Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 311.

Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

  • Hallo Ingo, vom Norden würde es wieder in den Süden gehen an den Bodensee. Ich brauche aber nur einige wenige, da ich die meisten habe. Gruß Albert

  • Baubericht der 72

    millingpenguin - - Bauberichte Bausätze

    Beitrag

    Hallo Karheinz, vielleicht auch in die filebase hochladen. Dann findet man sie leichter.

  • Eine Frage an die, die was von Mechanik verstehen: Auf der z-Achse hatte ich ja oben geschrieben, dass ich 0.12 mm Ausschlag auf der Lagerseite gemessen hatte, d.h. die Spindel ist 0.06mm außer Mitte. Ist das noch zu tolerieren, oder muss die ausgetauscht werden?

  • Durch die Thematik mit den qualitativ nicht so guten Spindeln, ging es im Moment bei mir auch nicht so viel weiter. Der Umbau der Schmiernippel steht auch immer noch an . Nachdem Alois dann noch das Thema aufbrachte, dass er bei seinen KUS fehlende Kugeln feststellte, wagte ich mich heute auch mal daran eine Mutter abzuschrauben. Ich habe auf x- und y Doppelmuttern und erst einmal drehte ich die Mutter auf der langen Achse ab. Tatsächlich fehlte dort eine Kugel. Jede Hälfte der Mutter hat 3 Gäng…

  • iHSV57-Servos parametrieren

    millingpenguin - - CNC Elektrik

    Beitrag

    Hallo Lars, ohne dass ich die Servos kenne, aber deine Vorgehensweise macht vollkommen Sinn. Jede Fräse ist mechanisch ein klein wenig anders, selbst wenn sie gleich heissen. Der eine schleppt z.B. mehr Gewicht mit durch (mehr) Sand, oder die Spindeln verhalten sich anders etc. Damit hat man eine andere Regelstrecke und braucht andere Parameter. Und nur mit einem grafischen Tool, welches hier den Weg ausgibt, da eine Positionsregelung gemacht wird, kann man die Einstellungen vernünftig machen. D…

  • Heute war die lange Achse dran. Ich denke die passt mit ca. 3 Hundertstel Ausschlag. D.h. definitiv betroffen ist die Achse am Portal. Mit der z Achse bin ich mir nicht sicher ob die 0.12 viel ausmachen, da diese Achse ja nur einseitig eingespannt ist.

  • Jetzt habe ich mal zwei Spindeln etwas genauer gemessen Z-Achse: 0.12 mm Ausschlag auf der Lagerseite, d.h. 0.06mm außer Mitte. X-Achse am Portal: Auf der Loslager Seite 0.3mm Ausschlag, auf der Festlager Seite 0.2mm. Die lange Achse kommt morgen. Ach ja, wenn Schraubensicherungslack, dann keinen festen benutzen

  • So wie es aussieht, sind bei mir die Enden auch nicht ok. Ich habe vorhin mal die Spindel der x-achse wieder ausgebaut. Eine erste Messung, aber noch mit Mutter, zeigte schon eine Abweichung von 2-3 Zehntel. Morgen werde ich die Mutter wegmachen und etwas genauer hinschauen. D.h. aber auch, die anderen Spindeln müssen auch raus .

  • Fenja - Schmiersituation

    millingpenguin - - Fenja

    Beitrag

    Hallo Andreas, die letzten Tage war etwas ruhig bei mir mit der Fräse . Ein erster Test ergab nur, dass das schmieren mit der Spitze gut funktioniert. Das einzige was mich störte war, dass das Fett nach Ende des Schmiervorgangs noch recht lange aus der Spitze heraus quillt. Bei einem normalen Mundstück kommt zwar auch immer noch was nach, aber durch den großen Querschnitt bleibt es eher an der Spitze kleben. Hier geht es mehr auf den Tisch, bzw. man muss was unterlegen. Abgesehen davon ist es su…

  • Mach ich wenn ich am Rechner bin.

