauen, wäre es in jedem Fall wieder LPT - einfach & robust. Meine pers. Favoriten sind derzeit: UCSB-LPT-BOB von CNCDRIVE mit JMC-Closed-Loop-Steppern oder TripleBeast mit norm. Schrittmotoren. Zwischen TB…

  • Hab ich auch so....