  • Kraft von Servos

    millingpenguin - - CNC Elektrik

    Beitrag

    Hallo Lars, meine Bremse von Sorotec ist die 24V Variante. Aber ich habe gestern getestet. Bei 9V schaltet sie, bzw bremst nicht mehr. Dreht man dann die Spannung wieder runter, zieht sie bei ca 2V wieder an. D.h. ich werde meine mit 12V betreiben.

  • Die funktioniert ganz einfach. Ist ein Elektromagnet mit Feder: Spannung da, Bremse auf. Spannung weg, Bremse zu.

  • Wie gut dass man einen Sohn mit 3D Drucker hat... Heute hat er mir eine Adapterplatte zur Montage der Federdruckbremse von Sorotec, für die z-Achse gedruckt. Die Bremse blockiert die Achse sobald keine Spannung mehr anliegt, so daß die Achse nicht durch ihr Eigengewicht nach unten fährt. Im Prinzip ist das ein Elektromagnet, der gegen eine Feder anzieht und damit zwei Scheiben voneinander trennt. Ist die Spannung weg, drückt die Feder die Scheiben aufeinander und die Welle kann sich nicht mehr d…

  • Meinst du das hier?

  • Fenja - Schmiersituation

    millingpenguin - - Fenja

    Beitrag

    Mein Set ist heute angekommen . Ich werde berichten.

  • Fenja - Schmiersituation

    millingpenguin - - Fenja

    Beitrag

    Hallo Lars bei meinen Schmiernippeln habe ich die Erfahrung gemacht, dass sie entweder falsch standen, oder nicht dicht waren, wenn ich sie richtig drehte. Teilweise konnte ich das durch Gummi O-Ringe beheben, wodurch die Nippel aber trotzdem nicht fest angezogen waren und sie sich beim aufstecken der Fettpresse dann bewegten. Deshalb werde ich doch mehr tauschen als du. zumal ich an die Rückseite nicht mehr gut dran komme. Stell doch mal Bilder ein, wenn du umbaust.

  • Man kann, aber ich würde überfräsen empfehlen. Das macht die Ausrichtung einfacher. Der Balken sollte dann 2mm länger sein als du benötigst. Beim Verbinder bin ich nicht sicher, da ich den geteilten genommen habe. Aber wenn es irgendwo stand, dann lass ihn auch überfräsen.

  • Frage zur Ausrichtung ZX

    millingpenguin - - Fenja

    Beitrag

    Wenn ich das richtig vom Möderl in Erinnerung habe, soll man alle Schrauben nach zwei Tagen und dann noch einmal nach ein paar Wochen nachziehen, da sich Alu setzt.

  • Heute war nicht viel aufregendens, nur Fleißarbeit. Die Querverstrebungen wurden eingesetzt. Dazu wird das Portal an die Stelle gefahren wo die Verbinder hinkommen sollen und diese dann angeschraubt. Ich habe immer zuerst die Winkel an den langen Profilen festgeschraubt und dann erst die Schrauben an den Verbindern, damit sich die langen Profile nicht noch verformen. Ich weiß zwar nicht, ob das passieren könnte, aber so ist man sicherer. cnc-aus-holz.at/index.php?atta…e64a221486334b0bf0d78c7be D…

  • Ich habe mir mal vorhin die Schmiernippel Situation bei der Fräse angeschaut und jeden einzelnen probiert, ob der gut funktioniert und dicht ist. Das Ergebnis war nur teilweise gut. An manchen Stellen kommt das Mundstück der Fettpresse nicht gut auf den gewinkelten Nippel, weil er nicht in die richtige Richtung zeigt und dann z.B. 1mm zu dicht an der Linearschiene, o.ä. dran ist. Teilweise habe ich das mit unterlegten Gummi O-Ringen gelöst. Aber so richtig die saubere Lösung ist das nicht, weil …